FreizeitHappy@Home >

Wohlige Wärme im selbstgenähten Kissen

Wohlige Wärme, selbstgenäht - Kirschkernkissen zum Kuscheln

Erst klackern sie, dann könnt ihr damit kuscheln: Kirschkerne ergeben eine super Füllung für ein wohligwarmes Kissen. Im Sommer dient es aus dem Eisfach übrigens auch zur Erfrischung: Damit habt ihr immer einen kühlen Kopf.

Für alle Frostbeulen in Hessen: Kirschkernkissen sorgen für warme Füße, wenn ihr sie kurz in der Mikrowelle erhitzt. Dazu sammelt ihr Kirschkerne und näht euch daraus ein gesundes Kissen. Wichtig: Wenn ihr das Fruchtfleisch von den Kirschen weggegessen habt, kocht die Steine noch mal eine Weile in Wasser ab, um die letzten Obstreste loszuwerden. Und wenn die ab sind, dann erhitzt ihr die Kirschsteine auch noch eine Viertelstunde bei 90 Grad im Backofen, um eventuelle Keime abzutöten.

Als Kissenhülle nehmt ihr entweder einen festen Baumwollstoffrest, den ihr in einer Form eurer Wahl zuschneidet und dann "auf links" zusammennäht. Lasst ein ausreichend großes Loch in der Naht. Krempelt die Kissenhülle um und füllt die Kirschsteine ein. Alternativ könnt ihr auch einen alten Waschhandschuh, einen Waschlappen, füllen und die offene Seite dann zunähen. Das geht sogar mit der Hand.

Im Sommer legt ihr das Kissen ins Eisfach - dann habt ihr immer ein selbstdesignetes, nachhaltiges Coolpack griffbereit, wenn euch mal der Kopf glüht!

© diy-Kajüte

Hier eine easy Videoanleitung. Dankeschön, diy-Kajüte!

Wie ihr ein Kirschkernkissen selbst macht - eine Audioanleitung von FFH-Moderatorin Danie Kleideiter

Nein, mich macht das doch nicht. Ich meinen, Ihr sollt ihr keine Kirsch Steine durch die Wohnung spucken. Aber jetzt doch erst recht nicht. Die brauchen wir. Wir machen heute ein Kirschkernkissen.

Sei das Schwierigste daran, im Moment Kirschen mit Steinbrunnen zu finden. Mit n bisschen Glück hat ja vielleicht die Oma letzten Sommer Kirschen eingekocht und die Früchte vorher nicht entsteint. Oder? Ihr findet welche im Glas im Supermarkt nur noch die Steine Blond Alternative könnt euer Kerne auf mich befüllen. Zum Beispiel mit Dinkel ihr euch aus 'nem, festen Baumwollstoff Rest. Ein kleines Kissen. So etwa Gäste Handtuch groß. Lasst ein kleines Loch an einer Seite der Naht. Oder ihr nehmt gleich einen alten Wasch. Handschuh Den braucht ihr da nur noch mit Orman Kern oder den Körnern zu füllen und an der offenen Seite zunähen. Die Kirschen durfte natürlich vorher drumrum wegessen, die Steine erst Dreiviertelstunde

abkochen und noch mal ein bisschen bei neunzig Grad auf ein Backblech in den Backofen legen. Um alle Keime abzutöten. Soll ja gesund sein, wenn ihr euch das fertige Kisten auf die Brust liegt. Oder an die Füße. Fünf Kirschkernkissen. Jetzt bei ihr Verfall im Web und in der App Hitradio FFH

© HIT RADIO FFH

Achtung - hier werden Kirschsteine gespuckt! 

Auch interessant
Auch interessant
    Tipps gegen Langeweile Spiel basteln: Twister selbstgemacht

Spiele kaufen kann jeder - bastelt euer eigenes "Twister"-Spiel für zuhause!

    Strahlendschöne Laternen Basteln mit Papiertaschentüchern

Wunderschöne Deko, um den Frühling herbeizulocken: Selbstgebastelte Laternen aus…

    Freizeittipp für Kinder daheim "Frottage" ist Malen mit Druck

Malen macht Spaß - und beim "Durchreiben" tauchen tolle Motive wie von…

nach oben