Nachrichten > Top-Meldungen >

Land Hessen unterstützt Städte mit Galeria-Standorten

3 Millionen Euro - Land Hessen unterstützt Galeria-Standorte

Land Hessen unterstützt Galeria-Standorte mit drei Millionen Euro.
© dpa

Land Hessen unterstützt Galeria-Standorte mit drei Millionen Euro (Archivbild).

Die von Filial-Schließungen der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof betroffenen Städte in Hessen erhalten finanzielle Unterstützung vom Land. Das Städtebauprogramm "Zukunft Innenstadt" werde dafür um drei Millionen Euro aufgestockt, teilte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Freitag in Wiesbaden mit. "Wir wollen die von der drohenden oder schon vollzogenen Schließung der Galeria-Standorte betroffenen Städte dabei unterstützen, die Kaufhäuser und ihre Umgebung zukunftsfähig zu entwickeln", sagte der Minister.

"Wir hoffen auf beispielhafte Projekte für die Bewältigung des Strukturwandels unserer Innenstädte, die dann auch in anderen Städten mit größeren Leerständen angewendet werden können."

"Wichtiges Signal"

Angesichts der zentralen Lage der Häuser und ihrer baulichen Gegebenheiten bestünden große Herausforderungen, "aber auch Chancen für neue Konzepte", so Al-Wazir. Die Präsidentin der Hessischen Industrie und Handelskammer, Kirsten Schoder-Steinmüller, sprach von einem wichtigen Signal für die hessischen Kommunen auch im Sinne einer Fortsetzung des Förderprogramms im kommenden Jahr. "Die Situation in den Innenstädten verschärft sich", mahnte Schoder-Steinmüller.

Programm greift nicht überall

Filialen der Kette in Offenbach, Frankfurt und Wiesbaden stehen nach Angaben des Ministeriums bereits leer, für Darmstadt und Hanau sind Schließungen angekündigt. In Limburg sei eine drohende Schließung abgewendet worden durch Übernahme eines angeschlossenen Parkhauses durch die Stadt mit einem daraus folgenden Veränderungsbedarf, hieß es. Auch die Filiale in Viernheim soll schließen. Da sie in einem Einkaufszentrum an der Peripherie liege, greife dort das Innenstadt-Programm nicht, so das Ministerium.

Tausende Stellen fallen weg

Galeria hat ein Insolvenzverfahren durchlaufen, in dessen Folge zahlreiche Filialen des Essener Warenhauskonzerns schließen müssen. Von zuvor 129 Häusern sollen rund 90 übrig bleiben. Tausende Stellen fallen weg. Ein ähnliches Verfahren hatte Deutschlands einziger bundesweit tätiger Warenhauskonzern bereits 2020 durchlaufen. Kaufhof und Karstadt sind mittlerweile unter dem Dach der österreichischen Signa zu Galeria vereinigt.

Auch interessant
Auch interessant

Der Hessische Landtag wird einen Untersuchungsausschuss zur Corona-Politik…

Die Filialschließungen bei der Deutsche-Bank-Tochter Postbank werden einem…

Im Hochtaunuskreis sind besonders viele Pkw oben ohne unterwegs: 50 Cabrios…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop