NachrichtenMagazin >

Hautpflege im Winter: Gesichtscremes und Öle

Gesichtscremes und -Öle - Gegen gestresste Haut im Winter

Heizungsluft, krasse Temperaturwechsel von innen nach außen, vielleicht kommt auch der Vorweihnachtsstress dazu: Unsere Haut muss im Winter viel mitmachen und reagiert schnell mal gereizt oder ist trockener, als im Sommer, Frühling und Herbst. Jetzt gilt es, auf die richtige Pflege zu setzen. Welche Gesichtscremes und Seren euch vor Rötungen, Spannungsgefühlen und Trockenheit schützen, erfahrt ihr hier. Die Produkte könnt ihr übrigens direkt nachshoppen!

Generell lohnt es sich immer, bei der Gesichtspflege auf die Inhaltsstoffe zu achten. Im Winter darf die Hautpflege dann gerne reichhaltiger sein: Arganöl, Jojobaöl, Mandelöl oder Hanfsamenöl sind jetzt eine gute Wahl, wenn ihr ein Gesichtsöl aussucht.

Gesichtscremes für den Winter haben daneben oft rückfettende Inhaltsstoffe wie Bienenwachs oder Sheabutter.

Fettige Haut und Gesichtsöl? Klar!

Übrigens ist es so, dass Gesichtsöle durchaus auch was für Menschen mit fettiger Haut sind. Denn anders als oft angenommen, verstopfen Öle nicht die fettige Haut sondern signalisieren ihr, dass sie nicht exzessiv Talk produzieren muss. Hautunreinheiten können somit auch verschwinden. Es kommt darauf an, die für euren Hauttyp richtige Hautpflege zu wählen.

Öle für trockene Haut

Für trockene und empfindliche Haut sind beispielsweise folgende Öle geeignet: Aprikosenkernöl, Jojobaöl, Mandelöl, Nachtkerzenöl, Wassermelonenkernöl oder Hanfsamenöl.

Öle für fettige Haut

Für fettige und unreine Haut eigenen sich beispielsweise folgende Öle: Arganöl, Traubenkernöl, Hanfsamenöl, Rizinusöl oder Jojobaöl.

Komedogene Öle und nicht komedogene Öle

Wichtig ist, dass ihr bei fettiger und zu Pickeln neigender Haut immer nicht komedogenes Öl kauft. Nicht komedogen bedeutet, dass es gut einzieht und sich nicht wie ein Film auf die Hautoberfläche legt. Denn das kann zu verstopften Poren und damit Hautunreinheiten führen.

Kokosöl, Leinöl, Weizenkeimöl, Palm- und Mineralöl sind zum Beispiel komedogene Öle.

Zusätzlich tut ihr eurer Haut im Winter was Gutes, wenn ihr ausreichend trinkt und nicht zu heiß badet oder duscht.

Cold Creams

Einige Firmen bieten sogenannte Cold Creams an, die besonders reichhaltig und damit bestens geeignet für die kalte Jahreszeit sind.

Eine Auswahl an Gesichtscremes und Gesichtsölen für den Winter findet ihr hier!

La Roche Posay - Cold Cream
22.40 €
Egyptian Magic Cream
31.77 €
44.99 €
Weleda Sensitiv Gesichtsöl
18.72 € 17.93 €
14.99 € 13.99 €
e.l.f. reichhaltige Nachtcreme
20.03 €
Cold Cream für Babys
13.42 €
11.39 €
Biodroga Perfect Winter Wellness Limitierte Edition
31.31 € 26.00 €
Estelle & Thild Comforting Rescue Oil
35.49 €
Anzeige

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn darüber ein Produkt gekauft wird, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für den Käufer bleibt unverändert.

nach oben