Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Eintracht verliert 1:3 in Hoffenheim - Glasner sieht Rot

Glasner sieht Rot - Eintracht verliert 1:3 in Hoffenheim

Eintracht-Torschütze Mario Götze beim Spiel in Hoffenheim 
© dpa

Eintracht-Torchütze Mario Götze verliert mit seiner Eintracht gegen die TSG Hoffenheim.

Nach dem Finaleinzug im DFB-Pokal hat Eintracht Frankfurt in der Bundesliga eine erneute Niederlage kassiert. Bei der TSG 1899 Hoffenheim heißt es am Ende 1:3 aus Sicht der Hessen. Damit ist die Eintracht in der Liga seit mittlerweile 10 Spielen ohne Sieg.

Hoffenheim befand sich dank der Tore von Christoph Baumgartner (9. Minute), Andrej Kramaric (41./Foulelfmeter) sowie Ihlas Bebou (45.+3) bereits zur Halbzeit auf der Siegerstraße. Zudem sah Frankfurts Cheftrainer Oliver Glasner für sein Verhalten am Spielfeldrand die Rote Karte. Zwar flog auch Hoffenheims Stanley Nsoki später wegen groben Foulspiels noch mit Rot vom Platz (49.), doch das änderte wenig. Lediglich Ex-Weltmeister Mario Götze (54.) gelang noch ein Treffer.

Frankfurts Sturmtrio bleibt unsichtbar

Für Frankfurt dürfte es ein Jahr nach dem Triumph in der Europa League in der laufenden Spielzeit nur noch um das Pokal-Endspiel gehen. Der später turbulente und hochemotionale Frühlingstag begann mit einem starken Start der Hoffenheimer. Gleich die erste Chance nutzte Baumgartner per Kopfball aus kurzer Distanz. Frankfurts Almamy Touré wirkte bei dem Gegentreffer desorientiert. Die Eintracht konnte zwar erstmals seit über zwei Monaten wieder das Trio Götze, Jesper Lindström und Randal Kolo Muani von Beginn an aufbieten, doch davon war wenig zu sehen.

Glasner: "Hört mir mit diesem Müll auf"

Nach Kritik an der Leistung seiner Mannschaft platzt Eintracht-Trainer Oliver Glasner auf der Pressekonferenz der Kragen.

© HIT RADIO FFH

Erhitzte Gemüter vor der Pause

Die Bemühungen wirkten uninspiriert, es fehlte Tempo. Das hatte dafür die TSG: Scheiterte Kramaric (35.) zunächst noch an der Latte, durfte er es kurze Zeit später vom Elfmeterpunkt erneut probieren: Der kroatische WM-Dritte verlud Kevin Trapp und schob sicher zum 2:0 ein. Die Frankfurter Profis waren in Folge außer sich und monierten massiv die Elfmeter-Verzögerung von Kramaric sowie den Pfiff nach einem Foul von Daichi Kamada an Baumgartner. Die Folge der Beschwerden: Gelb für Trapp, Gelb für Götze und kurz danach Rot für den gereizten Glasner wegen unsportlichem Verhalten, weil er einen zweiten Ball auf das Spielfeld geschossen hatte.

Aufbäumen der Eintracht kommt zu spät

Der Österreicher hatte den Innenraum kaum verlassen, da fing sich sein Team bereits den dritten Gegentreffer durch Bebou. Damit erschien die Eintracht schon zur Halbzeit bedient. Nach der Pause fehlte nicht nur Glasner, sondern auch der ausgewechselte Lindström, der bei seinem Startelf-Comeback nach Verletzung noch nicht überzeugte. Nsokis Platzverweis ermunterte die von rund 10 000 eigenen Fans begleiteten Frankfurter noch einmal zu mehr Offensive. Doch die nächste Niederlage in der Liga war für die Pokalspezialisten vom Main nicht mehr abzuwenden.

Glasner reagiert mit Wutrede

Auf der anschließenden Pressekonferenz platzte dann Trainer Glasner der Kragen: "Hört auf damit, der Mannschaft irgendwas mit nicht kapieren vorzuwerfen. Der alte Makoto Hasebe ist 39 Jahre alt, der spielt das dritte Mal 90 Minuten in dieser Woche. Der hat teilweise Blut im Urin", entgegnete er auf die Kritik an seinem Team.."Hört mir mit diesem Müll auf. Ich weiß, was die Jungs hier leisten", meinte der Österreicher, der den fragenden Journalisten wütend zurechtwies. Auch der Interview-Boykott seiner Mannschaft erhitzte nach dem Spiel die Gemüter. Ein Sprecher der Eintracht sagte nur, man habe keine Lust, sich wöchentlich zu wiederholen.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop