NachrichtenMagazin >

Nordlichter: Das müsst ihr über das Himmelsleuchten wissen!

Leuchtspektakel am Himmel - Nordlichter sehen: Das müsst ihr wissen

Grüne Nordlichter erscheinen über einer Schneelandschaft
© freepik

Sie erscheinen als grüne, violette oder rote Schleier am Nachthimmel - Nordlichter. So mancher träumt davon, dieses atemberaubende Lichterspiel einmal erleben zu können. Für einen wird dieser Wunsch nun in Erfüllung gehen - Eric aus Darmstadt. Er hat bei "Wünsch dir was dann kriegste das!" eine Reise nach Lappland gewonnen, um die Nordlichter zu bestaunen. Die wichtigsten Infos rund um die Nordlichter lest ihr hier.

Polarlichter - sie sind eines der größten Wunder, die uns die Natur zu bieten hat. Als spektakuläre Lichtschleier oder Wolken beleuchten sie den Nachthimmel in Grün-, Rot- und Lilatönen.

Viele Menschen wünschen sich, das Leuchten einmal mit den eigenen Augen zu sehen. Und das ist möglich! Es gibt viele Reiseanbieter, die mit einem Trip in den Norden unserer Erde werben. Dort müsst ihr euch zwar warm einpacken, habt aber die Möglichkeit, den Nachthimmel in den schönsten Farben zu erleben.

Aurora borealis am Nordpol - so lauten die wissenschaftlichen Namen des Himmelsphänomens -  zu sehen, müsst ihr etwas Glück mitbringen. Wenn ihr das mystische Lichterspiel am Himmel sehen wollt, solltet ihr nämlich den Richtigen Ort und Zeitpunkt erwischen. Übrigens: Wer bereit ist etwas weiter zu reisen, solche Polarlichter gibt es auch ganz im Süden. Dort heißen sie dann Aurora australis.

Wo kann ich Nordlichter sehen?

Ein Auto steht in einer Schneelandschaft. Am Himmel leuchten Polarlichter in blau und grün.
© freepik

Wer einmal Zeuge des Himmelsphänomen werden möchte, muss in die nördlichen Regionen unserer Erde reisen, denn dort zeigen sich die Nordlichter am deutlichsten. In den sogenannten Aurora-Zonen im Umkreis von etwa 2500 Kilometer um die Pole, sind die Polarlichter am besten zu erkennen. Die besten Chancen die bunten Lichtschleier zu entdecken habt ihr, wenn ihr so weit nördlich wie möglich Ausschau haltet.

Einer der besten Orte für ein solches Vorhaben ist Norwegen. Die Inselgruppe Spitzbergen ist dafür ideal. Auch Lappland ist für eine Nordlicht-Reise gut geeignet. Im Norden Finnlands und Schwedens sind die Lichter am Himmel gut zu sehen. Aber auch Island und Kanada können für dieses Vorhaben auf eurem Plan stehen. Sogar in Schottland können die Nordlichter gesichtet werden. Die Shetland-Inseln liegen so weit im Norden, dass ihr die Lichter dort beobachtet könnt.

Polarlichter in Hessen

Aber sind Polarlichter auch in Deutschland sichtbar? Tatsächlich gibt es in seltenen Fällen sogar hier bei uns Polarlichter. Voraussetzung dafür ist ein außergewöhnlich starker Sonnenwind, der für die Entstehung der Lichter verantwortlich ist. Außerdem sollte man sich an einem möglichst dunklen Ort aufhalten, verschmutzt das Licht von Städten und Orten den Himmel, hat man hierzulande keine Chance die Lichter zu erkennen.

Sogar bei uns in Hessen wurden schon Nordlichter gesichtet: In Mittelhessen und in Osthessen haben Menschen die grün-gelbliche Lichter beobachtet. Dies ist allerdings der absolute Ausnahmefall.

Wann kann ich die Nordlichter am besten sehen?

Nordlichter leuchten in violett über einem See
© dpa

Nordlichtjäger sollten zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um das Leuchtspiel zu bestaunen. Damit sich die Polarlichter in voller Pracht zeigen können, muss der Himmel nicht nur frei von Wolken sein, sondern auch möglichst dunkel.

Der Nachthimmel im Sommer ist zu hell um das Leuchten zu erkennen. Die "Saison" für das Beobachten von Nordlichtern liegt also zwischen September und März. Zwischen 17 Uhr und 2 Uhr in der Nacht solltet ihr dann die Augen offen halten. Dann ist der Himmel dunkel genug, um das Leuchten zu entdecken.

Doch auch dann ist es Glückssache, ob man die Nordlichter tatsächlich sehen kann. Sie verschwinden meistens genauso schnell, wie sie aufgetaucht sind. Nur ungefähr 15 - 30 Minuten hält die Lichtshow an. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit dann wirklich ist, hängt von eurem Standort ab. Von der norwegischen Stadt Tromsø aus, die ein echter Nordlicht-Hotspot ist, können im Winter in 9 von 10 Nächten Nordlichter gesichtet werden.

Ob sich das wach bleiben lohnt könnt ihr mit einer Polarlichtvorhersage herausfinden. Ähnlich wie eine Wettervorhersage, kann man nämlich auch die Wahrscheinlichkeit von Polarlichtern einige Tage im Voraus ermitteln:  Vorhersagen für das Himmelsspektakel in Deutschland gib hier.

Internationale Polarlicht Vorhersagen

Wie entstehen Nordlichter?

Grüne Nordlichter erscheinen über einem See
© dpa

Die Verursacherin des schönen Leuchten am Himmel ist unsere Sonne: Die sendet kontinuierlich einen Strom elektrisch geladener Teilchen aus, die sogenannten Sonnenwinde

Treffen diese Teilchen auf Sauerstoff- und Stickstoffatome in unserer Atmosphäre, werden diese zum Leuchten angeregt. Sauerstoffatome verursachen dabei grüne und rote Lichter, Stickstoff leuchtet violett bis blau. Da unsere Augen grünes Licht am besten wahrnehmen, erscheinen auch die meisten Polarlichter in grünen Farben. Damit wir auch andere Farben sehen, muss der Sonnenwind besonders stark sein.

Warum sieht man Polarlichter vor allem an den Polen?

Die elektrisch geladenen Teile des Sonnenwindes werden vom Magnetfeld unserer Erde in Richtung der Pole abgelenkt. Dort haben sie es einfacher in die Atmosphäre einzutreten und verursachen daher dort das Leuchten besonders häufig. Nur wenn der Sonnenwind besonders stark ist, gelingt es den Teilchen auch in unseren Breiten tief in die Atmosphäre einzudringen und die faszinierenden Lichteffekte auszulösen.

Nordlichter über dem Lyngenfjord in Norwegen

Auch interessant
Auch interessant
    Sorge um Prinzessin Mette-Marit: Alle Termine gestrichen

Prinzessin Mette-Marits Terminkalender war eigentlich wieder gut gefüllt. Doch…

  Mit "viel Tatendrang" ins Viertelfinale gegen Frankreich

Deutschlands Handballer sind am frühen Dienstagnachmittag frohen Mutes im…

  Eisberg von der Größe Londons in Antarktis abgebrochen

In der Antarktis ist ein enorm großer Eisberg abgebrochen. Mit rund 1550…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH BEST OF 2022
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH JUST WHITE
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH LEIDER GEIL
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 40
FFH PARTY
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH CHILL & GRILL
FFH EURODANCE
FFH ROCK
JOKE FM
FFH WORKOUT
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet livecharts
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
ed sheeran radio
drake radio
dua lipa radio
lady gaga radio
rihanna radio
calvin harris radio
david guetta radio
katy perry radio
justin timberlake radio
maroon 5 radio
coldplay radio
taylor swift radio
the weeknd radio
justin bieber radio
ariana grande radio
alicia keys radio
beyoncé radio
post malone radio
harry styles radio
harmony.fm
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Weihnachten
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
Billy Joel Radio
Eurythmics Radio
Madonna Radio
Queen Radio
Roxette Radio
Kim Wilde Radio
Whitney Houston Radio
Michael Jackson Radio
Pet Shop Boys Radio
Elton John Radio
Depeche Mode Radio
Phil Collins Radio
Tina Turner Radio