Nachrichten > Top-Meldungen, Wiesbaden/Mainz, Rhein-Main, Südhessen >

Hackerangriff in Hessen: Folgen laut ENTEGA weitgehend behoben

Hackerangriff in Hessen - Folgen laut ENTEGA weitgehend behoben

Hackerangriff auf den Energieversorger Entega aus Darmstadt
© dpa

Nach dem Hackerangriff sind die Schäden laut Entega weitgehend behoben. Neben der Entega hatten sich auch die Mainzer Stadtwerke und die die Frankfurter Entsorgungs- und Service-Gruppe als Betroffene gemeldet (Symbolfoto).

Die Mails funktionieren wieder und auch Websites sind wieder erreichbar: Gut drei Wochen nach dem Hackerangriff auf den IT-Dienstleister "Count + Care" aus Südhessen sind die Schäden weitgehend behoben.

Das bestätigte ein Sprecher des betroffenen Darmstädter Energieversorgers Entega HIT RADIO FFH. Zuerst hatte das Darmstädter Echo berichtet. Eine Kundin von "Count + Care" ist unter anderem die HEAG, zuständig in Darmstadt für Busse und Straßenbahnen. Auch deren Homepage ist jetzt wieder online.

Sensible Daten offenbar nicht erbeutet worden

Mitte Juni hatten Hacker beim IT-Dienstleister eine Schadsoftware eingeschleust und versucht, ihn zu erpressen. Ob daraufhin ein Lösegeld gezahlt wurde: Das wollte ein Sprecher beim Mutterkonzern Entega auf Anfrage nicht sagen. Sensible Daten seien nicht erbeutet worden. Die Ermittlungen würden laufen.

Schadsoftware über versuchte Mail im Home Office ins System gelangt?

Nach Informationen des Darmstädter Echos könnte die Schadsoftware über eine verseuchte E-Mail ins System gelangt sein. Ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin könnte laut Echo im Home Office mit der Mail unvorsichtig umgegangen sein.

Unternehmen und Kommunen aus ganz Hessen und Rheinland-Pfalz betroffen

Nach dem Hackerangriff war der Kreis der Betroffenen schnell gewachsen: Neben dem Darmstädter Energieversorger Entega, der Frankfurter Entsorgungs- und Service-Gruppe (FES) und den Mainzer Stadtwerken meldete die Stadt Darmstadt weitere betroffene Firmen. Klar ist inzwischen, dass es sich bei dem Angriff laut hessischem Innenministerium um einen Erpressungsversuch handelt.

Ransomware wurde offenbar eingesetzt

Dabei sei sogenannte Ransomware, eine Art Schadprogramm, eingesetzt worden, teilte das Ministerium mit. Mit einem solchen Programm können Computer verschlüsselt und damit der Zugriff auf Daten und Systeme eingeschränkt oder sogar ganz verhindert werden. Für die Entschlüsselung verlangen die Angreifer ein Lösegeld (engl. ransom). 

IT-Experten des Landes unterstützten Dienstleister

Laut Innenministerium unterstützten IT-Experten der Landesregierung vom zentralen Cybersicherheitszentrum Hessen3C den betroffenen IT-Dienstleiter. Außerdem wurden Ermittlungen eingeleitet, die Federführung liegt bei der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität, eine Außenstelle der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt.

Wohl keine kritische Infrastruktur betroffen

Sowohl bei Entega als auch den Mainzer Stadtwerken war nach eigenen Angaben keine kritische Infrastruktur betroffen. Diese sei gesondert geschützt gewesen, da mit dieser die Strom-, Gas- und Wassernetze betrieben werde. In Mainz waren die Internetseiten der Mainzer Mobilität und des Taubertsbergbades nicht erreichbar. Bei beiden Unternehmen war vor allem auch die interne Kommunikation betroffen. Bei Entega traf das vor allem auf die E-Mail-Konten der rund 2.000 Beschäftigten zu, so Sprecher Michael Ortmanns.

Auch interessant
Auch interessant

„Halt – Hart am Limit“, ein Projekt der Caritas-Suchthilfe und der Stadt…

Die Polizei in Darmstadt sucht einen Lebensretter. Ein Passant hat einen kleinen…

Erst bei der Polizei, nun auch bei der Bahn in Hessen: Im Regionalverkehr sind…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop