Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Umfrage: 29 Prozent wollen 2024 Energie im Haushalt sparen

Neujahrsvorsatz für 2024 - Nur noch 29 Prozent wollen Energie sparen

Eine Solaranlage auf einem Feld.
© dpa

Wo wollen die Menschen in Deutschland 2024 Engergie sparen - das hat eine Umfrage herausgefunden. (Symbolbild)

Energiesparen als Neujahrsvorsatz ist in den Haushalten in diesem Jahr deutlich weniger angesagt als 2022.

Dies geht aus Umfragen hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Yougov für den Energiedienstleisters Ista durchgeführt hat. Nahmen sich vor rund einem Jahr während der Energiekrise noch rund 43 Prozent der Deutschen vor, im Haushalt weniger Energie zu verbrauchen, sind es 2023 nur noch 29 Prozent, berichtete Ista am Freitag in Essen.Befragt wurden 2040 Menschen ab 18 Jahren im Zeitraum 12. bis 14. Dezember. Die Ergebnisse sind laut Yougov repräsentativ für die Bevölkerung ab 18 Jahren in Deutschland.

Nur wenige Deutsche wollen massiv sparen

Sechs Prozent der Deutschen nehmen sich nun laut der Angaben vor, viel weniger Energie zu verbrauchen. Ihren Energieverbrauch etwas senken wollen 23 Prozent. 36 Prozent der Deutschen wollen ihr Verbrauchsverhalten nicht ändern und wähnen sich bereits auf einem guten Weg. Mehr heizen wollen fünf Prozent. 26 Prozent gaben an, keine Neujahrsvorsätze zu fassen. Der Rest machte keine Angabe.

Heizungen werden heruntergedreht

Von denen, die weniger Energie verbrauchen wollen, gaben 58 Prozent an, in allen Räumen weniger heizen zu wollen. Elektronische Thermostat-Ventile möchten sich 13 Prozent installieren. Neun Prozent wollen häufiger im Büro arbeiten, um dadurch zuhause weniger heizen zu müssen.

Kalte Duschen sind eher unbeliebt

Auch das vollständige Abschalten von Elektrogeräten (52 Prozent) und die Auswahl von Waschprogrammen mit niedrigerer Temperatur (45 Prozent) bleiben 2024 beliebte Energiesparmethoden. Kalt duschen wollen nur neun Prozent. 

Auch interessant
Auch interessant

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Vizekanzler Habeck in Kiew empfangen.…

Die Inflation in Deutschland ist auch im März weiter zurückgegangen - auf den…

Stromkunden sollen in der EU künftig besser vor Preisschwankungen geschützt…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop