Nachrichten > Mittelhessen >

Das Corona-Update für Mittelhessen

Corona-Update für Mittelhessen - Bald schließen die Impfzentren

Das Update informiert Sie über die Corona-Pandemie in Mittelhessen. Haben Sie weitere Infos? Schreiben Sie uns an mittelhessen@ffh.de 

+++ Last Minute Impfen in der Wetterau ++ 

16.09.21, 15:29 Uhr

Bald schließen die Impfzentren in Mittelhessen. So auch das in der Wetterau am 26. September. Bis zur Schließung des Büdinger Impfzentrums kann man sich dort täglich zwischen 10 und 19 Uhr ohne Anmeldung impfen lassen. Zusätzlich werden Sonder-Impfungen am kommenden Samstag, den 18. September, von 10 bis 13 Uhr, in der Turnhalle Wölfersheim-Södel stattfinden. Sowie am gleichen Tag, von 15 bis 18 Uhr, auf dem Elvis-Presley-Platz in Friedberg. Am Sonntag, den 19. September, gibt es ebenfalls zwei Impfangebote, zwischen 9 und 12 Uhr, im Bürgerhaus in Ortenberg, und zwischen 15 und 18 Uhr, im Schloss Gedern in der KulturRemise, wie der Kreis jetzt mitteilt.

+++ Wetterau-Kreis führt strengere Corona-Regeln ein++ 

07.09.21, 05:52 Uhr

Für alle über 80 Jahren oder mit Immunschwäche gibt es im Landkreis Gießen jetzt Auffrischungsimpfungen. Voraussetzung ist außerdem, dass die zweite Corona-Impfung bereits ein halbes Jahr zurückliegt. Die Impfungen können noch bis Ende des Monats im Impfzentrum abgeholt werden, anschließend werden die Impfungen durch DRK und Johanniter weitergeführt. Dann wird zum Beispiel mit einem Impfbus durch den Kreis Gießen gefahren.

+++ Wetterau-Kreis führt strengere Corona-Regeln ein++ 

07.09.21, 05:52 Uhr

Der Wetterau-Kreis verschärft ab heute seine Corona-Regeln. Der Landkreis hat den Inzidenzwert von 100 überschritten. Dort haben nun beispielsweise nur noch Geimpfte, Genesene und Geteste Zutritt zur Außengastronomie. Außerdem muss im öffentlichen Nahverkehr oder beim Friseur eine FFP2-Maske getragen werden. Auch der Kreis Limburg- Weilburg hat die Inzidenz von 100 überschritten - er hat bislang noch nicht angekündigt, ab wann er seine Corona-Regeln verschärfen wird. 

Freikarten für den Pieks beim FC Giessen

20.08.2021, 09:00 Uhr

Ein mobiles Impfangebot für alle gibt es am Samstag vor dem Heimsoiel des FC Giessen gegen die 2. Mannschaft von Mainz 05. Die ersten 100 Impflinge kommen dann umsonst ins Waldstadion und können das Spiel schauen, sagt uns FC Giessen-Geschäftsführer Turgay Schmidt. Die Fußballer, wie andere Sportvereine und die Veranstaltungsbranche sind in Sorge. Steigen die Inzidenzen deutlich, drohen härtere Besucherbeschränkungen.

 

Turgay Schmidt, FC Giessen

"Die ersten einhundert Impflinge dürfen umsonst ins Waldstadion"

Landkreis Gießen verschärft Corona-Regeln ab Mittwoch

17.08.2021, 10.00 Uhr

Ab Mittwoch gelten im Landkreis Gießen wieder etwas schärfere Coronaregeln - die Sieben-Tage-Inzidenz liegt über 35. Das heißt: In der Innengastro gilt die 3- G-Regel: Nur Geimpfte, Getestete und Genesene dürfen rein. Gleiche Regel gilt für Veranstaltungen über 25 Personen. Gastwirte oder Kinobetreiber müssen also kontrollieren. Außerdem werden Veranstaltungen im Freien auf 500 Personen begrenzt - hier zählen genesene und geimpfte Personen nicht mit. Sinkt die Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 35 werden die Einschränkungen aufgehoben. Die Allgemeinverfügung finden Sie hier .

Inzidenz im Landkreis Gießen springt auf 36,2 

16.08.2021, 06:00 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Gießen ist nach dem Corona-Dashboard  des Robert-Koch-Institutes am Sonntag auf 36,2 gestiegen. Damit muß der Landkreis Gießen die Pandemie-Einschränkungen verschärfen. Laut Gießener Allgemeine Zeitung sollen die Verschärfungen am Mittwoch,18. August in Kraft treten. So soll es Einlass in die Innengastronomie ebenso wie zu Veranstaltungen, Fachmessen oder Kulturangeboten nur mit einem Negativnachweis geben - unabhängig von der Teilnehmerzahl, schreibt die Gießener Allgemeine Zeitung. 

+++ Eine Bratwurst für jeden Impfling +++ 

06.08.2021, 06, 00 Uhr 

In Marburg geht es im Impfzentrum am Wochenende um die Wurst. Wer sich bis Sonntag gegen Corona impfen läßt, bekommt einen Gutschein für eine Bratwurst am Marburger Hafenfest, das am heutigen Freitag beginnt. Und damit die Bratwurst auch gefuttert werden kann, gibt es gleich einen kostenlosen Shuttle-Bus vom Messeplatz in die Innenstadt. Landrätin Kirsten Fründt dankte der Schausteller-Familie Ahlendorf für Zusammenarbeit und Angebot. Alles über das Hafenfest finden Sie hier

+++ Impfen auf Anruf +++

05.08.2021, 16:20 Uhr

Ein kurzer Anruf und schon gibt’s die Impfung: Im Kreis Limburg-Weilburggibt es jetzt einen neuen Impfservice für die Impfung Zuhause. Entspannter geht’s nicht: Beim „Impfen auf Anruf“ können Impfwillige jetzt ihre Corona-Impfung ganz einfach quasi nach Hause geliefert bekommen. Ein einziger Anruf beim Impfzentrum unter 06431 92170 81 oder 06431 92170 89 genügt. Verimpft werden die Wirkstoffe von Biontech und Johnson&Johnson. Vorher aber bitte anmelden, sagt der Kreis, die Termine sind nur an den Wochenenden und müssen entsprechend geplant werden. Für die jeweiligen Wochenendtermine ist eine Anmeldung bis donnerstags 11 Uhr nötig.

+++ Teenie-Impfung auch in Marburg +++

04.08.2021, 06.00 Uhr

Teenies in Marburg können sich bald ihre Corona-Impfung abholen. Am 7. und 21. August gibt es im Impfzentrum Sonder-Impfaktionen mit Biontech und Moderna für alle ab 12 Jahren. Geimpft wird zwischen 9 und 17 Uhr, eine Anmeldung vorher ist nicht nötig. Bis zu einem Alter von 16 Jahren muss das Kind bei der Impfung von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

+++ Impfaktion für Teenies +++

28.07.2021, 16:22 Uhr

Auch Jugendliche ab 12 Jahren können sich an verschiedenen Orten in Mittelhessen gegen Corona impfen lassen. So bietet das Impfzentrum im Kreis Limburg-Weilburg ab sofort Impfungen für Teenies an. Erforderlich ist die schriftliche Einwilligung beider Erziehungsberechtigten sowie ein Wohnsitz im Landkreis Limburg-Weilburg. Die Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren müssen sich bei ihrem Impftermin von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Selbes gilt auch für das Kinderimpfen im Lahn-Dill-Kreis, das am 31. Juli und 1. August stattfindet. Dort wird von jeweils 8 bis 12 Uhr ohne Termin an alle zwischen 12 und 16 Jahren der Impfstoff von Biontech verimpft. Eine Übersicht über alle Standorte, wo Sie sich ohne Termin impfen lassen können, finden Sie hier.

+++ Impfaktion für Marburger Studis +++

27.07.2021, 17:01 Uhr

Gute Nachrichten für alle noch nicht geimpften Studis in Marburg: Kommende Woche gibt es dort für Studierende eine Sonderimpfaktion der Uni. In der ehemaligen Universitätsbibliothek können sie sich mit dem Impfstoff von Biontech gegen Corona impfen lassen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Geimpft wird Montag, 2. August 2021, 13 bis 18 Uhr und Dienstag, 3. August 2021, 9 bis 15 Uhr. Die Impfaktion findet im Lesesaal in der ehemaligen Universitätsbibliothek in der Wilhelm-Röpke-Straße 4 statt, der Zugang ist über den Seiteneingang der alten UB möglich, teilt die Uni mit.

+++ Quartiersimpfungen in Gießen liefen gut +++

27.07.2021, 14:05 Uhr

Über 180 Menschen haben bei den Quartiersimpfungen in Gießen ihren Pieks bekommen. Das hat der Kreis nun zufrieden mitgeteilt. Mobile Teams des Impfzentrums des Landkreises nahmen die Impfungen in der Gießener Nordstadt und Weststadt, in Lollar und Pohlheim vor. „Wir haben vor allem durch die direkten Kontakte der Akteure vor Ort viele Menschen persönlich erreichen und über die Wichtigkeit der Impfung aufklären können“, bilanziert Landrätin Anita Schneider. „Viele Menschen entschieden sich nach dem Gespräch mit dem Team des Gesundheitsamtes für eine Impfung und können nun auch Multiplikatoren in ihrem Umfeld sein und davon berichten.“ Weil es bereits weitere Anmeldungen gibt, werden nun neue Termine vereinbart, so der Kreis.

+++ Last-Minute-Impfen in Heuchelheim war ein Erfolg +++

23.07.2021, 09:43 Uhr

Ende gut, alles gut: Auf den letzten Drücker konnten im Impfzentrum in Heuchelheim spontan die 1158 Dosen Biontech verimpft werden. Freiwillige konnten sich heute ohne Anmeldung impfen lassen und so den Impfstoff vor der Mülltonne retten. Zwei Praxen hatten sich gestern hilfesuchend an das Impfzentrum gewandt, weil der Impfstoff heute Abend abgelaufen wäre. Weitere Biontech-Impfungen ohne Termin sind trotzdem bis heute Abend um 21 Uhr möglich, heißt es vom Kreis. Eine der Praxen hat weitere 378 Dosen abgegeben. Diese sind allerdings noch länger haltbar.

+++ Offenes Impfen in Heuchelheim +++

23.07.2021, 09:43 Uhr

Impfen ohne Termin heute im Impfzentrum in Heuchelheim, denn der Kreis Gießen hat insgesamt 1158 Dosen Biontech-Dosen übrig. Falls diese bis zum Abend nicht verimpft sind, müssten sie vernichtet werden, sagte ein Sprecher unserem Reporter. Jeder kann sich impfen lassen, auch Menschen, die nicht im Kreis Gießen wohnen.

Leiter des Impfzentrums: "Jeder kann kommen"

Der Leiter des Impfzentrums Udo Liebich am FFH-Mikro

Wo sonst noch Impfungen ohne Termin möglich sind, erfahren Sie in unserem Übersichtsartikel

+++ Sonder-Impfaktionen in Marburg-Biedenkopf +++

22.07.2021, 16:15 Uhr

Am kommenden Samstag (24. Juli) bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf in seinem Impfzentrum auf dem Marburger Messeplatz eine Sonder-Impfaktion für Jugendliche ab zwölf Jahren an. In der Zeit von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr können sich Jugendliche ohne vorherige Terminvergabe mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech impfen lassen. Zudem bietet das Impfzentrum ab kommenden Samstag auch Impfungen ohne Voranmeldung in den Abendstunden für Erwachsene an. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Übersichtsartikel.

+++ Offenes Impfen im Lahn-Dill-Kreis +++

21.07.2021, 16:50 Uhr

Auch im Lahn-Dill-Kreis ist nun ab morgen Impfen ohne Termin möglich. Täglich von 7-21 Uhr können Interessierte im Impfzentrum vorbeikommen und sich ihre Spritze abholen. Welcher Impfstoff verimpft wird, ist tageweise unterschiedlich. Das gibt der Landkreis auf seiner Internetseite bekannt. Morgen wird es Moderna-Impfungen geben, heißt es vom Kreis. Wo überall in Ihrer Region terminfreie Impfungen möglich sind, lesen Sie hier.

+++ Luftfilter für Schulen in Limburg-Weilburg +++

16.07.2021, 14:29 Uhr

Zum Start der Sommerferien plant der Kreis Limburg-Weilburg das weitere Vorgehen in den Schulen und Kitas im Herbst: Beschlossen wurde nun, dass insgesamt 600 Luftfilter und 700 CO²-Melder angeschafft werden sollen. Dafür hatte sich der Kreisausschuss gemeinsam mit den Städten und Gemeinden ausgesprochen. Ein Großteil der geschätzten Kosten kann über das Förderprogramm für Schutzmaßnahmen an Schulen und Kitas abgewickelt werden. „Im Hinblick auf den Herbst und Winter, die Delta-Variante und die aktuell steigenden Inzidenzen bereitet sich der Landkreis Limburg-Weilburg auf eine mögliche vierte Corona-Welle vor. Zielsetzung ist es, den Schulbetrieb auch bei einer gegebenenfalls steigenden Infektionslage gewährleisten zu können“, sagt Landrat Michael Köberle.

+++ Freie Impftage in Gießen +++

16.07.2021, 13:14 Uhr

Studierende und Nicht-Studierende in Gießen können sich heute und am Mittwoch gegen Corona impfen lassen. Im ehemaligen ProMarkt in der Karl-Glöckner-Straße in Gießen ist die Impfaktion der Uni gemeinsam mit einer Arztpraxis. Jeweils von 10-18.30 Uhr werden ohne Voranmeldung Erst- und Zweitimpfungen mit Biontech durchgeführt. 

+++ Moderna-Impfaktion in Lahnau +++

16.07.2021, 15:02 Uhr

Für Menschen, die bisher noch keinen Impftermin wahrnehmen konnten, bietet das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in Lahnau demnächst offene Moderna-Impftage an. Von kommenden Montag, den 19. Juli bis Donnerstag, 22. Juli 2021, werden immer ab 15 Uhr jeweils 100 Dosen des mRNA-Impfstoffs verimpft. Diese Impfaktion gilt ausschließlich für Erstimpfungen, teilt der Kreis mit. Außerdem gilt das Prinzip: Wer zuerst kommt, wird zuerst geimpft. Der Impftermin für die Zweitimpfung mit Moderna wird beim Check-Out im Impfzentrum mitgeteilt. Er liegt exakt sechs Wochen nach dem ersten. Eine Terminänderung des zweiten Impftermins ist nicht möglich, betont der Landkreis.

+++ Offener Impftag in Limburg +++

12.07.2021, 10:05 Uhr

Wer bisher noch keine Impfung bekommen hat, hat am Mittwoch dazu die Gelegenheit in Limburg: Beim offenen Impftag im MVZ Limburg können sich Impfwillige zwischen 8 und 13 Uhr mit AstraZeneca oder BioNTech impfen lassen. Das Angebot gilt für alle ab 12 Jahren, wobei bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten einverstanden sein müssen. Zum Termin im MVZ Limburg, Offheimer Weg 46 A, 65549 Limburg müssen Sie Ihren Personalausweis, die Versichertenkarte und - falls vorhanden - den Impfpass mitbringen.

+++ Impfung im Südstadt-Kiosk in Stadtallendorf +++

12.07.2021, 08:00 Uhr

Im Südstad-Kiosk in Stadtallendorf gibt es am Mittwoch die Möglichkeit, sich ohne Anmeldung impfen zu lassen - verfügbar sind Biontech, aber auch Johnson & Johnson, wovon ja nur eine Impfung nötig ist. Sie dauert von 12 bis 19 Uhr. Impfinteressierte müssen sich zweifelfrei, mit einem Personalausweis oder einem anderen Ausweispapier, identifizieren können. Eine Krankenversicherungskarte ist hilfreich aber nicht zwingend notwendig

+++ Impfaktion im Wetteraukreis +++

09.07.2021, 08:27 Uhr

Im Wetterauer Impfzentrum in Büdingen steht der nächste Sonderimpftag an. Am Sonntag wird zwischen 9 und 19 Uhr der Johnson&Johnson Impfstoff verimpft - ohne vorherige Anmeldung. Nach den Erfahrungen des vergangenen Wochenendes erwartet der Kreis einen großen Andrang vor allem am Vormittag. Am frühen Abend hat sich beim letzten Mal dann die Nachfrage gelegt. Auf der Facebook-Seite will der Landkreis deshalb mehrmals am Tag über die aktuellen Wartezeiten und die Situation vor Ort berichten.

+++ Freie Impftermine im Kreis Limburg-Weilburg +++

07.07.2021, 14:15 Uhr

Wer noch keinen Impftermin ergattern konnte, kann sich über das Online-Portal "Termin-Land" des Kreises Limburg-Weilburg dafür anmelden. Das Impfzentrum des Landkreises Limburg-Weilburg bietet direkt Termine für AstraZeneca-Erstimpfungen und einmal ausreichende Impfungen mit Johnson & Johnson ohne Priorisierung an. Der Zweitimpftermin mit AstraZeneca findet neun Wochen später statt. Vollständig Geimpfte erhalten direkt nach der Impfung ihr digitales Impfzertifikat, heißt es vom Kreis. Der Kreis betont aber auch: Verimpft werden auf diesem Weg nur die zwei genannten Impfstoffe.

+++ Impfen ohne Termin ist nicht möglich +++

07.07.2021, 08:00 Uhr

Das Impfzentrum des Lahn-Dill-Kreises in Lahnau ist weiter nur mit Termin zu betreten. Darauf weist der Landkreis Lahn-Dill hin. Außerdem könne die Zeit zwischen Erst- und Zweitimpfung kann nicht verkürzt werden - zumindest nicht mehr als es die Vorgaben des Landes Hessen erlauben, so der Landkreis. Bei reinen Biontech- und Moderna-Impfungen beträgt der Abstand 9 Wochen.

+++ Regierungspräsidium Gießen verabschiedet unterstützende Bundeswehr-Soldaten +++

06.07.2021, 09:44 Uhr

Ein halbes Jahr lang waren fast zwei Dutzend Soldaten in der Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Gießen im Einsatz - im Kampf gegen eine Ausbreitung des Coronavirus. Das Regierungspräsidium Gießen hat sie jetzt verabschiedet. „Durch ihren Einsatz haben Sie uns in diesem halben Jahr sehr geholfen“, betonte der Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. Damit es nicht nur bei einem mündlichen Dank bleibt, erhielt jeder Soldat zwei symbolische Geschenke: Eine Powerbank, „damit Ihnen die Energie niemals ausgeht“, und eine RP-Tasse. 

+++ Uni-Präsident Mukherjee möchte Impfangebote auch für Studierende +++

06.07.2021, 07:01 Uhr

Die Uni Gießen hofft möglichst rasch Impfangebote für die Studierenden der JLU machen zu können. Im FFH-Gespräch sagt der Uni-Präsident: Wir haben die Logistik an der Uniklinik, wo wir auch die Uni-Beschäftigten impfen. Es ist eine Frage des Impfstoffes und des Bezahlen. Wir sind da im Gespräch mit dem Land. Klar ist: Von der Durchimpfung der Studierenden wird die Möglichkeit der Präsenz im Wintersemester abhängen." Deshalb ruft der Uni-Präsident erneut alle Studierenden auf, sich möglichst rasch impfen zu lassen. 

Mukherjee: "Es kommt jetzt auf die Durchimpfung der Studierenden an"

JLU-Präsident Joybrato Mukherjee am FFH-Mikro

Lange Warteschlangen für Johnson&Johnson

05.07.2021, 10.00 Uhr

Die Sonderimpftage in Marburg und Büdingen am Sonntag waren ein großer Erfolg, es gab lange Wartenschlagen. Frei dem Motto „Impfen und den Urlaub buchen“ konnten sich dort Menschen ohne Termin mit Johnson&Johnson gegen Corona impfen lassen. Bei diesem Impfstoff ist keine Zweitimpfung nötig. 

Landkreis Gießen will Teams in Handwerksbetrieben mit Johnson&Johnson impfen 

05.07.2021, 10.00 Uhr

Auch im Landkreis Gießensind auch zusätzliche Mengen des Vakzins Johnson&Johnson angekommen, bei der nur eine Impfung notwendig ist. Die will der Landkreis nutzen, um Betrieben ohne eigenen Betriebsarzt die Möglichkeit zu geben ihre Belegschaft zu impfen - also Handwerkern oder kleineren Firmen. Firmen, die Mitglied bei der IHK oder der Handwerkerschaft sind, können sich einfach beim Impfzentrum melden und Termine buchen. Es sei auch möglich, so der Landkreis, dass mobile Impfteams in die Betriebsräume kämen. 

+++ "Ruhige Nacht" auf Lahnwiesen in Gießen +++

05.07.2021, 06:37 Uhr

Entspannung auf den Gießener Lahnwiesen: Nach teils aus dem Ruder gelaufenen Partys zuletzt zieht die Polizei für das vergangene Wochenende eine positive Bilanz. Man habe mehr Präsenz gezeigt und es sei größtenteils friedlich geblieben. Dennoch habe man am frühen Sonntagmorgen eine Technoparty mit 300 Teilnehmern auflösen müssen. Zudem wurden bereits am Abend zwei stark angetrunkene Menschen in Gewahrsam genommen. Am Wochenende zuvor war es zu vorgerückter Stunde zu mehreren Straftaten im Bereich des Rugby-Feldes an den Lahnwiesen gekommen. Auch in anderen Bereichen war es an diesem Wochenende laut Polizei nun ruhig. Am Uni-Vorplatz etwa kamen nur sehr wenige Personen zusammen.

+++ Nach STIKO-Empfehlung: Umbuchung auf anderen Impfstoff direkt im Impfzentrum +++

02.07.2021, 12:39 Uhr

Wer nach der Erstimpfung mit AstraZeneca bei der Zweitimpfung auf einen sogenannten mRNA-Impfstoff umsteigen will, könne im Impfzentrum im Vogelsbergkreis problemlos umbuchen. Das sagt der ärztliche Leiter Dr. Erich Wranze-Bielefeld und reagiert damit auf eine neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). „Wir fragen an der Anmeldung nach, ob ein anderer Impfstoff gewünscht wird, eine vorherige telefonische Umbuchung ist nicht nötig. Es wird alles vor Ort beim Impftermin selbst geregelt“, so Wranze-Bielefeld. Am Donnerstag wurde der neue Empfehlungsentwurf der STIKO des Robert-Koch-Instituts herausgegeben. Der wesentliche Punkt: Denjenigen, die bei der Erstimpfung den Impfstoff von AstraZeneca erhalten hatten, wird nun unabhängig vom Alter für die Zweitimpfung ein mRNA-Impfstoff empfohlen.

+++ Sonderimpftag in Marburg +++

29.06.2021, 16:11 Uhr

Sonderimpftag im Kreis Marburg-Biedenkopf am Wochenende: Insgesamt 900 Dosen des Johnson&Johnson-Impfstoffes stehen zur Verfügung und sollen am kommenden Sonntag im Impfzentrum in Marburg verimpft werden. Möglich ist das wegen einer Sonderlieferung des Landes. Eine vorherige Terminvergabe gibt es nicht, teilt der Kreis mit. Die Aktion läuft von 7 bis 22 Uhr. Zugelassen ist der Impfstoff von Johnson&Johnson für alle über 18 Jahre. Es bedarf keine Zweitimpfung für den vollständigen Impfschutz.

+++ THM impft Beschäftigte +++

29.06.2021, 12:30 Uhr

Die Technische Hochschule Mittelhessen hat ab dem Morgen ihre Beschäftigten geimpft. Im 6-Minuten-Takt gab es für 77 Mitarbeitende die Erstimpfung gegen das Corona-Virus mit dem Impfstoff von Biontech. Die Hochschule bot zunächst denjenigen die Anmeldung zur Impfung an, deren Präsenz an der THM erforderlich ist und die im Rahmen ihrer Arbeit Kontakt zu externen Personen haben. Eine geringe Zahl von Restplätzen wurde an weitere Interessierte vergeben, heißt es von der THM.

+++ 200 AstraZeneca-Impfungen im Landkreis Limburg-Weilburg +++

25.06.2021, 13:54 Uhr

Zum Sonderimpftag in Limburg gibt es Stand jetzt noch über 200 freie AstraZeneca Dosen. Das sagt ein Kreissprecher gegenüber FFH. Der Impftag am Impfzentrum des Landkreises ist für alle über 18 Jahren, eine Priorisierung gibt es nicht. Wer eine Impfung mit AstraZeneca möchte, kann sich über das Anmeldeportal des Kreises Limburg-Weilburg registrieren.

+++ Sonderimpftag im Landkreis Limburg-Weilburg +++

24.06.2021, 9:40 Uhr

In Limburg gibt es am Samstag wieder einen Sonderimpftag. Er ist für über 60-jährige und Menschen der Priogruppe drei. Am Morgen wird der Impfstoff Johnson&Johnson verimpft - da reicht ja eine Impfung. Ab Mittag dann AstraZeneca. Man mus sich aber online anmelden - und das Anmeldeportal schaltet der Landkreis-Limburg-Weilburg am Donnerstag um elf Uhr frei. Anmeldung unter: https://www.terminland.de/impfzentrum-limburg-weilburg/

+++  Testcenter der KVH in Gießen bleibt ab sofort samstags zu +++

22.06.21, 15:36 Uhr

Wegen der sinkenden Zahl der Anmeldungen wird die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) die Öffnungszeiten ihrer Corona-Testcenter ändern. Bereits ab dieser Woche würden die Einrichtungen in Kassel, Darmstadt, Gießen und Wiesbaden samstags geschlossen bleiben, teilte die KVH mit.

+++ 1300 zusätzliche Astra-Impfungen im Kreis Gießen +++

21.06.21, 08:00 Uhr

Wer sich im Kreis Gießen mit Astra-Zeneca impfen lassen will, hat dazu derzeit die Chance: Der Landkreis hat 1300 zusätzliche Termine für die nächsten 2 Wochen bereitgestellt - diese sind derzeit online über das Portal "Impfbrücke" buchbar. Damit werden ab heute pro Tag etwa 100 zusätzliche Impfdosen im Impfzentrum verimpft, weil es vom Land eine Zusätzlieferung von Astra-Zeneca gegeben hat.

+++ Lahn-Dill-Kreis will auch vollständig Geimpfte in Quarantäne schicken +++

16.06.21 - 16:00 Uhr

Der Lahn-Dill-Kreis will auch vollständig Geimpfte in Quarantäne schicken, wenn sie nahen Kontakt zu jemandem hatten, der mit der Delta-Variante des Corona-Virus infiziert ist. Das sehe das Robert-Koch-Institut auch so vor, teilt der Landkreis mit. Hintergrund: Der zuerst in Indien aufgetretene Variante des Virus gilt als besonders ansteckend und hat in Einzelfällen auch schon bereits vollständig Geimpfte neu erkranken lassen. 

Soldaten halfen fünf Monate im Friedberger Gesundheitsamt

© LK Wetterau

+++ Soldaten halfen in Friedberg bei der Kontaktnachverfolgung +++ 

18.06.2021, 10.30 Uhr

Fast fünf Monate haben Bundeswehrsoldaten in der Wetterau in der Corona-Krise geholfen: Sie waren in Alten- und Pflegeheimen aktiv und telefonierten im Gesundheitsamt mit, um Kontakte nachzuverfolgen. Jetzt ist das zunächst nicht mehr notwendig. Landrat Jan Weckler hat sich bei den Soldatinnen und Soldaten deshalb bedankt und sie verabschiedet. Die Corona-Inzidenz in der Wetterau liegt seit vielen Monaten erstmals wieder unter 10 - am heutigen Freitag nämlich bei 8,4 laut RKI.

nach oben