Nachrichten > Top-Meldungen, Südhessen, Wiesbaden/Mainz >

Licht, Heizen, Warmwasser: Hessens Kommunen senken Energieverbrauch

Erste Lockerungen in Darmstadt - Energiespar-Erfolge in Hessens Kommunen

Viele Kommunen in Hessen haben ihren Energieverbrauch seit September deutlich gesenkt.
© dpa

Viele Kommunen in Hessen haben ihren Energieverbrauch seit September deutlich gesenkt (Symbolbild).

Einige Städte in Hessen haben seit dem Inkrafttreten der Energiesparverordnungen des Bundes ihren Energieverbrauch deutlich gesenkt.

Die Regelungen gelten seit 1. September vergangenen Jahres.

10 bis 20 Prozent Energie eingespart

Die Verordnung umfasst unter anderem Vorgaben zur maximalen Raumtemperatur in öffentlichen Gebäuden, einen Verzicht auf Warmwasser fürs Händewaschen sowie auf die nächtliche Anstrahlung von Gebäuden, Denkmälern und Werbeflächen. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund spricht von einer flächendeckenden und vielfältigen Umsetzung und geht von Energieeinsparungen durch die Maßnahmen von etwa 10 bis 20 Prozent aus.

Verordnung soll bis Mitte April verlängert werden

Das Bundeskabinett hatte die Verordnung im Sommer aus Sorge vor möglichen Energieengpässen als Folge ausbleibender russischer Gaslieferungen beschlossen. Die zunächst bis Ende Februar befristeten Regeln sollen bis 15. April verlängert werden, wenn der Bundesrat am 10. Februar zustimmt.

Die Stadt Frankfurt verzichtet unter anderem auf die Beleuchtung öffentlicher Gebäude und Wahrzeichen. So bleiben auch Teile des Skyline - wie zum Beispiel der Europaturm - dunkel.
© dpa

Die Stadt Frankfurt verzichtet unter anderem auf die Beleuchtung öffentlicher Gebäude und Wahrzeichen. So bleiben auch Teile des Skyline - wie zum Beispiel der Europaturm - dunkel.

Frankfurt schaltet Beleuchtung ab

Eine ganze Reihe von Maßnahmen setzt Hessens größte Stadt Frankfurt nach eigenen Angaben in Behörden und anderen öffentlichen Gebäuden, Schwimmbädern und Turnhallen um. Für ihre städtischen Liegenschaften geht sie von Einsparungen von fünf bis zehn Prozent aus, wie eine Stadtsprecherin mitteilte. Man setze zudem auf eine Umstellung auf LED bei der Beleuchtung, dimme bereits seit Jahren mehr als die Hälfte der rund 60.000 Laternen zwischen 22.00 und 6.00 Uhr morgens.

Und man habe auch die Beschäftigten zur Abgabe weiterer Ideen aufgefordert. "Wir gehen davon aus, dass die Mitarbeiter:innen verantwortungsbewusst sind und die Maßnahmen nachvollziehen und umsetzen", so die Sprecherin. Kontrollen zur Einhaltung gebe es nicht, allenfalls "hier und da mal eine Ermahnung durch etwa die Abteilungsleitung, nach unseren bisherigen Erfahrungen und Rückmeldungen ziehen die Mitarbeiter:innen aber mit".E

Darmstadt lockert Regelungen

Darmstadt setzt in der Energiekrise eine Task Force ein, um Einsparpotenziale und mögliche Maßnahmen auszuloten. Bei den Maßnahmen richtete sich die Stadt an den im Juli vom Deutschen Städtetag erstellten Empfehlungen, darunter eine Reduzierung der Wassertemperatur in städtischen Bädern, Verzicht auf die Außenbeleuchtung repräsentativer Bauten und Senkung der Temperatur in Verwaltungsgebäuden.

Weil damit in den vergangenen Monaten viel Energie eingespart wurde, hat die Task-Force beschlossen, einige Regeln wieder zu lockern. Im 25-Meter-Becken des beliebten Nordbads wird die Wassertemperatur wieder leicht erhöht - auf 26 Grad. Hier schwimmen vor allem Kinder und Jugendliche. In Darmstädter Sporthallen soll es vielleicht schon nächste Woche wieder warme Duschen geben. Denn das Risiko eines Gasmangels in Deutschland sei gesunken. 

Wiesbaden schränkt Betrieb von Heiz- und Kühlgeräten ein

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat zum einen die für die Stadt passenden Vorgaben der Energieeinsparverordnung übernommen und darüber hinaus ergänzende Maßnahmen zur kurz-, mittel- und langfristigen Umsetzung beschlossen, wie eine Sprecherin erklärte. Hierunter fallen zum Beispiel Einschränkungen im Betrieb von privaten Heiz- oder Kühlgeräten, die Prüfung der Einstellungen von Lüftungsanlagen oder der Ausbau des Fernwärmenetzes in der Stadt. 

Auf die Frage nach Kontrollen verwies Wiesbaden wie andere Städte darauf, dass mit den Energiesparverordnungen weder festgelegt worden sei, wer für solche Kontrollen verantwortlich sein könnte, noch wie Verstöße gegen die Regelungen geahndet werden. Bereits seit einigen Jahren forciere die Stadt die kontinuierliche Umrüstung von Heizungsanlagen auf nachhaltigere Systeme wie Fernwärme sowie eine Umstellung auf LED-Beleuchtung und den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen. "Diese Projekte wurden durch die Energiekrise bestätigt und deren Fortführung intensiviert."

Fulda schaltet Warmwasser in öffentlichen Gebäuden ab

Auch die Stadt Fulda hat die Raumtemperaturen auf die empfohlenen 19 Grad in Verwaltungsbauten gedrosselt - oder sogar auf niedrigere Temperaturen in Sporthallen mit dem Ziel, den Gasverbrauch zu reduzieren. Wo dies technisch möglich war, sei auch die Warmwasserbereitung in diesen Gebäuden abgeschaltet worden.

Auch das Anstrahlen städtischer Gebäude schränkte die osthessische Stadt ein oder schaltete sie ganz ab, wie ein Stadtsprecher mitteilte. Wie viel Energie dadurch eingespart werden konnte, sei noch nicht genauer einzuschätzen, weil teils kurzzeitige Ablesemöglichkeiten fehlten und die Abrechnung vieler Versorger zudem nur auf jährlicher Basis erfolge.

Mehr zum Thema

Richtig heizen, Kosten sparen Darauf solltet ihr achten

Wir haben Tipps für euch, damit ihr beim Heizen nicht unnötig Energie verbraucht…

Auch interessant
Auch interessant

Monatelang haben die Ampel-Fraktionen um neue Regeln für den Klimaschutz…

Mehr Solarkraft und neue Leitplanken für die Bundesregierung beim Klimaschutz:…

Die Inflation in Deutschland ist auch im März weiter zurückgegangen - auf den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop