Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Tödliches Feuer in Taunusstein-Wehen: Hausbewohner festgenommen

Tödlicher Brand in Taunusstein - Hausbewohner wird Haftrichter vorgeführt

Neue Details zum tödlichen Feuer in der Nacht in Taunusstein. Ein 66-jähriger Bewohner des Mehrfamilienhauses soll laut Polizei den Brand verursacht haben. Der Mann ist kein Unbekannter bei den Ermittlern.

Der 66-Jährige scheint schon eine Polizei-Akte mit einigen Einträgen zu haben. Er sei in der Vergangenheit wiederholt durch die Begehung von Straftaten aufgefallen, erzählt ein Polizeisprecher. Details wollte er nicht nennen.

Bewohner schon mehrfach "psychisch auffällig"

Der 66-Jährige habe sich zudem schon mehrmals psychisch auffällig verhalten und damit Polizeieinsätze ausgelöst. Es wurde wohl auch schon darüber nachgedacht, ihn in einer Psychiatrie unterzubringen, sagte ein Sprecher. Polizei und die zuständige Dienststellen der Stadt Taunusstein und des Rheingau-Taunus-Kreises befanden sich demmach "in einem intensiven Austausch".

Mann soll Haftrichter vorgeführt werden

Der Mann wurde jetzt festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Der 66-Jährige wurde bei dem Brand selbst verletzt und kam ins Krankenhaus. Er sei in der Nähe des Hauses angetroffen worden. 

Seniorin kann sich nicht mehr ins Freie retten

Gegen kurz vor eins wird die Freiwillige Feuerwehr Taunusstein alarmiert. Es qualmt aus der Erdgeschosswohnung eines mehrstöckigen Hauses im Stadtteil Wehen. Feuer und Rauch breiten sich schnell auch auf den Hausflur aus.

Halbe Million Euro Schaden am Gebäude

Eine 70 Jahre alte Frau, die sich über diesen Flur ins Freie retten will, stirbt noch vor Ort. Nachdem das Feuer gelöscht und das Treppenhaus rauchfrei war, konnten die übrigen Bewohner evakuiert werden. Der Schaden am Gebäude wird auf rund 500.000 Euro geschätzt.

Haus vorerst unbewohnbar 

Das Gebäude ist nach derzeitigem Stand unbewohnbar. Die Bewohner wurden durch die Stadt Taunusstein untergebracht und sowohl vom Rettungsdienst als auch von Notfallseelsorgern betreut. Bürgermeister Sandro Zehner dankte in einem Facebook-Posting neben den Einsatzkräften auch dem Nachtportier des Légère Hotel Wiesbaden-Taunusstein.

Dank an Einsatzkräfte und Hotelportier

Er habe diesen in der Nacht aufgesucht und ihm mitgeteilt, "dass ich als Bürgermeister und Ordnungsbehörde nun mehrere freie Zimmer in Belegung nehme, um die obdachlos gewordenen Menschen unterzubringen." Insgesamt waren über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Betreuungszug, Psychosoziale Notfallversorgung und Polizei im Einsatz.

Auch interessant
Auch interessant

Am Spitzturm der gotischen Kathedrale im französischen Rouen ist ein Feuer…

Nach einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in Diemelstadt (Landkreis…

Bilder zeigen das Ausmaß der Flammen: Auf der A5…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop