Nachrichten > Top-Meldungen >

Löwin ist keine, sondern wohl ein Wildschwein - Entwarnung bei Berlin:

Entwarnung bei Berlin - Löwin ist wohl doch ein Wildschwein

Polizisten laufen auf der Suche nach der vermeintlichen Löwin im Bereich der südlichen Landesgrenze von Berlin.
© dpa

Polizisten laufen auf der Suche nach der vermeintlichen Löwin im Bereich der südlichen Landesgrenze von Berlin.

Nach mehr als 30 Stunden Suche hat sich die vermeintliche Löwin in Berlin und Brandenburg als nicht ganz so gefährliches Wildschwein erwiesen.

Er sei mit Blick auf die aktuellen Erkenntnisse sicher, dass es keine Löwin am südwestlichen Stadtrand Berlins gebe, sagte der Bürgermeister der brandenburgischen Gemeinde Kleinmachnow, Michael Grubert (SPD), bei einer Pressekonferenz.

Es gibt keinen einzigen Hinweis auf ein Raubtier

Die Brandenburger Polizei bestätigte diese Einschätzung, ebenso die Behörden in Berlin. Es gebe nicht einen einzigen Hinweis, der zur Annahme geführt habe, es könne sich bei dem gesuchten Tier tatsächlich um eine Löwin, ein Raubtier oder eine große Wildkatze handeln, sagte Grubert.

Video hatte Großalarm ausgelöst

Die Warnungen an die Bevölkerung wurden über Apps wie Katwarn zurückgenommen, beide Polizeien beendeten ihre Einsätze. Ausgelöst wurde die Suche nach dem vermeintlichen Raubtier nahe der Stadtgrenze Berlins durch ein Video, auf dem eine Löwin vermutet wurde. Der Videoschnipsel machte die Runde durch die sozialen Netzwerke.

Suchaktion basierte auf zwei Hinweisen

Die Ermittlungsbehörden schätzten das Video als echt ein. Polizisten gaben nach Angaben einer Behördensprecherin an, ebenfalls ein Wildtier "gesichert" gesehen zu haben. Dem Bürgermeister zufolge basierte die gesamte Suchaktion auf diesen beiden Hinweisen. Die Polizisten, die das Video zuerst gesehen haben, hätten eine Gefährdung nicht ausschließen können - daher sei mit der Suche begonnen worden.

Video wurde analysiert

Erst im weiteren Verlauf sei das Video dann Experten für eine Einschätzung gezeigt worden. Dabei sei deutlich geworden, dass etwa die Hinterläufe des Tieres auf dem Video nicht zu einer Löwin passen, auch die Haltung des Tieres beim Fressen oder Trinken sei nicht typisch für eine Löwin.

Auswertung von Kot und Haaren steht noch aus

Jetzt erwartet die Gemeinde Kleinmachnow noch die Analyse von Kot und Haaren, die bei der Suche gefunden wurden. Unklar blieb zunächst, wie hoch die Kosten für den Einsatz ausfallen werden und wer sie tragen muss.

Hubschrauber, Drohnen und Wärmebildkameras eingesetzt

An der mehr als 30 Stunden langen Suche beteiligt waren neben Dutzenden Polizisten auch Veterinärmediziner und der Berliner Stadtjäger. Polizisten waren im Wald mit Maschinenpistolen und Schutzschilden unterwegs. Auch Hubschrauber, Drohnen und zahlreiche Wärmebildkameras wurden eingesetzt.

Die Löwin kann gar keine sein - das erklärt der Bürgermeister von Kleinmachnow, Michael Grubert (SPD) bei einem Pressegespräch anhand von Fotos.
© dpa

Die Löwin kann gar keine sein - das erklärt der Bürgermeister von Kleinmachnow, Michael Grubert (SPD) bei einem Pressegespräch anhand von Fotos.

Im Sinne der Gefahrenabwehr gehandelt

Bürgermeister Grubert geht davon aus, dass die Gemeinde Kleinmachnow durch die Aktion keine allzu großen finanziellen Belastungen haben wird. Bei der Polizei sei das womöglich anders - es sei aber im Sinne der Gefahrenabwehr gehandelt worden. Der Einsatz der Polizei sei "angemessen" gewesen. Die Berliner Polizei machte keine konkreten Angaben zu den Kosten, diese Frage verbiete sich. Die Polizei sei um Amtshilfe gebeten worden und habe entsprechend reagiert.

Suchmaßnahmen zu spät eingestellt?

Auf der Pressekonferenz zeigte Grubert, sichtlich angespannt und erschöpft nach der Aufregung der vergangenen Stunden, entsprechende Vergleichsbilder. Offen blieb zunächst, wieso das Video als entscheidender Hinweis nicht schneller ausgewertet und die Suchmaßnahme entsprechend früher eingestellt wurde. Bereits Stunden vor der entscheidenden Pressekonferenz hatten zwei Experten sehr deutlich ihre Zweifel geäußert.

Auch interessant
Auch interessant

In Berlin haben hunderte Menschen ihre Solidarität mit den Palästinensern im…

In Berlin hat die Polizei eine Protestaktion der Gruppe Letzte Generation…

🦍🎉 Einst wollte ein Matrose in einer Kneipe in Marseille mit dem Gorilla…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop