Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen, Südhessen, Rhein-Main >

Großstreiktag in Hessen: Kliniken, ÖPNV und Verwaltungen dicht

Wiesbaden, Mainz und Südhessen - Streiks in Kitas, Kliniken & ÖPNV

Ein weiterer großer Warnstreiktag im öffentlichen Dienst. Am Dienstag (21.03.) wurde vor allem in Wiesbaden, Mainz, Kassel und Südhessen gestreikt. Betroffen waren der Nahverkehr, Kitas, Verwaltungen und auch Kliniken. Aufgerufen hat dazu die Gewerkschaft verdi.

Die Busse der ESWE in Wiesbaden standen den ganzen Tag still. Die Gewerkschaft hatte die Beschäftigten dazu aufgerufen, ab 3 Uhr früh die Arbeit niederzulegen und das für 24 Stunden. Auch in Mainz wurden Busse und Straßenbahnen bestreikt - bis Donnerstag um 4:00 Uhr.

Keine Busse und Straßenbahnen an zwei Tagen

Dadurch entfallen auch heute sämtliche Bus- und Straßenbahnlinien der Mainzer Mobilität, teilten die Stadtwerke mit. Auch der Schulbusverkehr sowie die Schwimm- und Sportbusse sind demnach betroffen. 

KVG-Linien in Kassel betroffen

Auch in Nordhessen entfallen heute (22.03.) Busse und Straßenbahnen auf den KVG-Linien 1 bis 29 in Kassel, Fuldabrück, nach Habichtswald, Vellmar, Baunatal und im Lossetal. Die RegioTrams aus der Region enden im Hauptbahnhof Kassel.

 

 

Heute in Kassel und Frankfurt Warnstreiks bei Müllabfuhr, Bus & Tram

Neuer Tag - neuer Streik. Auch heute (22.03.) hat die Gewerkschaft ver.di wieder…

Zulassungsstelle normal geöffnet

Nicht betroffen von den Streiks war die Führerschein- und Zulassungsstelle in Wiesbaden: Wie die Stadt mitteilte, blieb die Zulassungsstelle wie gewohnt für Kundinnen und Kunden geöffnet. 

2.500 Streikende allein in Südhessen

Unter anderem in Darmstadt, Rüsselsheim, Heppenheim, Groß-Gerau und dem Odenwaldkreis sollte der gesamte öffentliche Dienst bestreikt werden. Das heißt: das Klinikum Darmstadt, das Kreiskrankenhaus in Heppenheim und die Vitos-Klinik Heppenheim hatten nur einen Notbetrieb. Verwaltungen, Kitas, Gesundheitseinrichtungen, Behindertenhilfe und die Müllabfuhr machten ebenfalls dicht, sagte eine verdi-Sprecherin unserem Reporter. Der Nahverkehr sollte hier allerdings fahren. 

Auch Müllabfuhr, Kliniken und Verwaltungen betroffen

Stillstand herrschte am Dienstag (21.03.) auch bei der Müllabfuhr in Wiesbaden. In den Helios Kliniken in Wiesbaden gab es nur einen Notbetrieb. Wer etwas bei Behörden erledigen musste, konnte vor verschlossener Türe stehen – in Wiesbaden und Limburg, aber auch im Rheingau-Taunus-Kreis und im Kreis Limburg-Weilburg. In Kassel werden die Stadtreiniger bestreikt.

Protestzug durch Wiesbaden

Parallel zu den Streiks hatte die Gewerkschaft verdi zu einer Demonstration durch die Wiesbadener Innenstadt aufgerufen. Die Auftaktkundgebung fand am Morgen am Bahnhofplatz statt. 

Heute Streiktag in Frankfurt

Heute (22.03.) ist großer Streiktag in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Dementsprechend werden in Frankfurt an diesem Tag auch alle neun U-Bahn-Linien und zehn Straßenbahnlinien ersatzlos ausfallen. Die S-Bahnen, Regionalzüge und Buslinien verkehren aber wie üblich, erklärt die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) am Montag. Über aktuelle Änderungen sollten sich Fahrgäste aber immer informieren, so die VGF.

Parteien im Tarifstreit noch weit auseinander

Die Beschäftigten gehen auf dem Zahnfleisch und erhalten dafür nur Applaus, sagt verdi-Bezirksgeschäftsführer Schmelz. Die Arbeitgeber bieten 5 Prozent mehr – aus ihrer Sicht ein faires Angebot. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern dagegen 10,5 Prozent mehr Einkommen, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat. Bei der zweiten Verhandlungsrunde hatte es Ende Februar trotz eines Angebots der Arbeitgeber noch keine Annäherung gegeben.

120.000 Menschen in Hessen betroffen

Die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb verhandeln über einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten von Bund und Kommunen. Die dritte Verhandlungsrunde ist für den 27. bis 29. März terminiert. Die Ergebnisse der Tarifrunde 2023 betreffen rund 2,5 Millionen Beschäftigte bundesweit und etwa 120.000 in Hessen. Sie arbeiten etwa bei Verkehrsunternehmen, Feuerwehr, Krankenhäusern, Kitas oder Stadtreinigung. Nicht verhandelt wird für Beamte, die Tarifabschlüsse werden aber in der Regel später für sie übernommen.

 

Öffentlicher Dienst Worum geht es in den Tarifverhandlungen?

In den Verhandlungen für den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes ist die…

Redakteurin Simone Gutberlet

Auch interessant
Auch interessant

Das sollten die Bus-Pendler in Hessen auf dem Schirm haben: Nach dem langen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop