NachrichtenMagazin >

Schilder und GPS gegen Geisterfahrer

Sicherere Strassen - Schilder und GPS gegen Geisterfahrer

© DPA

Dieser Schilder sollen vor Geisterfahrten warnen.

Immer wieder passieren schlimme, teils tödliche Unfälle wegen Falschfahrern. Man fragt sich – wo bleibt eigentlich die Technik, die diese gefährlichen Situationen verhindert? Dabei ist doch längst möglich, über Navi und GPS Falschfahrer frühzeitig zu erkennen.

Converge heißt eines dieser Forschungs-Projekte: Autofahrer, die die App im Auto haben, werden akustisch gewarnt, sobald sie falsch auf die Autobahn auffahren. Und, fast noch wichtiger, andere Autofahrer, die auf der Strecke unterwegs sind, werden ebenfalls gewarnt. Man sieht in Converge sogar, wie nah man sich ist. Das System wurde vor gut einem Jahr vorgestellt.

Mehr Sicherheit, höhere Kosten

Das System funktioniert zwar sehr zuverlässig, kostet aber auch ordentlich Geld: An den Auffahrten müssen W-LAN Empfänger platziert werden und Autos müssen über die entsprechende Technik verfügen.

Immerhin sind die großen Autokonzerne an der Entwicklung beteiligt. Das macht Hoffnung, dass das System zur Serienreife kommt. Denn Schnelligkeit der Meldung ist alles.

© DPA

Gibt es den typischen Falschfahrer?

Ja, den gibt es und er ist männlich, älter als 75 und manchmal sogar angetrunken. Etwas genauer betrachtet: 61 Prozent der Falschfahrer sind tatsächlich Männer. Häufig sind sie älter als 75 Jahre und dann eben orientierungslos, verwirrt und merken gar nicht, dass sie auf der falschen Spur unterwegs sind. Und bei gut jeder zehnten Geisterfahrt ist eben auch Alkohol im Spiel.

Lange Geisterfahrten

Besonders erschreckend: die meisten Falschfahrer legen Strecken zwischen ein und  fünf Kilometern zurück. Das ist sehr lang und in dieser Zeitspanne können natürlich viele Unfälle passieren.

Schilder sollen Fahrer warnen

Bisher warnen nur Schilder vor Geisterfahrten: Große Stopphände sollen die Fahrer warnen. Aber besonders auf zweispurigen Bundesstraßen ist die Verwechslungsgefahr besonders groß. Ein technisches Warnsystem in unseren Autos ist theoretisch möglich, scheitert aber noch an den Kosten und am reibungslosen Datentransfer zwischen Straße und Auto.

Auch interessant
Auch interessant

Nach Jahren des rasanten Wachstums hat sich Markt für Elektroautos abgekühlt.…

Zwei Autos im Wert von 90.000 Euro sind in der Nacht zu Montag in…

Schockierender Vorfall in Brandenburg - Ein Auto kollidiert mit einem Zug an…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop