Nachrichten > Mittelhessen >

Polizei Gießen entlarvt falsche Handwerker: Zeugen gesucht

Vorsicht: Falsche Handwerker! - Suche nach Opfern in ganz Mittelhessen

Die Polizei kontrollierte die zwei Tatverdächtigen, die mit dem Auto unterwegs waren
© dpa

Die Polizei kontrollierte die zwei Tatverdächtigen, die mit dem Auto unterwegs waren (Symbolbild).

In Gießen hat die Polizei zwei mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen, die als falsche Handwerker versucht haben sollen, in Wohnungen zu gelangen. Die Gießener Kriminalpolizei sucht jetzt nach möglichen Opfern der beiden Männer und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Eine Zivilstreife beobachtete am Dienstagnachmittag die Verdächtigen im Wiesecker Weg und in der Thomastraße. Auffällig war, wie einer von ihnen in Arbeitskleidung an Haustüren klingelte und der andere sich versteckt hielt.

Als Handwerker getarnt

In mindestens einem Fall gelang es den Männern, in ein Mehrfamilienhaus einzudringen. Nach Aussage einer Seniorin, bei der der falsche Handwerker klingelte, behauptete dieser, nach einem Defekt in der Wohnung sehen zu müssen. Die Frau ließ ihn jedoch nicht ein.

Auffälliges Duo im Visier der Polizei

Als das Duo in der Thomastraße vor dem Eingang eines Mehrfamilienhauses stand und zwei Anwohner hinauskamen, sollen sie auffällig ihre Basecaps tiefer ins Gesicht gezogen haben, drehten sich weg und begaben sich zu dem nächsten Mehrfamilienhaus, so die Polizei.

Verdächtige nach Flucht festgenommen

Nachdem die Männer, die beiden aus Nordrhein-Westfalen stammen und 23 sowie 28 Jahre alt sind, mit einem Auto geflüchtet waren, wurden sie von der Polizei kontrolliert und festgenommen. Dabei fanden die Beamten unter anderem Funkgeräte, drei Mobiltelefone und einen goldenen Armreif, heißt es in der heutigen Mitteilung der Polizei Mittelhessen.

Ermittlungen in weiteren Landkreisen

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Verdächtigen überregional ihr Glück versucht haben. Demnach könnten sie nicht nur in Gießen, sondern auch in den angrenzenden Landkreisen Wetterau, Marburg-Biedenkopf und Lahn-Dill aktiv gewesen sein. Die Polizei ermittelt nun, ob es weitere Geschädigte gibt. Dabei wird unter anderem die Person gesucht, der seit Dienstag ein goldener Armreif fehlt.

Zeugenaufruf und Prävention

Die Gießener Kriminalpolizei bittet Bürger, die am Dienstag "Besuch" von einem angeblichen Handwerker hatten oder denen ein goldener Armreif fehlt, sich unter der Telefonnummer 0641/7006-6555 zu melden. Weitere Informationen zur Betrugsmasche "Falsche Handwerker" gibt es außerdem online.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop