Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

Eintracht Frankfurt verliert beim Tabellenletzten Bochum mit 0:3

Dämpfer beim Tabellenletzten - Eintracht verliert in Bochum mit 0:3

© dpa

Es war eine der wenigen Chancen im Spiel: Bochums Erhan Masovic und Torwart Manuel Riemann im Kampf um den Ball mit Frankfurts Rafael Borré.

Eintracht Frankfurt muss sich in der Fußball-Bundesliga dem Tabellenschlusslicht Bochum geschlagen geben. Die Hessen verlieren gegen den VfL mit 0:3. Philipp Hofmann und Philipp Förster sorgen für die Tore der Gastgeber. Hinzu kommt ein Eigentor von N´Dicka.

Der Tabellenletzte setzte sich überraschend deutlich mit 3:0 (0:0) gegen die Elf von Eintracht Frankfurt durch, die vor dem Champions-League-Rückspiel beim Premier-League-Club Tottenham Hotspur am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN) einen Rückschlag hinnehmen musste. Das Ende der Frankfurter Serie von zuletzt vier Pflichtspielen ohne Niederlage nach dem Treffer von Philipp Hofmann (71. Minute), dem Eigentor von Evan Ndicka (87.) und dem Tor von Philipp Förster (90.+4) taugt nicht als Mutmacher für das Königsklassen-Duell in London.

Götze wieder von Beginn an

Dabei waren die Hessen mit großen Erwartungen gekommen, zumal 2014er Weltmeister Mario Götze nach seiner Knöchelverletzung und der daraus resultierenden Pause im Hinspiel gegen Tottenham (0:0) am Samstag wieder in der Startelf stand. Bestenfalls hätte sogar der Sprung bis auf Tabellenplatz drei gelingen können. Trotzdem stellte Oliver Glasner vor 24.850 Zuschauer seine Mannschaft im Vergleich zum Champions League Spiel auf fünf Positionen um, unter anderem bekam der zuletzt starke Makoto Hasebe eine Pause und Kapitän Sebastian Rode saß eine Stunde nur auf der Bank.

Alario und Borré mit Chancen

Die Frankfurter mit ihrer offensiv gewählten Aufstellung machten von Beginn an Druck, hatten aber zunächst nur durch Lucas Alario (7./23. Minute) Möglichkeiten zur Führung - denn Bochum kämpfte. Auch in der zweiten Hälfte, in der Frankfurt zu Beginn wieder das Spiel machte und durch den Pfostentreffer von Rafael Borré (63.) die größte Chance zur Führung vergab. Bochum war zunächst wieder nur mit Abwehrarbeit beschäftigt. Frankfurts Trainer Glasner reagierte und ordnete die Offensive mit der Einwechslung von Daichi Kamada für den unauffälligen Götze neu.

Gastgeber machen schließlich die Tore

Bochum bekam durch den Offensivdrang der Gäste jedoch nun Räume zum Kontern und nutzte diese aus: Hofmann stellte mit seinem Kopfballtreffer nach einer Ecke den Spielverlauf auf den Kopf, Frankfurts Ndicka, der den Ball kurz vor Spielende unglücklich ins eigene Tor abfälschte, sorgte für die Vorentscheidung, ehe Förster den dritten Bochumer Treffer erzielte.

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche am FFH-Mikro:

"Ich glaube, dass wir in allen Belangen heute schlecht waren. Wir haben viele Fehler gemacht und waren zu langsam im Spielaufbau. Deswegen haben wir auch verdient verloren."

Eintracht-Trainer Oliver Glasner nach dem Spiel mit ehrlichen Worten:

"Eine sehr bittere Niederlage, für die ich zu 100 Prozent die Verantwortung übernehme. Es war meine Aufstellung und meine Systemumstellung. Eine sehr bittere, aber auch verdiente Niederlage."

Eintracht-Trainer Oliver Glasner im Gespräch mit FFH-Reporter Marius Franke:

"Ich könnte jetzt viele Sachen ansprechen. Am Ende verlieren wir mit drei Standards. Bitter! Aber ich bin überzeugt, dass ich mit meinem Trainerteam die richtigen Schlüsse ziehen werde."

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Eintracht Frankfurt hat Elias Baum langfristig an sich gebunden. Wie der…

Der Nachwuchsverteidiger Dario Gebuhr wechselt von Eintracht Frankfurt zum…

Im zweiten Gruppenspiel bei der Fußball-Europameisterschaft trifft das deutsche…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop