Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Drohnen-Lichtshow statt Feuerwerk in Wiesbaden?

Lichtshow ohne Feinstaub - Drohnen statt Feuerwerk in Wiesbaden?

© dpa

So könnte das auch in Wiesbaden aussehen: 300 Flugdrohnen formen während der Digitalisierungsmesse Cebit in Hannover am abendlichen Himmel über dem Messegelände zwei Gesichter (Archivbild)

In Wiesbaden könnte es künftig statt einem bunten Feuerwerk eine Lichter-Drohnenshow geben. Das fordert die Grünen-Fraktion im Rathaus.

"Drohnen- und Lasershows bieten weit mehr Darstellungsmöglichkeiten als Feuerwerke und sind wesentlich nachhaltiger und umweltschonender", heißt es in einer Mitteilung. In einem Antrag wird der Magistrat gebeten, die Möglichkeiten für eine Drohnenshow zu prüfen und entsprechende Angebote einzuholen.

Kein Feinstaub, kein Müll

Wiesbaden könne so zu den Vorreitern gehören, das Silvesterfeuerwerk umweltfreundlicher und zukunftsfähig machen. So plant die Grünen-Rathausfraktion statt des offiziellen Feuerwerks vorm Kurhaus eine Drohnenshow zu bieten. „Wiesbaden würde ein solches Feuerwerksupdate gutstehen“, betont Hendrik Seipel-Rotter, stellvertretender Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Sprecher für Bürgerbeteiligung. "Das Feuerwerk des kommenden Jahrhunderts verursacht keinen Feinstaub und keinen Müll. Tiere werden nicht verschreckt. Die Shows können mit 100 Prozent Ökostrom gefahren werden und machen keinen Lärm.“

Benjamin May

Reporter
Benjamin May

nach oben