Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Kabelfernsehen: Viele Nutzer haben noch keinen neuen Vertrag

Kabel mit Nebenkosten abrechnen - Nutzer brauchen neuen Vertrag für TV

Ein junger Mann sitzt mit einer Fernbedienung in der Hand vor dem Fernseher.
© dpa

Den Fernsehanschluss über die Nebenkosten bezahlen - das war für viele Mieter jahrzehntelang üblich in Deutschland. Doch damit ist bald Schluss.

Kurz vor dem Auslaufen der gesetzlichen Frist haben viele Nutzer von Kabelfernsehen noch keine neuen Verträge, obwohl diese bald benötigt werden. Ihr Fernsehsignal könnte deshalb bald abgeschaltet werden.

Laut einer repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag des Vergleichsportals Check24, hat sich knapp ein Drittel der Befragten bislang nicht entschieden, wie sie künftig fernsehen wollen. Die Umfrage wurde Ende April durchgeführt, die Anteile dürften sich also inzwischen etwas verschoben haben. 

Ende der alten Regelung

Am 1. Juli endet das sogenannte Nebenkostenprivileg, bei dem Vermieter die Kosten für das TV-Signal auf ihre Mieter umlegen konnten. Der Mieter musste zahlen, selbst wenn er den Fernsehzugang nicht nutzte. Ab Juli ist diese Regelung Geschichte, nach der Gesetzesänderung Ende 2021 läuft nun die Übergangsfrist aus. Künftig müssen die Mieter andere vertragliche Wege gehen. 

Anbieter verbucht Rückgang

Der größte Kabelfernsehen-Anbieter ist Vodafone, er profitierte bislang von der gesetzlichen Regelung. Wegen der baldigen Umstellung musste Vodafone bereits Einbußen hinnehmen - im ersten Quartal dieses Jahres sank die Zahl der TV-Kunden um 650.000. Dort, wo Kunden noch keine neuen Verträge haben, will Vodafone nicht schon Anfang Juli das Signal abstellen. Jedoch würden sie den Druck auf die betroffenen Haushalte erhöhen, eine Entscheidung zu treffen, so das Unternehmen.

Auch interessant
Auch interessant

Der Reisekonzern FTI Touristik hat jetzt alle gebuchten Reisen gestrichen. Der…

Briefe in Deutschland dürfen ab dem kommenden Jahr deutlich länger unterwegs…

Der Technologiekonzern Siemens investiert weitere 100 Millionen Euro in den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop