Nachrichten > Top-Meldungen, Wirtschaft aktuell >

1&1 versus Vodafone: Kartellamt schaltet sich in Handynetz-Streit ein

Streit um neues Handynetz - Kartellamt leitet Verfahren ein

Beim schleppenden Ausbau des vierten deutschen Handynetzes durch 1&1 nimmt das Bundeskartellamt die Rolle von Vodafone unter die Lupe.
© dpa

Beim schleppenden Ausbau des vierten deutschen Handynetzes durch 1&1 nimmt das Bundeskartellamt die Rolle von Vodafone unter die Lupe.

Im Streit zwischen den Telekommunikationskonzernen 1&1 und Vodafone schaltet sich das Bundeskartellamt ein. Die Bonner Behörde teilte mit, ein Missbrauchsverfahren eingeleitet zu haben.

Nun wird geprüft, ob es eine kartellrechtswidrige Behinderung durch Vodafone gab. Damit reagieren Deutschlands oberste Wettbewerbshüter auf eine Beschwerde von 1&1 vom Februar. Man werde sich "genau ansehen, ob es gute Gründe für die Verzögerung bei der Bereitstellung von Antennenstandorten für 1&1 gibt", sagte Kartellamtschef Andreas Mundt.

Statt 1.000 Standorten nur fünf

Der Jurist bezog sich hierbei auf den schleppenden Netzausbau von 1&1, das 2019 erstmals eigenes Mobilfunkspektrum ersteigert hatte und die Frequenzen für sein eigenes Netz nutzen will. Damit bekommen die bisherigen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica (O2) Konkurrenz. Doch bei dem Vorhaben ist der Neueinsteiger mächtig in Verzug: Statt Ende vergangenen Jahres 1.000 eigene 5G-Antennenstandorte in Betrieb zu haben, waren es nur 5. Auch in diesem Jahr verlief der weitere Netzausbau schleppend.

1&1 verdächtigt Vodafone

Woran lag das? Bei der Beantwortung dieser Frage zeigte 1&1 auf seinen Vertragspartner Vantage Towers, der den größten Teil der Masten und Dachstandorte bauen sollte, damit 1&1 dort seine Antennen installieren konnte. Doch Vantage Towers konnte seine vertraglichen Zusagen nicht einhalten. 1&1 argwöhnte, dass es hierbei nicht mit rechten Dingen zuging und dass Konkurrent Vodafone seine Finger im Spiel hatte. Vodafone hält zusammen mit Finanzinvestoren knapp 90 Prozent an seiner ehemaligen Funkturmsparte, die 2021 als Vantage Towers an die Börse gebracht worden war.

Vodafone bestreitet Vorwürfe

Eine 1&1-Sprecherin begrüßte das Vorgehen des Kartellamts: "Die Untersuchung durch die Behörde wird nun Klarheit und Transparenz schaffen." Vantage Towers und Vodafone wiesen beide den Vorwurf der Behinderung zurück.

Auch interessant
Auch interessant

Der Süßwarenhersteller Viba Sweets aus Thüringen übernimmt die…

Die rund 930.000 Beschäftigten im deutschen Bauhauptgewerbe sollen mehr Geld…

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat bei einem Besuch in der…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop