NachrichtenMagazin >

Comedy: Diese Motorrad-Typen kennt jeder

Poser, Schrauber, Schwätzer - Diese Motorrad-Typen kennt doch jeder

Endlich wird´s wieder wärmer, die Sonne zeigt sich öfter und auch der Grill kann mal wieder angeschmissen werden. Doch mit den steigenden Temperaturen heißt es auch wieder, die Augen im Straßenverkehr aufzuhalten. Denn durch das gute Wetter sind auch wieder etliche Motorradfahrer auf Hessens Straßen unterwegs. Und unter den Bikern gibt es ganz verschiedene Typen. Welche das sind? Das hört ihr in unserer Comedy! 

Diese Biker-Typen kennt doch jeder

Wenn ihr mit eurem Motorrad mehr Zeit in der Garage als auf der Straße verbringt, gehört ihr definitv zum Typ „Schrauber“. Ständig werkelt ihr an eurer geliebten Maschine rum, von den Originalteilen ist wahrscheinlich nicht mehr viel übrig, wo jedes Teil ursprünglich mal her kam, kann man nur schwer sagen.

Aber auch den Typ „Schwätzer“ gibt es, gemäß dem Motto „Große Klappe, nix dahinter“. Am Bikertreff kaut er jedem ein Ohr ab; erzählt von seinen tollen Errungenschaften. Bei den Umstehenden sorgt das allerdings meist nur für genervtes Augenrollen.

Schwarze Kutte, schwarze Harley: Ganz klar Erkennungsmerkmale für den Typ „Rocker“. Den sollte man lieber nicht reizen, sonst gibt’s „Backenfutter“. Hinter der harten Schale verbirgt sich aber oft auch ein weicher Kern.

Wem die Optik wichtiger ist als das eigentliche Fahren gehört wahrscheinlich den „Posern“ an. Hier muss alles passen: Lederanzug zum Helm, Helm zum Bike und Bike zum Lederanzug. Eigentlich relativ simpel. Wenn er dann so fahren würde, wie er sich kleidet

Irgendwas ist immer, schlechtes Wetter, die Schwiegermutter hat Geburtstag oder einfach keine Lust. Der „Wenigfahrer“ findet immer eine Ausrede, um nicht mit seiner geliebten Maschine auf die Straße zu müssen. 

Blitz blank und auf Hochglanz poliert muss das Motorrad sein, erst dann wagt sich der „Putzteufel“ auf seine Tour. Es könnte ihn ja jemand mit einem „dreckigen“ Motorrad sehen. Und das geht ja mal gar nicht!

Comedy: Sechs Biker-Typen, welche davon kennst du?

Das Motorrad oder besser. Das Gesamtkunstwerk des Schreibers verbringt mehr Zeit in der Werkstatt als auf der Straße. Der Schraube hat trotzdem Spaß alt in der Garage. Nein. Bike gibt auf den ersten Blick selbst Experten Rätsel auf, um was für ein Modell es sich handeln könnte. Warte mal. Die Front ist von de Harlay, der Tank von der Honda. Und das Heck es von der Vesper. Der Schrauber ist außerdem der Schrecken. Geht ist Prüfers. Einmal in der Woche taucht er dort auf und möchte, was Neues eingetragen haben. Was er natürlich auch erst mal erklären muss und will, kann für meine neue Blinker Lage eintragen Mitte des Lenkers Wolf Magazin eingeklebt. Und hier wird mittels Knopfdruck einen Federmechanismus in Gang gesetzt. Ein sogenannter konservativer Wolf Blinkern. Wenn der Schraube mal ne Tour fährt, dann nennt sich das Einstellungs und Überprüfungs fad. Und endet eigentlich immer damit, dass er mit weniger Bauteil zurückkommt, als er losgefahren ist.

Der Schwätzer

Ganz ehrlich, jeder kennt ihn nur die wenigsten mögen ihn. Dieser Typ Weicker Henk den ganzen Tag am örtlichen Bikertreff ab und drückt jedem ungefragt seine Kassette ins Ohr Ja. Also damals mit meiner Honda Fireblade, war ich auf mein ausstrecke, der Marschälle King, ne Da habe ich alle inner und Ouse. Also in Rechtskurve habe es alle überholt. Hh auch Spitzkehre war ich mal schneller als alle anderen. Viel Watt bei Sachsens man neue Auspuffe. Die Klinge ist auch nur sind schick aus Geldern Trading Er erkennt schon aus der Ferne jeden ankommenden Weicker. Du am Hebel. Schließlich hat er sich auf dem Smartphone eine Helm Kartei angelegt. So mancher, der den Schwätzer aus der Ferne sieht, nimmt den Helm am Bikertreff gar nicht erst ab. Der schwätze hat natürlich auch unheimlich viel Erfahrung. Schließlich fährt er jeden Tag vierzehn Kilometer, sieben Kilometer zum Bikertreff und sieben Kilometer wieder nach Hause. Es erzählt er dann seiner Frau von seiner tolle Tour

Der Rocker trägt natürlich ne lila Kutte mit einem zwei gerade ab mit der großen Aufnäher auf. Morgen hat Oberarme wie Pop Ei Kreuz Vine siebziger-Jahre Wohnzimmer Schrankwand Er ist Mitglied in einem Club Med Total Nummern Leuten, die alle ganz normale Jobs haben. Und wir was anderes behauptet. Wahrgeworden ja, seine Maschine es natürlich eine Parley. Bei fehlendem Kleingeld auch eine Halle Kopie aus Fernost Pling, Spike, Farbe, Schwarz Schwarz und allem bei ihr genauen Blick. Auf die Kutte und den Schriftzug am Rücken ist folgendes zu erkennen wen sieht es hier? Lesen können ist meine Frau runtergefallen. Eigentlich ist er Roger, also ganz lustiger

Neil Motorrad oder Heide oder fünfzig PS ist kein Motorrad Ende. Der Diskussion unter Motorisierung ist beim Pauser gefürchtete als Punkte in Flensburg. Und auch die Optik ist wichtig. Die Lieder Kombi und der Helm sind immer farblich auf das aktuelle Motorrad abgestimmt. Die Knie Schleife hat der Poser mit der Flex angeschliffen damit auch der Laie erkennt Oh How. Der lässt in den Kurven ganz schönes Knie schleifen tut er nämlich gar durch Bockstein fängt er aufrecht auf dem Bike. Der Pause ist natürlich in erster Linie an Bikertreff Zuhause, wo er lautstark seinen Freunden von den letzten Touren und Rennstrecken erzählt. Einen Kaffee oder eine Apfelsaftschorle muss er sich dabei aber vergreifen. Des lässt die viel zu enge Lieder Kombi leider nicht zu

Der Wenigfahrer

Praia wenig Fahrer hat zwar sein heiß geliebtes Traum Motorrad in der Garage stehen, kommt aber leider nicht zum fahndet. Irgendwas ist immer schlechtes Wetter, Geburtstage, Familienurlaub oder einfach keine Lust. Zu kalt, zu warm, zu nass, die Liste. Warum 's einfach nicht so eine Ausfahrt kommt, die ist lang. Eine verlässliche Tour. Fährt er alle zwei Jahre, die zum TÜV

Der Putzteufel

Für den Putzteufel gilt vier Stunden fahren fünf Stunden putzen mit einem schmutzigen Motorrad zu einer Tour aufbrechen. Das geht gar nicht. Ihr besitzt sogar einen Weg Verkleidung Scheiben, die er Austausch, sobald auch nur eigene Fliege darauf eingeschlagen ist. Außerdem verfügt er über ein größeres Arsenal ans Sprays Ölen, Fetten und Reinigungsmitteln. Als jeder Online-Handel überhaupt ist Bier der Grund, warum die Reinigungsmittel industrie überhaupt überleben konnte.

nach oben