Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

Conference-League-Aus: Eintracht unterliegt Saint-Gilloise 1:2

Aus in der Conference League - Eintracht unterliegt Saint-Gilloise 1:2

© dpa

Eintracht-Verteidiger Robin Koch ärgert sich nach einer vergebenen Chance.

Riesen-Enttäuschung für Eintracht Frankfurt: Der Traum vom Titelgewinn in der Europa Conference League ist für die Hessen bereits in den Playoffs geplatzt! Die SGE verliert das Rückspiel gegen Saint-Gilloise nach schwacher Leistung zu Hause vor 57.300 Zuschauern mit 1:2.

Den Führungstreffer für die Gäste erzielte Cameron Puertas kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit (47.). In der 80. Minute sorgte der Deutsche Dennis Eckert Ayensa für das 2:0 für die Belgier. Der Anschlusstreffer von Dina Ebimbe kurz vor Schluss (88.) kam schließlich zu spät. Die letzten Chancen der SGE führten nicht zum ersehnten Ausgleich.

Blitz-Start der Eintracht bleibt aus

Anders als im ersten Duell vor einer Woche, als die Eintracht nach zehn Minuten bereits mit 2:0 führte, ließen sich die Belgier dieses Mal nicht überraschen. Zwar waren die Hessen von Beginn an um die Spielkontrolle bemüht, Gefahr strahlten sie aber kaum aus. Im Gegenteil: Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Gäste. Zunächst musste sich Eintracht-Torwart Kevin Trapp bei einem Distanzschuss von Koki Machida mächtig strecken, dann zischte eine scharfe Hereingabe von Alessio Castro-Montes knapp am langen Pfosten vorbei.

Chandler: "Damit sind jetzt alle Träume kaputt"

Eintracht-Fanliebling Timothy Chandler spricht nach dem Spiel mit FFH-Reporterin Sonja Pahl über das bittere Ausscheiden.

Fans: "Einfach nur enttäuschend"

Die Fans sind nach Schlusspfiff am FFH-Mikro enttäuscht über das Ausscheiden der Eintracht – sprechen jedoch auch von einer verdienten Niederlage.

© HIT RADIO FFH

Chaibi-Treffer wegen Abseits zurückgenommen

Nach gut einer Viertelstunde jubelte die Eintracht über den vermeintlichen Führungstreffer, doch der Schütze Fares Chaibi stand beim Zuspiel von Aurelio Buta im Abseits. Mehr war von den Hausherren in der Offensive aber nicht zu sehen, weil es an kreativen Ideen und der nötigen Präzision fehlte.So musste ein Standard in der Nachspielzeit der ersten Hälfte für die erste gute Möglichkeit der Hausherren im Spiel herhalten. Chaibi scheiterte mit einem direkten Freistoß am stark reagierenden Gäste-Torwart Anthony Moris.

Saint-Gilloise trifft direkt nach der Halbzeit

Nach dem Wechsel wurde Frankfurt kalt erwischt. Etwas mehr als 60 Sekunden waren gerade gespielt, da jubelten die Gäste. Mohammed Amoura passte auf Puertas, der Trapp mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern keine Chance ließ. Die Abwehr der Hessen schien dabei mit den Gedanken noch in der Kabine. Nun war die Eintracht gefordert - doch eine Reaktion blieb aus. Zu statisch wurden die Angriffe vorgetragen, sodass sich die Gäste-Abwehr immer wieder formieren konnte. Trainer Dino Toppmöller reagierte nach gut einer Stunde und brachte mit Hugo Ekitiké und Dina Ebimbe zwei Offensivspieler.

Krösche: "Ist das schlechteste Spiel bisher"

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche fordert von der Mannschaft mehr Aggressivität und eine Leistungssteigerung in den kommenden Spielen.

Toppmöller: "Wir sind alle extrem enttäuscht"

Eintracht-Trainer Dino Toppmöller spricht nach dem Spiel über das bittere Ausscheiden. Auf Nachfrage von FFH-Reporterin Sonja Pahl erklärt er, dass nun der volle Fokus auf der Liga liegt.

© HIT RADIO FFH

Tor von Ebimbe kommt zu spät

Die besseren Chancen hatten aber weiter die Belgier. Nach einem Klasse-Konter stand erneut Puertas frei, doch dieses Mal konnte Trapp den Schuss des Spaniers abwehren und die Hoffnung auf eine Wende am Leben halten. 13 Minuten vor Schluss bot sich Niels Nkounkou die Chance zum Ausgleich, doch Moris parierte den Kopfball des Franzosen glänzend. Nur 120 Sekunden später besorgte Eckert mit einem trockenen Schuss in den Winkel die Entscheidung. Daran änderte auch das späte Kopfballtor von Dina Ebimbe nichts mehr.

 

Conference League: Eintracht Frankfurt scheidet früh aus

Die Europapokal-Träume von Eintracht Frankfurt enden schon in der Zwischenrunde…

Auch interessant
Auch interessant

Nach knapp 700 Partien wird Makoto Hasebe seine beeindruckende Profilaufbahn zum…

Eintracht Frankfurt und Sportchef Markus Krösche haben sich auf eine weitere…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop