NachrichtenMagazin >

Es ist wieder Glühwürmchen-Zeit

Leuchtende Begleiter im Sommer - Faszinierende Glühwürmchen-Fakten

© Wikipedia/Wofl~commonswiki

Ein Vertreter der "Lampyris noctiluca"

Wer in diesen Tagen die warmen Nächte draußen genießt, kann sie mit etwas Glück sehen: Die Glühwürmchen, auch Leuchtkäfer genannt. Jetzt sind sie wieder unterwegs, lassen die Hinterteile leuchten - und natürlich, wie meistens, geht es dabei nur um Sex...

Mit diesen Infos könnt ihr heute Nacht mal glänzen - wenn ihr nicht nur den tollen Anblick genießen wollt...

Die Glühwürmchen-Facts

© Wikipdia/Quit007

Diese Langzeitbelichtung zeigt die Flugbahnen herumschwirrender Glühwürmchen.

  • Glühwürmchen sind eigentlich keine Würmer sondern Käfer und zwar der Gattung Lampyridae. Es gibt über 2000 Arten auf allen Kontinenten (außer der Antarktis) aber nicht alle leuchten auch.
  • Die Leuchtsignale werden in den meisten Fällen eingesetzt, damit Männlein und Weiblein sich zur Paarung zusammenfinden – manche Arten synchronisieren dabei sogar ihr Blinken.
  • Bei uns leben drei Arten: Der Kleine Leuchtkäfer, auch Gemeines Glühwürmchen oder Johanniskäfer genannt. Der Große Leuchtkäfer auch Großes Glühwürmchen oder Großes Johannisglühwürmchen genannt und der Kurzflügel-Leuchtkäfer.
  • Am besten zu sehen sind sie im Juni und Juli von 22 bis 24 Uhr in trockenen Sommernächten in feuchten Lebensräumen – Waldränder, Wiesen, Hecken und nahen Gewässern.
  • Die Art, wie Leuchtkäfer leuchten, nennt sich Chemoluminiszenz. Chemikalien reagieren miteinander, dabei wird Energie in Form von kaltem Licht frei. Ein ähnliches Prinzip, wie in den Knick-Leuchtstäben, aber mit anderen Stoffen.
  • Glühwürmchen sind effizienter als jede künstliche Lichtquelle: 95% der von den Käferchen zum Leuchten aufgewendeten Energie wird auch wirklich zu Licht - bei herkömmlichen Glühbirnen ist nahezu umgekehrt, da wird das meiste zu Wärme.
  • Glühwürmchen können mit Giftbissen andere Insekten oder Schnecken töten, die sie dann verspeisen. Gelegentlich fressen sie auch Glühwürmchen anderer Arten.
  • Achtung Hammerfakt zum Angeben: Beim Kleinen und Großen Leuchtkäfer sind die weiblichen Vertreter flugunfähig, beim Kurzflügel-Leuchtkäfer auch die Männchen. Und männliche Große Leuchtkäfer haben keine funktionsfähigen Leuchtorgane. Folgt: Fliegende leuchtende Exemplare in Mitteleuropa sind immer männliche Kleine Leuchtkäfer. Wahnsinn oder?

Noch mehr und Details natürlich bei Wikipedia.

Wir wünschen euch schöne Sommernächte!

nach oben