Nachrichten > Top-Meldungen >

GDL-Streik bei der Bahn beendet: Züge wohl voller als sonst

GDL-Streik bei der Bahn beendet - Züge wohl voller als sonst

© dpa

Symbolbild

Der Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL ist beendet. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitagabend mit. "Nach Ende des GDL-Streiks laufen die Verkehre schrittweise wieder an", hieß es online.

Die GDL hatte zuvor 24 Stunden lang den Personenverkehr bestreikt und für 28 Stunden den Güterverkehr. Die Folge waren Tausende Zugausfälle, im Güterverkehr bildete sich ein langer Rückstau.

Am Samstag wieder normales Angebot

Die Deutsche Bahn geht davon aus, dass sie am Samstag wieder das normale Angebot im Personenverkehr auf die Schiene bringen kann. "Einzelne wenige ausfallende Züge als Folgewirkung aus dem Streik der GDL sind insbesondere im morgendlichen Betriebsanlauf möglich", hieß es. "Die Züge werden vor allem in den Vormittagsstunden sehr stark belegt sein", sagte Bahn-Sprecher Achim Stauß. Viele Fahrgäste haben ihre Reisen verschoben - ein großer Teil davon dürfte nun am Samstag in die Züge drängen.

Züge vermutlicher voller als sonst

"Wir bitten um Verständnis, dass es diesen Samstag etwas voller sein wird in den Zügen, und raten den Fahrgästen, sich vor der Fahrt noch mal zu vergewissern, ob der Zug tatsächlich fährt, und wenn es geht eine Platzreservierung noch zu machen", sagte Stauß. Es sei auch möglich, die Fahrt noch weiter zu verschieben - die Tickets seien auch später noch gültig.

Streik bracht Fernverkehr fast vollständig zum Erliegen

Der Warnstreik der GDL hatte am Donnerstagabend begonnen. Am Freitag fielen dadurch gut 80 Prozent des Fernverkehrs auf der Schiene aus. Im Regionalverkehr waren die Folgen sehr unterschiedlich, in manchen Regionen fuhr aber so gut wie kein DB-Zug mehr. Die GDL bestreikte auch weitere Eisenbahnunternehmen, etwa den Konzern Transdev.

 

Bahnstreik noch bis heute Abend Hessische Pendler massiv ausgebremst

Pendlerinnen und Pendler brauchen wieder starke Nerven: Der Warnstreik der…

Auch interessant
Auch interessant

Der Tarifstreit bei der Bahn ist vorbei. Zwischen dem Konzern und der…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop