Nachrichten > Top-Meldungen, Sport >

WM-Spiele ohne Bier - Katar setzt Alkoholverbot durch

WM-Spiele ohne Bier - Katar setzt Alkoholverbot durch

Die Fußball-Fans müssen bei den Spielen auf alkoholisches Bier verzichten
© dpa

Dieses Bild wird es bei der Fußball-WM in Katar nicht geben: Der Gastgeber hat ein Verbot von alkoholischem Bier rund um alle Stadien durchgesetzt. 

WM-Gastgeber Katar hat kurz vor der Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft doch noch ein Verbot von alkoholischem Bier rund um alle Stadien durchgesetzt. Zwei Tage vor dem Auftaktspiel wurde die eigentlich mit dem Fußball-Weltverband vereinbarte Aufweichung des Alkoholverbots wieder gekippt, wie die FIFA mitteilte.

Damit müssen sich die Fans nur rund 48 Stunden vor dem WM-Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Katar und Ecuador am Sonntag (17.00 Uhr) erneut umstellen.In den Stadien soll nach Angaben der FIFA weiterhin alkoholfreies Bier verkauft werden. Alkoholhaltige Getränke können Fans, die nach Katar reisen, unter anderem beim offiziellen Fanfest in der Hauptstadt Doha konsumieren.

Seit Tagen Diskussions-Thema

Rund um den Alkohol-Ausschank bei dem Turnier hatte es zuvor schon Diskussionen gegeben. Anfang der Woche wurden laut Medienberichten bereits errichtete Verkaufsstände rund um die Stadien wieder abgebaut. Zunächst hieß es, diese sollten an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Demnach drängten die Gastgeber auf ein Verbot von Alkohol, während die FIFA und ihr Bier-Sponsor sich dem widersetzt hätten.

Eigentlich andere Abmachung

Die FIFA hatte die Berichte über eine Änderung des Ausschank-Konzeptes zunächst zurückgewiesen.Bislang war vorgesehen, dass Fans während der WM-Partien zwischen dem 20. November und 18. Dezember innerhalb der Stadionbereiche in bestimmten Zonen alkoholhaltiges Bier kaufen dürfen - jedoch nicht direkt in den Arenen sowie nur vor und nach den Spielen. Nun gibt es im gesamten Bereich rund um die Stadien kein alkoholhaltiges Bier zu kaufen.

Alkohol nicht gänzlich verboten

Alkohol ist in Katar nicht gänzlich verboten, wird aber nur sehr eingeschränkt etwa in Bars oder Restaurants bestimmter Hotels ausgeschenkt. Ausländer, die eine Aufenthaltsgenehmigung haben, können ihn auch in einem Geschäft kaufen, müssen aber älter als 21 Jahre sein und brauchen dafür eine Erlaubnis.

Auch interessant
Auch interessant
    Nullnummer gegen die USA England noch nicht im WM-Achtelfinale

Mitfavorit England hat sich bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar nicht…

    Arbeitssieg mit Zaubertor Brasilien startet mit 2:0 gegen Serbien

Rekordweltmeister Brasilien und Superstar Neymar sind mit einem Erfolg in das…

    3:2 gegen Ghana Ronaldo führt Portugal zum WM-Auftaktsieg

Superstar Cristiano Ronaldo ist mit Portugal optimal in die Fußball-WM in Katar…

nach oben