NachrichtenMagazin >

Ab jetzt "on Air": Unser brandneues Studio

Ab jetzt on Air - Das ist unser nagelneues FFH-Studio

Kilometerweise Kabel, die verlegt werden wollen, offene Decken und Böden, bergeweise neue Technik: Hier bei FFH war in den letzten Monaten eine echte Großbaustelle - wir haben unsere Studio-Technik komplett erneuert und das alles während des laufenden Betriebs. Eine ganz schön knifflige Aufgabe, aber dafür klingt HIT RADIO FFH für euch in Zukunft noch besser!

Genau 16 Jahre, zehn Monate und 29 Tage haben unsere bisherigen FFH-Studios im Dauerbetrieb gute Dienste geleistet, jetzt wurde es Zeit sie auf den neuesten Stand zu bringen. Schon Ende 2016 haben die Planungen für den rund zwei Millionen Euro teuren Umbau der Studiotechnik begonnen. Seit Mitte 2017 wurde dann in den Studios unserer drei Sender HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm geschraubt und gebaut. Wände, Decken, Beleuchtung wurden neu gestaltet, die sechs Sende-Mischpulte, zehn Produktions-Studios sowie die Arbeitsplätze für Redakteure mit neuer Steuerungs-und Schnitt-Software ausgestattet.

Evren zeigt euch das neue Studio

© FFH

Endlich ist es fertig: Unser neues FFH-Sendestudio. Und Moderatorin Evren Gezer ist ganz begeistert...

Neue Mega-Monitore und 100.000 Meter Kabel

Neu sind die auch großen Video-Rückwände in den Studios, auf denen Fotos, Videos, Verkehrs-Webcams und viele weitere Informationen gezeigt werden. Programmiert wurde die Technik dafür hausintern von den FFH-Webentwicklern. Und auch "hinter den Kulissen" hat sich einiges getan. Neu sind zum Beispiel die beiden Sendekreuzschienen im hauseigenen Rechenzentrum. Jörg Polinski, Leiter IT und Sendetechnik der Radio/Tele FFH: "Das Herzstück eines Radiosenders ist die Sendekreuzschiene – hier laufen alle Audiosignale aus den Studios zusammen und werden auf die Verbreitungswege geschaltet." Insgesamt wurden beim Umbau rund 100.000 Meter Kabel verlegt.

"Unsere Radioprogramme HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm klingen mit der neuen Technik noch besser, unsere Studios sind für die Moderatoren einfacher zu bedienen – kurz: Dank der neuen Technik ist jetzt noch mehr Zeit für Kreativität in Europas modernstem Funkhaus. Wir haben zwei Millionen Euro gut und sinnvoll in die Zukunft investiert“, so Radio/Tele FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth.

© FFH/Marc Adler

Am roten Knopf: FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth, FFH-Technikchef Jörg Polinski, FFH-Moderatorin Evren Gezer und Harald Caplier aus der IT & Sendetechnik (von links nach rechts) eröffnen das neue Studio.

Schau dir das neue Studio an

Willst du dir unsere neuen Studios mal genau angucken? Über unsere neuen, verbesserten Webcams kannst du jederzeit einen gestochen scharfen Blick ins Studio werfen.

Oder komm einfach einmal persönlich vorbei. Bei unseren kostenlosen Führungen zeigen wir dir ganz genau, wie bei uns Radio gemacht wird. Ruf uns einfach an und mache einen Termin aus:  06101 / 988 334.

Marc Adler

Reporter:
Marc Adler

nach oben