Nachrichten > Wirtschaft aktuell, Top-Meldungen >

Lufthansa schafft Einstieg bei Ita Airways

Nach langen Verhandlungen - Lufthansa steigt bei airline Ita ein

Die Lufthansa steigt bei der italienischen Fluggesellschaft Ita Airways ein. Der Lufthansa vereinbarte mit dem italienischen Staat die Übernahme einer Minderheit, wie beide Seiten bei der Vertragsunterzeichnung in Rom mitteilten.
© dpa

Die Lufthansa steigt bei der italienischen Fluggesellschaft Ita Airways ein. Der Lufthansa vereinbarte mit dem italienischen Staat die Übernahme einer Minderheit, wie beide Seiten bei der Vertragsunterzeichnung in Rom mitteilten (Archivfoto).

Die Lufthansa steigt nach monatelangen Verhandlungen mit dem italienischen Staat bei der Fluggesellschaft Ita ein - zunächst mit einer Minderheit. Der italienische Staat bleibt laut Medienberichten länger auf dem Co-Piloten-Sitz als geplant.

Für zunächst 40 Prozent der Anteile soll der deutsche MDax-Konzern zwischen 320 und 330 Millionen Euro ins Eigenkapital der Gesellschaft zahlen, hatten Medien bereits vorab berichtet.

Weitere Anteile folgen später

Am Nachmittag bestätigten beide Seiten in Rom die grundsätzliche Einigung, ohne zunächst Zahlen zu nennen. Den Berichten zufolge sollen weitere 500 Millionen Euro nach der geplanten Rückkehr in die Gewinnzone für weitere 50 bis 55 Prozent der Anteile fließen. Der italienische Staat bliebe somit - anders als zunächst von Lufthansa geplant - vorerst an Bord. Der Deal steht unter dem Vorbehalt wettbewerbsrechtlicher Prüfungen auf nationaler und europäischer Ebene.

Wird Traditionsname reaktiviert?

Die 2020 gegründete Italia Trasporto Aereo (Ita) hatte im Oktober 2021 den Flugbetrieb der insolventen Vorgängerin Alitalia übernommen, ist allerdings nicht deren Rechtsnachfolgerin. Start- und Landerechte wie auch die Marke Alitalia hat sich die Ita allerdings gesichert. Der legendäre Name könnte unter dem neuen Konzerndach möglicherweise schon bald wieder reaktiviert werden. Als neuer Ita-Chef ist Lufthansa-Strategiechef Jörg Eberhart im Gespräch, der bereits die in Norditalien aktive Regionaltochter Air Dolomiti geleitet hat.

Ita hat rote Zahlen geschrieben

Im vergangenen Jahr hat die Ita bei einem Umsatz von knapp 1,6 Milliarden Euro unter dem Strich einen Verlust von 486 Millionen Euro eingeflogen. Als Grund für die roten Zahlen nannte das Unternehmen Ende März die Nachwehen der Corona-Pandemie, die gestiegenen Treibstoffkosten infolge des Ukraine-Kriegs sowie den schlechten Euro-Dollar-Kurs.

Blick in die Zukunft

Für 2027 werden nun 94 Flugzeuge und ein Umsatz von 4,1 Milliarden Euro angepeilt. Lufthansa-Chef Carsten Spohr sprach von einer Win-Win-Situation für Italien, die Ita und sein Unternehmen. Er will die schlanke Alitalia-Nachfolgerin mit ihrer jungen Flotte über höhere Auslastung, günstigeren Einkauf und bessere Flugkoordination in die Gewinnzone bringen.

Italien wichtiger Markt für Lufthansa

Die Lufthansa will auf ihrem zweitwichtigsten Auslandsmarkt schon seit vielen Jahren Fuß fassen. Ein 2009 gestarteter Versuch unter dem Namen Lufthansa Italia fand aber schon 2011 sein Ende. Derzeit lockt der Konzern lediglich mit Flügen der Air Dolomiti Umsteiger aus dem reichen Norditalien ans Drehkreuz München. Nun erwirbt die Lufthansa mit der Ita Marktanteile in dem von externen Billigfliegern wie Ryanair und Easyjet beherrschten Umfeld.

Nicht die erste Übernahme für Lufthansa

Die Deutsche Lufthansa AG hat bereits die ehemaligen Staatsfluglinien der Nachbarländer Schweiz, Österreich und Belgien übernommen und als eigenständige Marken weitergeführt. Die belgische Sabena-Nachfolgerin Brussels Airlines hatte Lufthansa in zwei Stufen übernommen und zunächst ebenfalls mit einer Minderheit begonnen. Als ein weiteres mögliches Übernahmeziel gilt die portugiesische Tap.

Auch interessant
Auch interessant

Auch David Raum hebt Richtung EM ab - obwohl das DFB-Team im eigenen Land kaum…

Schon wieder ein komischer Geruch an Bord: Erneut hat ein Flieger von Lufthansa…

Ungeachtet einiger Kritik am Vorstandsumbau vor wenigen Wochen haben die…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop