On AirGuten Morgen, Hessen! >

Julias Oster-Lifehacks

Diese Tricks müsst ihr kennen - Julia zeigt euch ihre Oster-Lifehacks

© FFH

Herzig! Julia zeigt euch zum Beispiel, wie ihr ein gekochtes Ei in Herzform bringt...

Tolle Tricks, mit denen man leichter durch die bevorstehenden Feiertage kommt - dieser Aufgabe widmet sich Julia in dieser Woche. Von Montag bis Donnerstag wird Julia euch von Zuhause geniale Lifehacks vorstellen, die eure Ostereier zu echten Attraktionen werden lassen.

Lifehack: Eierblume ausstechen

© FFH

Eine wunderschöne Eierblume - wir ihr sie kreiert? Julia zeigt es euch!

Diesmal hat Julia einen Oster-Lifehack aus der Kategorie "Für Feinmotoriker" am Start. Sie zeigt euch, wie ihr mithilfe eines Strohhalms ein gekochtes Ei ganz easy in eine Eierblume verwandelt. Es wird nicht etwa mit einem Messer auf brutalste Weise "geköpft" und dann gegessen. Nein! Damit aus einem gekochten Ei eine Eierblume entstehen kann, muss das Ei zuerst gepellt werden. Dann nehmt ihr einen Strohhalm, den ihr ca. 1 cm einschneidet und zu einem V formt. 

Dann setzt ihr am Ei an und drückt den V-Schneider mit Gefühl ins Ei. Dann wieder rausziehen und direkt daneben ansetzen. Reindrücken, rausziehen. So lange, bis ihr euch einmal rund ums Ei gearbeitet habt und dann: Tadaaaa! Ihr könnt die Haube vom Ei abnehmen und werdet feststellen, dass ihr gerade eine wunderschöne Eierblume gezaubert habt. Herzallerliebst!

Im Video: So wird aus dem Ei 'ne Eierblume

Lifehack: Kuchen in Eierform backen

Wenn ihr alles richtig macht, sehen Eure Kuchen so aus: Einfach mal was anderes zu Ostern!

Klingelingeling hier kommt der Eiermann... Oder in diesem Fall wohl eher die Eierfrau - in Person von Osterexpertin "Dr. Julia Nestle". Die Frau mit den genialen Lifehacks rund ums Ei hat nun eine wahnwitzige Idee zum Kuchenbacken - nämlich in einem Ei zu backen! Toller Oster-Lifehack: Kuchen in richtiger Eierform. 

So wird's gemacht

Dafür muss man die Eier mit einem spitzen Gegenstand aufpieken und die Löcher danach etwas vergrößern. Dann können das Eiweiß und Eigelb rausfließen. Die ausgespülten Eierschalen danach mit einfachem Rührteig füllen. Am besten mit einer Spritztülle. Damit Eier nicht umkippen, sollte man die Eier in einen Eierkarton setzen. Nun noch Alufolie um jedes gefüllte Ei wickeln oder sie in Muffinförmchen setzen und in ein Muffinblech platzieren. Die Eier werden dann circa 15 Minuten bei 200 Grad in den Backofen geschoben. Fertig!

Im Video: Und so klappt's mit den Eierkuchen

Lifehack: Eier super schnell schälen

Gekochte Eier von ihrer Schale zu befreien, kann ja gerne mal etwas länger dauern. Bis jedes Mini-Teilchen der Schale vom Ei entfernt ist... Aber auch hier hat Julia einen großartigen Trick parat. Gebt einfach einen Teelöffel Backpulver zum kochenden Wasser, in dem eure Eier gar werden. Das schäumt ein bisschen, aber das macht nichts. Wenn eure Eier fertig gekocht sind, werdet ihr beim Schälen merken, wie schnell das plötzlich geht! 

Video: Eier super schnell schälen

Lifehack: Eier in Herzform

Der erste Lifehack ist etwas Besonderes fürs Auge. Ihr werdet euch an Ostern erfreuen, wennihr kalte Eier in Herzform präsentieren könnt. Wie es klappt und was ihr dafür braucht, zeigen wir euch.

Was ihr braucht

  • 1 Stück Karton
  • frisch gekochte Eier
  • Schere
  • dünnen Holzstab, alternativ geht auch ein Stift
  • Zwei Gummibänder

Und so gehts

  • Für den Trick braucht ihr ein Stück Karton, das ihr in eine V-Form formen müsst, zwei starke Gummibänder, eine Schere und einen dünnen Holzstab. Zuerst faltet ihr den Karton der Länge nach in der Mitte zusammen. Nun kocht ihr das Ei, denn für den Trick muss es frisch gekocht werden. Das Ei danach mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend schälen.
  • Das geschälte Ei legt ihr in die Mitte des Kartons, darauf legt ihr den Holzstab. Mit den beiden Gummibändern fixiert ihr den dünnen Stab über dem Ei. Dabei müsst ihr darauf achten, dass das Ei durch den Stift in der Mitte zusammengedrückt wird. Nach ca. 10 Minuten könnt ihr das Ei aus der Vorrichtung entnehmen. Wenn ihr es nun mit einem Messer in der Mitte in zwei Hälften schneidet, erkennt ihr die Herzform.

Im Video: Und so wird's gemacht

© FFH

Schritt für Schritt zum herzigen Ei

blog comments powered by Disqus
nach oben