Nachrichten > Sport, Nordhessen, Mittelhessen >

Handball-Bundesliga: MT Melsungen und HSG Wetzlar weiter in der Krise

Krise geht weiter - Handball: Melsungen und Wetzlar verlieren

© FFH

Die MT Melsungen (rote Trikots) hat in der heimischen Halle mit 19:23 gegen den THW Kiel verloren.

Die MT Melsungen hat in der Handball-Bundesliga erwartungsgemäß den nächsten Rückschlag erlitten. Die Nordhessen unterlagen in heimischer Halle dem Rekordmeister THW Kiel mit 19:23. Für Melsungen ist es die fünfte Liga-Pleite in Folge. Unterdessen werden die Abstiegssorgen bei der HSG Wetzlar immer größer.

Schon in der ersten Halbzeit des MT-Spiels dominierten die Gäste aus dem Norden und gingen mit einer Führung von 14:9 in die Halbzeit. Die Nordhessen zeigten sich zwar im Vergleich zu den letzten Niederlagen vor allem kämpferisch verbessert, ließen jedoch immer wieder freie Würfe vor dem Kieler Tor ungenutzt.

Kühn: "Haben zu viele freie Bälle vergeben"

MT-Spieler Julius Kühn sieht nach dem Spiel im Gespräch mit FFH-Reporter Marius Franke die Chancenverwertung als einen Grund für die Niederlage.

© HIT RADIO FFH

MT hält zweiten Durchgang ausgeglichen

Melsungen konnte das Spiel im zweiten Durchgang zumindest toremäßig ausgeglichen gestalten, die Heimniederlage jedoch letztlich nicht verhindern. Erfolgreichste Werfer auf Seiten der Nordhessen waren Kai Häfner, Elvar Jonsson und Aidenas Malašinskas mit jeweils drei Treffern. Bei den Gästen aus Kiel war Eric Johansson siebenfach erfolgreich.

HSG mit neunter Niederlage in Folge

Unterdessen hat die HSG Wetzlar ihr Heimspiel gegen den Bergischen HC mit 22:28 (13:13) verloren. Für die Mittelhessen ist es die neunte Niederlage in Folge. Sie stehen mit nur neun Pluspunkten weiter auf Platz 16. Die HSG hat unter Neu-Trainer Hrvoje Horvat noch keinen Punkt geholt. Gegen den BHC hielten die Wetzlar 40, 45 Minuten gut dagegen, schmissen dann aber in Überzahl reihenweise den Ball weg.

Schmidt: "Wir werfen in doppelter Überzahl drei Bälle weg"

"Genau da, wo wir eigentlich die beste Chance haben, uns ein bisschen abzusetzen oder noch mehr Druck zu machen, schaffen wir genau das nicht", ärgert sich HSG-Kreisläufer Erik Schmidt am FFH-Mikro.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Kontinuität auf der Trainerposition bei der MT Melsungen. Nach dem zweiten Platz…

Trotz großem Kampf ist die Sensation am Ende ausgeblieben: Die MT Melsungen…

So richtig hatte Timo Kastening und Co. wohl niemand auf dem Schirm, doch die MT…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop