Nachrichten > Top-Meldungen, Nordhessen, Osthessen, Wiesbaden/Mainz >

Wolfspopulation in Hessen nimmt zu: 26 sesshafte Tiere

Zahl der Wölfe nimmt zu - 26 Tiere in Hessen sesshaft

Der Wolf wird in Hessen zunehmend heimisch. Experten rechnen mit einer weiter wachsenden Population
© dpa

Der Wolf wird in Hessen zunehmend heimisch. Experten rechnen mit einer weiter wachsenden Population (Symbolbild). 

Die Zahl der Wölfe in Hessen wächst stetig. Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) 26 sesshafte Tiere nachgewiesen. Von ihnen wurden Rückstände wie beispielsweise Speichelspuren an gerissenen Tieren gefunden. 2022 waren es 19 Tiere gewesen, 2021 erst 13 und in den beiden Jahren davor jeweils 8 Wölfe. 2018 gab es noch keinen einzigen Wolfsnachweis.

Aktuell gibt es im Land sechs Wolfsterritorien, wie Annika Ploenes vom Wolfszentrum des HLNUG erläutert: Jeweils ein Rudel sind in Rüdesheim und Wildflecken heimisch, ein Wolfspaar lebt in Butzbach und jeweils ein Einzeltier in Greifenstein, Ludwigsau und Spangenberg.

Territorium Waldkappel noch nicht bestätigt

Ein Wolf gilt dann offiziell als territorial, wenn er in einem bestimmten Gebiet mindestens zweimal im Abstand von sechs Monaten genetisch erfasst wird. "Das Territorium Waldkappel, welches im Vorjahr in Nordhessen nachgewiesen wurde, wurde im laufenden Monitoringjahr 23/24 noch nicht bestätigt", erläuterte Ploenes.

Neun Welpen nachgewiesen

Im aktuellen Beobachtungszeitraum von Mai 2023 bis April 2024 wurden ihr zufolge bislang neun Welpen in zwei Territorien nachgewiesen - zwei in Rüdesheim und sieben in Wildflecken. Und die Population könnte weiter wachsen, davon zumindest geht Ploenes aus. Wie schnell dieser Prozess ablaufen wird, ist aber nicht absehbar. "Hat ein Wolfspaar bereits Nachwuchs bekommen, ist im Regelfall davon auszugehen, dass es auch im kommenden Jahr im Mai Nachwuchs bekommen wird."

117 Nutztiere von Wölfen getötet

Nach aktuellem Stand wurden der Expertin zufolge im vergangenen Jahr hessenweit 117 Nutztiere bei 45 Übergriffen von Wölfen getötet, verletzt oder danach als vermisst gemeldet. Im Vorjahr waren es 11 Übergriffe mit 26 geschädigten Tieren. Die meisten Übergriffe, nämlich 16, ereigneten sich laut Ploenes im Main-Kinzig-Kreis. In 12 von den 16 Fällen seien die Tiere zum Zeitpunkt des Übergriffs nicht ausreichend geschützt gewesen. 

Naturschützer plädieren für besseren Herdenschutz

"Bei flächendeckendem Herdenschutz aller Schafe und Ziegen würde sich die Situation schnell verbessern", sagt Thomas Norgall, stellvertretender Geschäftsführer des BUND Hessen. Die Zahl der Nutztierrisse hänge nicht von der Zahl der Wölfe, sondern von der Qualität des Herdenschutzes ab. Herdenschutz habe aber ein Akzeptanzproblem, weil er neu sei und Mehrarbeit bedeute. Außerdem würden die wenigen Einzelfälle, in denen Wölfe einen Herdenschutz überwinden, dazu benutzt, Herdenschutz-Maßnahme generell als sinnlos zu diffamieren.

Auch interessant
Auch interessant

Winterwetter und umgestürzte Bäume haben am Sonntag unter anderem in Nord- und…

Überschwemmungen einerseits, Hitzewellen und Trockenheit andererseits: Das…

Ein 63-jähriger Mann wurde Opfer von Betrügern, die ihn durch einen sogenannten…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop