NachrichtenMagazin >

Stichtag 30. November: Kfz-Versicherung kündigen und Geld sparen

Stichtag 30. November - Kfz-Versicherung wechseln & Geld sparen

Ende November ist für Autofahrer ein wichtiger Termin, um Geld zu sparen. Dann werden nicht etwa die Spritpreise gesenkt, sondern die jährliche Kfz-Versicherung kann gekündigt werden. Warum das so ist, auf was ihr bei der Kündigung achten müsst und wie ihr den für euch besten Anbieter von Kfz-Versicherungen findet, erfahrt ihr hier.

Warum bis 30. November kündigen?

Die meisten Kfz-Versicherungen haben eine Laufzeit von einem Jahr. Der Versicherungszeitraum ist dann vom 1. Januar bis zum 31. Dezember. Für sie gilt ein einmonatiges Kündigungsrecht, was bedeutet, dass ihr eure Kfz-Versicherung spätestens zum 30. November kündigen müsst, um die Versicherung wechseln zu können.

Kfz-Versicherung per Post kündigen

Wichtig für die Kündigung der Kfz-Versicherung ist, dass die Kündigung zum Stichtag bei der Versicherung eingegangen sein muss. Das heißt, dass ihr sie per Post nicht erst einen Tag vorher oder sogar am 30. November selbst losschicken könnt. Falls ihr per Brief kündigt, versendet die Kündigung als Einschreiben (kostet aktuell 2,65 Euro Aufpreis zum Porto). So seid ihr auf der sicheren Seite, falls ihr nachweisen müsst, dass die Kündigung für eure Kfz-Versicherung pünktlich eingegangen ist.

Jetzt Preise für Kfz-Versicherung vergleichen*

Kfz-Versicherung per E-Mail kündigen

Die meisten Anbieter verlangen aber gar nicht mehr, dass die Kündigung schriftlich eingehen muss. Eine E-Mail genügt. Doch auch bei der Kündigung der Kfz-Versicherung per E-Mail gibt’s einige Dinge zu beachten.

Nennt schon im Betreff die Nummer eures Versicherungsscheins - damit erleichtert ihr den Angestellten des Versicherungsunternehmens die Arbeit. Im Text selbst muss neben eurer Adresse und der Versicherungsscheinnummer auch das Kennzeichen eures Autos genannt sein. Ihr müsst keinen großen Text mit Erklärungen verfassen, warum ihr kündigen wollt. Es reicht ein kurzer Satz und der Hinweis aufs Sonderkündigungsrecht oder dass ihr „fristgerecht zum Ende des laufenden Versicherungsjahres“ kündigt.

Um im Falle des Falles nachweisen zu können, dass eure E-Mail auch wirklich ankam, ist es sinnvoll, am Ende der Mail zu schreiben, dass der Eingang der E-Mail bitte bis zum Datum x bestätigt werden möge.

Kfz-Versicherung nach Schadensfall kündigen

Kfz-Versicherungen könnt ihr übrigens auch immer nach einem Schadensfall außerordentlich mit einer Frist von 4 Wochen kündigen. Bezieht euch im Kündigungsschreiben dann darauf.

Ist die eine Kfz-Versicherung gekündigt, steht die nächste schon in den Startlöchern, da jedes Auto in Deutschland nur am Straßenverkehr teilnehmen darf, wenn es eine Versicherung hat.

Kfz-Versicherung Vergleichsportal

Viele Autofahrerinnen und Autofahrer vergleichen im Internet bei Check24*, Verivox und Co. Preise. Wer schlau ist, schaut vor Vertragsabschluss aber lieber nochmal auf der Homepage des Anbieters direkt vorbei, dort gibt es manchmal tatsächlich den besseren Preis. 

Es lohnt sich, im Bekanntenkreis nach Erfahrungen zu fragen. Gerade im Schadensfall ist es wichtig, dass die Kfz-Versicherung schnell agiert und hilft. Daneben ist natürlich der Preis das entscheidende Kriterium für die Versicherungsnehmer.

Was macht die Kfz-Versicherung günstiger?

Da sich während Corona in etlichen Branchen ein Wandel hin zu Home Office-Modellen ergeben hat, ging die jährliche Fahrleistung vieler Autobesitzer nach unten. Als Faustregel gilt: Wer jährlich mehr fährt, zahlt auch einen höheren Beitrag für die Kfz-Versicherung. Korrigiert ihr eure jährliche Fahrleistung bei der neuen Kfz-Versicherung also nach unten, wirkt sich das direkt positiv auf die Kosten dafür aus.

Schwindeln solltet ihr allerdings nicht: Wenn im Schadensfall nämlich rauskommt, dass ihr in Wahrheit tausende Kilometer mehr pro Jahr fahrt, kann die Versicherung die Schadensregulierung ablehnen. 

Faktoren für den Preis der Kfz-Versicherung

Außerdem kommt es bei Kfz-Versicherungen immer darauf an, in welchem Kreis euer Auto gemeldet ist, ob ihr ein Auto fahrt, das statistisch gesehen häufiger in Unfälle verwickelt ist, wie alt ihr seid und manche Kfz-Versicherungen bieten auch Preisvorteile, wenn man Familie hat, weil Eltern laut Statistik weniger häufig Schäden im Straßenverkehr verursachen und sinniger fahren.

Selbstbeteiligung und Werkstattwahl

Wie hoch eure Selbstbeteiligung im Schadensfall sein soll, entscheidet ihr selbst, wenn ihr eure Kfz-Versicherung wählt. Hier gilt: Je mehr ihr aus eigener Tasche zahlt, desto günstiger wird der Preis für die Police.

Genauso ist es beim Thema Werkstatt: Wollt ihr freie Werkstattwahl, müsst ihr etwas mehr für die Versicherung zahlen. Wenn ihr die Versicherung entscheiden lasst, zahlt ihr etwas weniger. Allerdings lohnt sich das gerade auf dem Land oft nicht, da die nächste vom Versicherer ausgewählte Werkstatt zu weit weg sein kann. Normalerweise könnt ihr online aber direkt sehen, mit welchen Werkstätten in eurer Umgebung die Versicherung kooperiert. 

Neukundenrabatt Kfz-Versicherung

Viele Versicherungen bieten spezielle Neukundenrabatte. Selbst, wenn ihr eure Kfz-Versicherung nicht wechseln wollt, kann es sich lohnen, einfach mal berechnen zu lassen, was das im Vergleich zu eurem jetzigen Preis an Ersparnissen bedeuten würde. Wechseln könnt ihr dann ja immer noch - solange die Kündigung bis spätestens 30. November eingegangen ist.

*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn darüber ein Produkt gekauft wird, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für den Käufer bleibt unverändert.

Auch interessant
Auch interessant
Jetzt günstig tanken Preise vergleichen mit dem Sprit-Spion

Gib deinen Standort an und der FFH Sprit-Spion zeigt dir alle Benzin-Preise und…

Marderschaden: Wann die Versicherung zahlt

Kaputte Schläuche, Dichtungen oder Kabel im Auto: Das geht oft auf das Konto von…

nach oben