Nachrichten > Osthessen >

Landratswahl im Kreis Fulda: Fünf Kandidaten stehen zur Auswahl

Fünf Kandidaten für das Amt - Landratswahl im Kreis Fulda

Das Landratsamt in Fulda - gibt es einen Wechsel auf dem Chefsessel oder bleibt Bernd Woide Landrat? Das wird bei der Landratswahl am 8. Oktober entschieden. 
© HIT RADIO FFH

Das Landratsamt in Fulda - gibt es einen Wechsel auf dem Chefsessel oder bleibt Bernd Woide Landrat? Das wird bei der Landratswahl am 8. Oktober entschieden. 

Im Kreis Fulda steht am 8. Oktober neben den Landtags- und einigen Bürgermeisterwahlen auch die Landratswahl an. Neben Amtsinhaber Bernd Woide wollen vier Kandidaten Chef des Landratsamtes in der Wörthstraße werden. Wir stellen sie hier vor. 

Bernd Woide (CDU)

Bernd Woide ist seit 2006 Landrat des Kreises Fulda. 
© dpa

Bernd Woide ist seit 2006 Landrat des Kreises Fulda. 

Bernd Woide von der CDU ist seit 2006 Landrat des Kreises Fulda. Der 61-Jährige möchte nun in seine vierte Amtszeit. 

"Mir macht das Amt des Landrats Spaß. Wir sind in schwierigen Zeiten - aber mir macht mein Beruf Freude, und ich möchte ihn gerne weitermachen. Ich glaube, ich kann noch meinen Beitrag dazu leisten, dass wir die Region weiter nach vorne bringen", so Bernd Woide im Interview mit HIT RADIO FFH. Bernd Woide sieht sich dabei als Landrat, der unbedingt bürgernah bleiben will. "Ich finde es sehr wichtig, für die Bürgerinnen und Bürger ansprechbar zu sein - bei der Kirmes, bei der Fastnacht, beim Backhausfest. Nicht nur im Büro zu sitzen und zu verwalten - sondern bei den Menschen zu sein", so Woide.

Woide: "Mir macht das Amt des Landrats Spaß und ich glaube, ich kann noch meinen Beitrag dazu leisten, die Region weiter nach vorne zu bringen."

Bernd Woide über seine Motivation, für eine weitere Amtszeit als Landrat zu kandidieren.

© HIT RADIO FFH

Schulen, Digitalisierung und verkehrliche Infrastruktir als wichtige Themen

Als wichtige Themen, an denen er schon jetzt arbeitet und dies auch in seiner neuen Amtszeit weiter arbeiten will, nennt Woide zum Beispiel das Thema Schulen. "Da sind wir auf einem sehr guten Stand, haben schon viel umgesetzt. Auch bei der Digitalisierung", so Woide am FFH-Mikro. Der Breitbandausbau sei ein weiteres wichtiges Thema. "Da sind wir gerade dabei, wieder eine Förderung über 100 Millionen Euro auszureichen, für Glasfaser bis ins Haus."

Woide: "Wichtige Zukunftsfaktoren für den ländlichen Raum"

Auch die verkehrliche Infrastruktur und Radwege will Woide weiter ausbauen. "Das sind gerade für den ländlichen Raum Zukunftsfaktoren - da will ich weiter dran arbeiten", so Woide am FFH-Mikro. 

Woide: "Die Themen Schulen, Digitalisierung und Ausbau der verkehrlichen Infrastruktur sind für mich die wichtigsten Themen."

Bernd Woide über die Themen, die er schon angepackt hat und die er auch in Zukunft weiter nach vorne bringen will.

© HIT RADIO FFH

Andreas Maraun (SPD)

Andreas Maraun von der SPD möchte neuer Landrat werden. 
© privat

Andreas Maraun von der SPD möchte neuer Landrat werden. 

Andreas Maraun (SPD) ist 57 Jahre alt und arbeitet als Rechtsanwalt. Er ist Vorstandsmitglied des SPD-Unterbezirks Fulda und Chef des SPD-Ortsvereins Eichenzell. 

Andreas Maraun ist sein Glauben sehr wichtig - er ist in der Evangelischen Kirche der Kirchengemeinde Bronzell-Eichenzell aktiv und sitzt im Rat der Landeskirche. 

"Ich bin der Richtige für das Amt des Landrats, weil ich das Handwerkszeug mitbringe, von meiner Ausbildung und auch von meinen bisherigen beruflichen Erfahrungen in Unternehmen. Mit meiner sozialen Ausrichtung in der Kirche - und insbesondere, weil ich neue Ideen mitbringe", sagt Andreas Maraun im Interview mit HIT RADIO FFH.

Maraun: "Ich bin der Richtige, weil ich das Handwerkszeug und viel Erfahrung habe."

Andreas Maraun (SPD) erklärt, warum er Landrat des Kreises Fulda werden will.

© HIT RADIO FFH

Kreisumlage wichtiges Thema für Maraun

Wenn er zum Landrat gewählt würde, würde er sich als allererstes um das Thema Kreisumlage kümmern. Sie ist im Kreis Fulda viel zu hoch und belastet die Gemeinden zu stark, findet Maraun. Auch die Beteiligung des Kreises am Klinikum Fulda ist für Maraun ein wichtiges Thema. "Es kann nicht sein, dass sich der Landkreis Fulda hier nicht beteiligt", so Maraun.

Umweltpolitik und Energieversorgung als langfristige Themen

Als langfristige Themen würde Maraun als Landrat die Themen Umweltpolitik und Energieversorgung angehen. Der Landkreis müsse einen Rahmen entwickeln, in dem die Gemeinden zusammen mit dem Kreis in erneuerbare Energie investieren. Auch könne es nicht sein, dass der Kreis selbst nur auf ganz wenigen seiner Gebäude Solaranlagen habe, so Maraun am FFH-Mikro. 

Maraun: "Als erstes würde ich mich um das Thema Kreisumlage kümmern."

Andreas Maraun über die Themen, die er als Landrat als erstes anpacken würde.

© HIT RADIO FFH

Sebastian Künemund (Die Partei)

Sebastian Künemund ist freiberuflicher Sozialarbeiter und Landschaftsgärtner und bewirbt sich nun um das Amt des Landrats im Kreis Fulda. 
© privat

Sebastian Künemund ist freiberuflicher Sozialarbeiter und Landschaftsgärtner und bewirbt sich nun um das Amt des Landrats im Kreis Fulda. 

Sebastian Künemund (Die Partei) ist 46 Jahre alt und arbeitet als freiberuflicher Sozialarbeiter und als Landschaftsgärntermeister. Er bewirbt sich nun um das Amt des Landrats im Kreis Fulda. 

Auf die Frage nach seiner Person und seinen Hobbies schreibt uns Sebastian Künemund, dass er liiert ist und sein Hobby das Bogenschießen ist. Sein Hauptanliegen für seine Kandidatur sei, dass er am besten sei.

Künemund: "Werde als erstes die Entwicklung einer Schluckimpfung gegen den Klimawandel umsetzen"

Als zukünftiger Landrat wolle er als erstes die Entwicklung einer Schluckimpfung gegen den Klimawandel umsetzen, er werde die Werte der extremen Mitte unserer Gesellschaft stärken, eine gute Entspannungspolitik betreiben, eine Bierpreisbremse einführen und den Fachkräftemangel verbieten. 

Manfred Ruppert (unabhängig)

Der Jurist Manfred Ruppert möchte Nachfolger des aktuellen Landrats Bernd Woide werden. 
© privat

Der Jurist Manfred Ruppert möchte Nachfolger des aktuellen Landrats Bernd Woide werden. 

Manfred Ruppert (unterstützt von Bürger für Osthessen) ist 65 Jahre alt und Jurist. Er möchte der Nachfolger von Landrat Bernd Woide werden. 

"In meiner Freizeit lese ich gerne und viel und pflege die Jagd und das Segeln", schreibt uns Manfred Ruppert bei der Frage nach seinen Hobbies. Als künftiger Landrat wolle er eine stärkere Landkreis- und Gemeinden-Selbstbestimmung, mehr regionale Energieversorgung ohne die Zerstörung von Waldflächen, verlässliche Sicherheit der Bürger bei Tag und Nacht, die Stärkung aller Hilfsdienste und die Einsatz-Sicherstellung zum Beispiel bei einem Stromausfall, die Förderung menschengemäßer und einträglicher Lebens- und Arbeitsumstände und die rechtzeitige Beachtung der Belastungsgrenzen der Gemeinden umsetzen.

Ruppert: "Möchte parteiloser Landrat werden"

Außerdem nennt Ruppert unter anderem die Verbesserung des Katastrophenschutzes, die Entlastung von unter Druck geratener Landwirtschaft und das schnellere Abarbeiten von Flüchtlings- und Migrantenthemen als seine Ziele. "Die Vorgaben der hohen Politik werden von Bundes- bis hinunter auf Gemeindeebene durch "Parteisoldaten" nahezu eins zu eins umgesetzt, dies möchte ich als parteiloser Landrat zum Wohle unserer Region überprüfen und ggf. unterbinden", so Manfred Ruppert. 

Christine Anderson (AfD)

Christine Anderson ist Europa-Abgeordnete und möchte Landrätin werden. 
© privat

Christine Anderson ist Europa-Abgeordnete und möchte Landrätin werden. 

Christine Anderson (AfD) ist 55 Jahre alt und Europa-Abgeordnete. Sie gehört dem AfD-Kreisvorstand und dem Fuldaer Kreistag an. 

Christine Anderson hat auf unsere Anfrage nicht geantwortet. 

 

Landratswahl im Vogelsbergkreis Die fünf Kandidaten

Dr. Jens Mischak (CDU) ist seit 2016 Erster Kreisbeigeordneter im…

Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

Auch interessant
Auch interessant

Am 9. Juni ist Europawahl. Bürgerinnen und Bürger der EU ab 16 Jahren wählen die…

Ein Flugzeug schwebte am Himmel von Washington nach Paris. Einige Fluggäste…

Fünf Gemeinden in Südhessen suchen heute ihren Bürgermeister.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop