Nachrichten > Wirtschaft aktuell, Top-Meldungen >

ADAC-Auswertung: Spritpreise schwanken im Tagesverlauf weniger

ADAC-Auswertung - Spritpreise schwanken weniger am Tag

Neue Tankstellen-Auswertung des ADAC: Morgens ist Tanken am teuersten, zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr am billigsten.
© dpa

Eine aktuelle Tankstellen-Auswertung des ADAC zeigt: Morgens ist Tanken auch in diesem Jahr am teuersten, zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr am billigsten (Symbolbild).

Die Preise an den Tankstellen schwanken nicht mehr so stark. Bei Super E10 lagen im Mai im Schnitt 8,1 Cent zwischen dem Tageshoch am Morgen und dem Tagestief am Abend, wie der ADAC mitteilte. Bei Diesel waren es 8,9 Cent.

Das macht beim Tanken zwar schnell ein paar Euro Unterschied, vor einem Jahr war die Differenz allerdings noch weitaus höher. Damals lagen bei Diesel gut 16 Cent, bei E10 rund 10 Cent zwischen Tageshoch und Tagestief.

Wer zum richtigen Zeitpunkt tankt, spart ein paar Euro

In der Regel am billigsten tankte es sich laut ADAC zwischen 21.00 und 22.00 Uhr, dann sind sowohl Diesel als auch E10 fast 4 Cent billiger als im Tagesschnitt. Auch kurz vor 19.00 Uhr waren die Preise gut 3 Cent unterdurchschnittlich. Wer vor 11.00 Uhr tankt, muss dagegen durchweg mehr als den Tagesschnitt bezahlen. Am teuersten ist der Kraftstoff um 7.00 Uhr morgens. Dann liegt E10 gut 4, Diesel sogar 5 Cent über dem Tagesdurchschnitt.


Benzin und Diesel: Die aktuellen Preise an den Tankstellen im FFH-Spritspion.


Ab 22.00 Uhr steigen die Preise wieder

In der Regel springt der Spritpreis am Morgen steil nach oben und bewegt sich dann bis zum späten Abend in einer Wellenbewegung nach unten. Ab 17.00 Uhr ist es meist relativ billig, ab 22.00 Uhr geht es dann wieder aufwärts. Der ADAC rät, nach Möglichkeit das Preistief am Abend zu nutzen.

Rahmenbedingungen haben sich geändert

"Im vergangenen Jahr hatten wir völlig andere Rahmenbedingungen bei der Preisbildung der Kraftstoffe", erklärt ADAC-Kraftstoffmarktexperte Jürgen Albrecht, warum die Schwankungen damals stärker waren. "Die Sondersituation am Kraftstoff- und Rohölmarkt im letzten Jahr hat auch das Ausmaß der täglichen Preisdifferenzen beeinflusst. Das hat sich mittlerweile wieder dem vorherigen Stand angenähert."

ADAC-Erhebung zu Spritpreisen immer im Mai

Der ADAC erhebt die täglichen Schwankungen seit 2015 immer im Mai. In dieser Zeit waren sie fünf Mal höher und drei Mal niedriger als dieses Jahr.

Auch interessant
Auch interessant

Monatelang haben die Ampel-Fraktionen um neue Regeln für den Klimaschutz…

Mehr Solarkraft und neue Leitplanken für die Bundesregierung beim Klimaschutz:…

Die Inflation in Deutschland ist auch im März weiter zurückgegangen - auf den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop