Nachrichten > Mittelhessen >

Freiwillig nur 50 km/h: Mehr Wildkatzen im Kroftorfer Forst

Freiwillig nur 50 km/h - Viele Wildkatzen im Kroftorfer Forst

© FFH

Wanderer sehen sie selten: Im Unterschied zu Hauskatzen meiden Wildkatzen die Gegenwart von Menschen und verkriechen sich sofort.

Langsam fahren für eine streng geschützte Tierart. Im Kroftorfer Forst sollen Auto freiwillig den Fuß vom Gas nehmen. Dort leben nämlich immer mehr Wildkatzen. 

Eigentlich eine tolle Sache. Seit einigen Jahren ist die Wildkatze zurück in den hessischen Wäldern. Im Gleiberger Land leben mittlerweile rund 70 Tiere.

Freiwillig Fuß vom Gas

Die möchte der Landkreis Gießen schützen und hat deshalb ein besonderes Schild an der Kreisstraße zwischen Salzböden und Gleiberg aufgehängt. Darauf werden die Autofahrer gebeten, freiwillig den Fuß vom Gas zu nehmen und nur mit Tempo 50 durch den Wald zu fahren. Förster Holger Brusius sagt zu FFH: "Die Wildkatzen sind sehr scheu und ausgewachsene Tiere haben hier im Wald eigentlich keine natürlichen Feinde - außer dem Straßenverkehr." 

Förster Holger Brusius ist seit vielen Jahren im Kroftorfer Forst unterwegs

"Vor der Sanierung der Straße war der Zustand wirklich schlecht. Aber jetzt hatten wir in anderthalb Jahren vier Wildunfälle und eine Dunkelziffer kommt hinzu."

10 Jahre haben HessenForst und der BUND Wildkatzen im Kroftorfer Forst erfasst, sagt Holger Brusius

"Wir haben 76 Wildkatzen nachweisen können, die hier im Wald leben. Das freut uns natürlich sehr."

© HIT RADIO FFH
 

BUND Hessen Wildkatzenbabies in Ruhe lassen

Frühlingszeit ist Jungtierzeit – auch bei der Wildkatze. Der BUND Hessen warnt…

© FFH

Förster Holger Brusius bittet Autofahrer um Rücksicht, das käme nicht nur der Wildkatze, sondern auch Hasen, Rehen, Wildschweinen, Hirschen oder Amphibien zugute, die alle im Kroftorfer Forst lebten. 

Auch Rehe und Hirsche profitieren von langsamer Fahrweise

Die kürzlich sanierte Kreisstraße werde nämlich für Wildtiere zu einer zunehmenden Gefahr, da Autofahrer jetzt auf der sehr schmalen Straßen schneller unterwegs sind. 

Immer mehr Wildunfälle im Kroftorfer Forst

Auch Holger Brusius vom Forstamt Wettenberg hofft auf mehr "Langsam-Fahrer". Seit der Sanierung der Kreisstraße habe es bislang vier bestätigte Unfälle mit Rehwild gegeben, erzählt er. Fast zehn jahre habe seine Forstverwaltung die Wildkatzen gelockt und gezählt. Deshalb wisse man nun auch, dass 76 Tiere im Wald bei Kroftorf lebten. Eine Wildkatze habe man immer wieder nachgewiesen, das Tier sei also mittlerweile 10 Jahre alt. 

Der Förster über das "freiwillige Tempolimit"

"50 km/h sind sehr gut, da kann man auch noch reagieren, wenn ein Tier auf der Seite an die Straße tritt."

Der Förster beschäftigt sich seit zehn Jahren mit den Wildkatzen bei Gleiberg

"Sie haben nichts mit den Hauskatzen gemein und verkriechen sich, wenn Menschen kommen. Sie suchen die Nähe nicht. Wenn man bei Jagd stundenlang auf dem Hochsitz sitzt, dann kann man sie sehen."

© HIT RADIO FFH

Wildkatzen und Hauskatzen haben unterschiedliche Gene

Wildkatzen sind nicht mit Hauskatzen zu verwechseln. Es gebe klare genetische Unterschiede, so der Förster. Im Kroftorfer Forst gebe es bislang auch kaum Kreuzungen zwischen Haus- und Wildkatzen. Das sei in manchen anderen Ländern wie zum Beispiel Schottland anders. 

Hohe Dunkelziffer bei Wildkatzen-Unfällen befürchtet

"Die Dunkelziffer bei Wildunfällen und Wildkatzenunfällen wird deutlich höher sein, erst recht, wenn durch kleinere Tiere wie die Wildkatze keine erheblichen Schäden am Fahrzeug entstehen“, sagt Brusius, „umso wünschenswerter ist es, dass sich die Verkehrsteilnehmenden das Gebot zu Herzen nehmen und damit zum Schutz des Wildkatzenvorkommens im Krofdorfer Forst beitragen.“

4 bestätigte Wildunfälle seit Sanierung der Kreisstraße

Eine vorgeschriebene Geschwindigkeitsbegrenzung als verkehrsrechtliche Anordnung ließ sich auf dem Waldstück nicht durchsetzen, teilt der Landkreis Gießen mit. Statt dessen schlug die Straßenverkehrsbehörde die nun aufgehängte Wildkatzenbeschilderung vor. Ein solches Schild gibt es in Hessen bislang nur ein einziges weiteres Mal. Im Landkreis Gießen ist sie einzigartig. 

Anne Schmidt

Leiterin Studio Mittelhessen
Anne Schmidt

Auch interessant
Auch interessant

Spielplätze in Gießen entdecken - dazu ruft die Ferien-Aktion des…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop