Nachrichten > Top-Meldungen >

13 Monate in Folge zu warm: Klimaerwärmung auf Rekordniveau

Klimaerwärmung auf Rekordniveau - 13 Monate in Folge knacken 1,5-Grad-Marke

Das Ziel des Pariser Klimaabkommens wird immer unrealistischer - Seit einem Jahr knackt jeder Monat die 1,5-Grad-Marke (Symbolbild).
© dpa

Das Ziel des Pariser Klimaabkommens wird immer unrealistischer - Seit einem Jahr knackt jeder Monat die 1,5-Grad-Marke (Symbolbild).

13 Monate in Folge: Auch der Juni 2024 ist der wärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen - damit setzt er eine unheilvolle Serie fort. Seit mehr als einem Jahr stellt jeder Monat einen weltweiten Temperaturrekord auf.

Wie der EU-Klimawandeldienst Copernicus mitteilt, lag dieses Jahr der Juni über dem geschätzten Durchschnitt für 1850 bis 1900, der vorindustriellen Referenzzeit. Damit war es der zwölfte Monat in Folge, der die 1,5-Grad-Schwelle erreichte oder überschritt. 

1,5-Grad-Ziel immer unwahrscheinlicher

Somit wird es immer schwieriger das Bestreben des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen. Hierbei hatten sich Deutschland und viele andere Staaten Ende 2015 das Ziel gesetzt, die Erderwärmung deutlich unter zwei Grad zu halten, möglichst aber dauerhaft auf 1,5 Grad zu begrenzen. Eine vereinbarte Definition, was genau als Überschreiten des 1,5-Grad-Ziels gewertet wird, gibt es bislang nicht. Klimaexperten gehen aber davon aus, dass die 1,5-Grad-Schwelle sowieso nicht mehr zu halten ist.

Letzte 13 Monate die wärmsten seit Aufzeichnungsbeginn

Zwischen Juli 2023 und Juni 2024 lag die globale Temperatur den Copernicus-Daten zufolge 1,64 Grad über dem vorindustriellen Durchschnitt. Seit 13 Monaten ist jeder einzelne Monat der weltweit wärmste seit Aufzeichnungsbeginn. Eine solche Rekordserie sei "zwar ungewöhnlich, aber eine ähnliche Serie an monatlichen globalen Temperaturrekorden gab es bereits in den Jahren 2015/2016", teilte Copernicus mit.

Südosten Europas am wärmsten

In Europa sei es der zweitwärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen, hieß es. Besonders heiß war es demnach im Südosten des Kontinents, während die Temperaturen in Westeuropa, Island und Nordwestrussland nahe am oder unter dem Durchschnitt lagen. Außerhalb Europas waren die Temperaturen in Nord- und Südamerika, Nordsibirien, im Nahen Osten, Nordafrika und in der westlichen Antarktis überdurchschnittlich hoch.

"Mehr als nur eine statistische Kuriosität"

"Dies ist mehr als nur eine statistische Kuriosität, sondern verdeutlicht einen großen und anhaltenden Klimawandel", erklärte Copernicus-Direktor Carlo Buontempo. "Selbst wenn diese besondere Serie von Extremen irgendwann endet, werden wir zwangsläufig neue Rekorde erleben, wenn sich das Klima weiter erwärmt. Dies ist unvermeidlich, wenn wir nicht aufhören, Treibhausgase in die Atmosphäre und die Ozeane zu leiten."

Milliarden Messungen in Analysen eingeflossen

Der Klimawandeldienst Copernicus der Europäischen Union veröffentlicht regelmäßig Daten zur Temperatur an der Erdoberfläche, zur Meereisdecke und zu Niederschlägen. Die Erkenntnisse beruhen auf computergenerierten Analysen, in die Milliarden Messungen von Satelliten, Schiffen, Flugzeugen und Wetterstationen auf der ganzen Welt einfließen. Die genutzten Daten gehen zurück bis auf das Jahr 1950.

 

Alarmierende Berichte Klimawandel gibt grade richtig Gas

Der Klimawandel beschleunigt sich, Temperaturrekorde gehen in Serie ...…

Auch interessant
Auch interessant

Die EU führt an diesem Freitag vorläufige Strafzölle auf den Import von…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop