Nachrichten > Top-Meldungen >

SPD gewinnt Wahl in Bremen: Rot-Grün-Rot könnte weiterregieren

Wahl im kleinsten Bundesland - SPD gewinnt Bremen-Wahl vor CDU

Andreas Bovenschulte gibt im Wahllokal seine Stimme ab.
© dpa

Andreas Bovenschulte, Spitzenkandidat der SPD in Bremen, gibt im Wahllokal seine Stimme ab. Seine Partei hat laut Prognosen die meisten Stimmen geholt.

Die SPD hat die Wahl im Land Bremen mit großem Abstand gewonnen. Die Sozialdemokraten lagen am Sonntagabend nach Hochrechnungen von ARD und ZDF klar vor der CDU. Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) könnte seine bisherige rot-grün-rote Koalition fortsetzen.

Er kündigte aber an, nicht nur mit Grünen und Linken über ein Bündnis zu sprechen, sondern auch mit der CDU. Bovenschulte sprach von einem "grandiosen Ergebnis" für seine Partei, die seit fast 80 Jahren den Bürgermeister stellt.

FDP muss bangen

Der Wiedereinzug der FDP in das Landesparlament, die Bremische Bürgerschaft, steht auf der Kippe. Die AfD war nicht zur Wahl zugelassen, weil sie zwei konkurrierende Wahllisten eingereicht hatte. Bislang führt Bovenschulte seit 2019 eine in Westdeutschland einmalige Koalition aus SPD, Grünen und Linkspartei. Die oppositionelle CDU war 2019 erstmals Wahlsieger im Land Bremen, konnte aber keine Regierung bilden.

SPD verbessert Ergebnis von 2019

Den aktuellen Ergebnisse der Bremen-Wahl im Einzelnen:

  • Die Sozialdemokraten mit 29,9% vorn - sie können ihr historisch schlechtes Ergebnis von 2019 (24,9%) verbessern.
  • Die CDU mit Spitzenkandidat Frank Imhoff liegt bei 25,7% (2019: 26,7).
  • Die Grünen rutschen deutlich ab auf 11,7% (17,4).
  • Die Linke erreicht mit 11,2% in etwa das gleiche Ergebnis wie 2019 (11,3).
  • Die Bürger in Wut legen stark zu auf 9,6% (2,4).
  • Die FDP nimmt mit 5,2% nur knapp die Fünf-Prozent-Hürde (5,9). Ihr Einzug in die Bürgerschaft ist unsicher.

Die Wahlbeteiligung wird mit 57 bis 62 Prozent angegeben - weniger als 2019 mit 64,1 Prozent.

Amtliches Endergebnis erst am Mittwoch

Die Hochrechnung auf Basis der ausgezählten Stimmen bis 0.30 Uhr sei repräsentativ und die letzte, die in der Nacht zum Montag veröffentlich wurde, sagte eine Sprecherin der Landeswahlleitung. Die Hochrechnungen sollten am Montagvormittag ab 10.30 Uhr fortgesetzt werden. Das vorläufige amtliche Endergebnis soll nach Abschluss der Auszählung am Mittwoch (17. Mai) vorliegen.

Rot-Grün-Rot könnte weiterregieren

Die SPD erhält laut den Hochrechnungen 27 bis 28 Sitze in der Bürgerschaft. Die CDU kommt auf 24 bis 25 Sitze, die Grünen kommen auf 10 bis 12. Die Linke bekommt 10 Mandate, die FDP 5 und die BiW 9. Damit wäre eine Fortsetzung von Rot-Grün-Rot möglich, die im Vorfeld der Wahl als wahrscheinlich galt. Auch eine große Koalition hätte aber eine Mehrheit.

Bürger in Wut profitieren, weil die AfD nicht zugelassen war

Die rechtspopulistischen BiW profitieren davon, dass die AfD nicht zugelassen war. Sie ziehen nun erstmals in Fraktionsstärke in die Bürgerschaft ein. Die AfD hatte bei der Wahl 2019 6,1% der Stimmen geholt. Die BiW verorten sich selbst zwischen CDU und AfD.

Amtliche Hochrechnung am späten Abend erwartet

Mit einem vorläufigen amtlichen Endergebnis wird erst Mitte der Woche gerechnet - die Auszählung ist wegen des komplizierten Bremer Wahlsystems langwierig. Bei der Stimmabgabe können Wählerinnen und Wähler bis zu fünf Kreuzchen machen. Die gegen 0:30 Uhr veröffentlichte amtliche Hochrechnung der Landeswahlleitung, ist aber erfahrungsgemäß schon nah am finalen Ergebnis.

Wahlen in Bremen und Bremerhaven

Im kleinsten deutschen Bundesland, dem Zwei-Städte-Staat aus Bremen und dem kleineren Bremerhaven, waren rund 463.000 Wahlberechtigte aufgerufen, die neue Bürgerschaft zu wählen. 

Auch interessant
Auch interessant

Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger strebt in die Bundespolitik und kann sich nach…

Vor dem Gerichtsgebäude, in dem gerade der New Yorker Strafprozess gegen den…

In Indien hat die sechswöchige Parlamentswahl begonnen. Landesweit sind fast…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop