Nachrichten > Top-Meldungen >

Hessen sieht sich beim Thema Künstliche Intelligenz gut aufgestellt

Künstliche Intelligenz - Hessen sieht sich gut aufgestellt

Das Logo ChatGPT wird mit einem Chatverlauf auf einem Computerbildschirm dargestellt (Symbolbild).
© dpa

Das Logo ChatGPT wird mit einem Chatverlauf auf einem Computerbildschirm dargestellt (Symbolbild).

Hessen sieht sich beim Thema Künstliche Intelligenz gut aufgestellt. Das Land verfüge bereits heute über ein sehr lebendiges KI-Ökosystem, erklärte das hessische Digitalministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. "Dazu zählen die Hochschulen und Forschungseinrichtungen; die TU Darmstadt ist sogar eine der europaweit führenden Universitäten im Bereich KI."

Ebenso zählten die öffentliche Verwaltung und engagierte Vereine und Initiativen dazu. Zahlreiche Unternehmen und Start-ups entwickelten KI und wendeten sie an.

Hessen hat die meisten Rechenzentren in Deutschland

Auch die Ausgangslage für "KI made in Hessen" sei hervorragend. "So nimmt Hessen eine Spitzenposition in der Zahl der Rechenzentren in Deutschland ein und beherbergt mit dem DE-CIX in Frankfurt am Main einen der größten Internetknotenpunkte weltweit - gemessen am Datendurchsatz." Im Bereich der Recheninfrastruktur habe Hessen mit dem KI-Innovationslabor bereits eine wichtige Initiative gestartet, hieß es zudem. Das im Frühjahr 2023 eröffnete und vom Digitalministerium mit rund zehn Millionen Euro geförderte Forschungszentrum der Technischen Universität Darmstadt soll Unternehmen, Start-ups und der Wissenschaft den Zugang zu KI erleichtern. Es ist nach Angaben des Ministeriums mit einem Supercomputer für die Entwicklung und das Training großer KI-Modelle ausgestattet.

Fachkräfte gesucht

Die Aufgabe des Aufbaus von Rechenkapazitäten gehe aber über Hessen hinaus. "Wir benötigen die entsprechenden Fachkräfte und Kompetenzen sowie genügend finanzielle Mittel für den Auf- und Ausbau der erforderlichen Infrastruktur, gegebenenfalls auch auf europäischer Ebene mit einem KI-Hochleistungsrechenzentrum als Leitprojekt", so das Ministerium. Zu den wichtigen Rahmenbedingungen gehörten auch konkurrenzfähige Strompreise, beispielsweise durch die Absenkung der Stromsteuer auf den europäischen Mindestsatz.

Auch interessant
Auch interessant

Nach der bundesweiten Teil-Legalisierung von Cannabis prüft Hessen die…

Die deutsche Industrie könnte dank Künstlicher Intelligenz (KI) einen…

Neue Nutzer von Elon Musks Online-Plattform X sollen Geld zahlen, um dort posten…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop