Nachrichten > Südhessen >

Darmstadt: Lebenslange Haft wegen Mordes an Ex-Freundin

Ex-Freundin brutal ermordet - 25-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter

Akten liegen vor Beginn eines Prozesses am Platz des vorsitzenden Richters am Landgericht Darmstadt.
© dpa

Akten liegen vor Beginn eines Prozesses am Platz des vorsitzenden Richters am Landgericht Darmstadt (Symbolbild).

Wegen Mordes an seiner ehemaligen Partnerin hat das Landgericht Darmstadt einen 25-Jährigen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Der Mann hatte zugegeben, die 30 Jahre alte Deutsche am 24. November 2022 in der ehemals gemeinsamen Darmstädter Wohnung mit einem Kochmesser erstochen zu haben. Die Rechtsmedizin hatte 45 Stich- und Schnittverletzungen bei der Toten festgestellt.

Besondere Schwere der Schuld festgestellt

Mit dem Urteil folgte das Gericht, das auch die besondere Schwere der Schuld feststellte, komplett der Staatsanwaltschaft. Mit der Feststellung der Schwere der Schuld ist eine vorzeitige Entlassung des Mannes aus dem Gefängnis nach 15 Jahren nahezu ausgeschlossen. Die Verteidigung hatte auf Totschlag plädiert, ohne ein Strafmaß zu nennen.

Getötete hatte Beziehung beendet

"Der Angeklagte ist ein Mann, der es nicht zulässt, dass Frauen, die er dominiert und isoliert, ihn verlassen", erklärte der Vorsitzende Richter Volker Wagner die niederen Beweggründe. Die Getötete hatte die Beziehung beendet, weil der Angeklagte ihr ins Gesicht geschlagen hatte.

 

Mord an Studentin in Darmstadt Anklage fordert lebenslange Haft

Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer Studentin in Darmstadt hat die…

Mann tötete heimtückisch

Heimtücke sah das Gericht darin, dass der Angeklagte die Situation am Tattag so gestaltete, dass er töten konnte. Die Frau hatte ihm angekündigt, ihren Autoschlüssel aus der Wohnung zu holen. Der 25-Jährige habe sich daraufhin krankgemeldet. Seiner Ex-Freundin schrieb er, dass er an dem Tag eine LKW-Tour habe, und dass der Schlüssel im Schreibtisch sei. Die Geodaten seines Handys zeigten später, dass er stets in der Wohnung war.

Angeklagter griff Ex-Freundin versteckt an

Die Studentin hatte ihrem Ex-Freund die Abwesenheit geglaubt, war mit ihrem Schlüssel in die Wohnung gekommen und an den Schreibtisch gegangen, wo sie mit dem Rücken zur Küche stand. Dort versteckte sich der Angeklagte und griff sie an. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Auch interessant
Auch interessant

Dieser Fall aus Darmstadt hat viele Menschen fassungslos gemacht: Ein…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop