Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

WTO: Deutscher Apfel nicht immer besser fürs Klima als Importapfel

Importe schlecht fürs Klima? - WTO: Deutscher Apfel nicht immer besser

Äpfel aus heimischem Anbau sind nicht immer besser für die Umwelt als Import-Äpfel. Eine wichtige Frage dabei ist, wo ein Obst oder Gemüse gerade Saison hat. 
© dpa

Äpfel aus heimischem Anbau sind nicht immer besser für die Umwelt als Import-Äpfel. Eine wichtige Frage dabei ist, wo ein Obst oder Gemüse gerade Saison hat. 

Ein Apfel aus deutscher Produktion ist nach Studien der Welthandelsorganisation (WTO) nicht immer klimafreundlicher als ein über 18.000 Kilometer transportierter Apfel etwa aus Neuseeland.

"Da gibt es ein großes Missverständnis", sagt der deutsche WTO-Chefökonom Ralph Ossa der Deutschen Presse-Agentur.

Import nicht immer schlecht

"Die meisten Menschen meinen, ein regionales Produkt ist unbedingt gut für die Umwelt." Das stimme nicht immer, wenn die gesamten CO2-Emissionen eines Produkts berücksichtigt würden. "Äpfel im Winter aus Neuseeland sind grüner als Äpfel aus Deutschland, weil die deutschen Äpfel im Kühlhaus gelegen haben und das Energie verbraucht", sagt Ossa.

Wo hat das Obst oder Gemüse gerade Saison? 

Die Transportemissionen machten nur einen relativ kleinen Anteil der Gesamtemissionen eines Produkts aus, sagte Ossa. Bei Lebensmitteln seien das im Durchschnitt zehn Prozent. Große Unterschiede gebe es aber bei den Produktionsemissionen. "Wenn ein Gemüse oder Obst in einem anderen Land in Saison ist und bei uns nicht, und es bei uns entweder im geheizten Gewächshaus wächst oder im Kühlhaus gelegen hat, dann sind die Produktionsemissionen von lokal produzierten Gütern oft höher als in dem anderen Land", sagt Ossa. "Es stimmt also überhaupt nicht, dass Importieren immer schlecht ist."

Fachgruppe Obstbau zu moderner Lagerung

Bei der Fachgruppe Obstbau in Berlin hieß es, richtig sei, dass die bei der Lagerung heimischer und beim Transport importierter Äpfel entstehenden CO2-Emissionen nur einen Teil der Gesamtemissionen ausmachten, die entstehen, bis der Apfel produziert und beim Verbraucher sei. "Richtig ist aber auch, dass der Anteil des Energieverbrauchs und damit der Emissionen regional erzeugter und gelagerter Äpfel geringer ist als der importierter Äpfel", teilte Geschäftsführer Joerg Hilbers mit. Moderne Lagerung - auch über mehr als sechs Monate - benötige weniger Energie als ein Transport.

WTO: Nicht weniger, sondern anders handeln 

Der Welthandel könne bei der Reduktion von klimaschädlichen Emissionen eine Rolle spielen, sagt Ossa. Dafür müsse nicht weniger, sondern anders gehandelt werden. "Der Handel kann ein wichtiger Wirkungsverstärker von Klimapolitik sein", sagt er. Das funktioniere etwa über einen weltweiten CO2-Preis. Gemeint ist damit eine Abgabe auf Emissionen, die bei der Produktion verursacht werden.

Globale CO2-Steuer?  

Nach einer Simulation der WTO mit einer globalen CO2-Steuer von rund 90 Euro pro Tonne CO2 würden die Emissionen sinken. Mehr als ein Drittel der Einsparungen wäre darauf zurückzuführen, dass Produkte aus Ländern importiert würden, die sie besonders grün herstellen können.

Auch interessant
Auch interessant

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat bei einem Besuch in der…

Wohin mit all den Andenken an den Verflossenen nach einer Scheidung? Eine Firma…

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat Vizekanzler Habeck in Kiew empfangen.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop