Nachrichten > Guten Morgen, Hessen!, Ukraine-Krise >

Deutscher Anwalt aus Kiew : Wollen in die Ukraine zurück

Sechs Monate Ukraine-Krieg - So ist der Alltag der Bevölkerung heute

© dpa

Genau sechs Monate ist es her, dass russische Truppen in die Ukraine einmarschiert sind. Am 24. August wird dort der Unabhängigkeitstag gefeiert. Von Feiern kann in Zeiten des Krieges allerdings keine Rede sein. Und trotzdem: Bei den Menschen, die geblieben sind, weil sie wollten oder mussten, hat sich ein neuer Alltag eingestellt. In FFH Guten Morgen, Hessen spricht der in Deutschland aufgewachsene Anwalt Ario Dehghani über den Wunsch seiner Familie, in die Ukraine zurückzukehren und wie der neue Alltag dort aussieht.

Ario Dehghani ist deutscher Anwalt, der in Kiew lebt und arbeitet. Seine Frau stammt aus der Ukraine und zusammen mit seiner Familie ist er nach Deutschland geflohen. Hier leben sie aktuell, aber der Blick geht immer Richtung Heimat, Richtung Ukraine.

Freunde warten auf Rückkehr

„Unsere Freunde dort fragen schon, wann wir wieder zurückkommen“, sagt er im Gespräch mit FFH Guten Morgen, Hessen-Moderatorin Julia Nestle. Das Haus der Familie in der Nähe von Kiew sei unbeschadet. Und der Wunsch der Familie sei groß, wieder dorthin zurückzukehren.

Allerdings: „Wir wollen bis Ende des Jahres warten und wenn bis dahin keine russischen Truppen dort sind, gehen wir zurück.“

Bars und Restaurants sind geöffnet

Zurückkehren in ein Kriegsgebiet? Ja, denn auch wenn Krieg herrscht, versuchen die Menschen in der Ukraine, sich abzulenken; einen „neuen“ Alltag zu kreieren. Vor etwa zwei Monaten hätten die Bars und Restaurants wieder eröffnet, erzählt Ario Dehghani bei FFH. Und das nicht nur, weil es für die Gastronomen ums wirtschaftliche Überleben gehe, sondern auch, damit den Ukrainerinnen und Ukrainern ein Stückchen Normalität geboten wird.

„Unsere Freunde erzählen uns allerdings, dass es dort nicht mehr so ist wie früher. Es seien weniger Gäste da und man könne das Ausgehen nicht genießen, weil man nie wisse, was morgen passiert“, erklärt Ario Dehghani.

© dpa

An einer Promenade in Kiew haben Bars und Restaurants geöffnet. 

Ein Alltag mit Krieg. Ein Krieg, der hoffentlich bald endet. „Die Ukrainer gehen durch die Hölle, um Freiheit zu bekommen“, sagt Dehghani. Sie seien ein starkes Volk, das nach wie vor daran glaube, den Krieg gewinnen zu können.

Alltag mit Luftalarm

Vor allem mentale Stärke sei gefragt. Wer gewöhnt sich schon gerne an regelmäßige Luftalarme? Doch auch das hätten die Menschen in der Ukraine geschafft, erzählt der Anwalt bei FFH: „Anfangs ist man bei Bombenalarm noch schnell in den Keller gerannt. Mittlerweile geht man gemütlich runter. Manche bleiben sogar ganz in ihrer Wohnung. Es ist absurd, aber die Menschen dort sagen sich: Okay, es geht weiter, die Luftabwehr ist ja da.“

Lieber freiwillig zum Dienst melden

Zum neuen Alltag gehöre es auch, dass sich sowohl Männer, als auch Frauen an der Waffe ausbilden ließen. „Vor allem die Männer schauen, wo sie sich freiwillig melden können, um nicht plötzlich eingezogen zu werden um dann an vorderster Front kämpfen zu müssen“, gibt Dehghani einen Einblick in alltägliche Situationen, die man sich kaum vorstellen kann und will.

Ziel: Zurück in die Heimat

Es sei eben eine andere Realität, denn das Leben, wie man es vor dem Krieg gelebt habe, gebe es so nicht mehr.

Und trotzdem steht für Ario Dehghani fest: Sobald es möglich ist, geht er mit seiner Familie zurück in die Ukraine. Denn „die Ukraine ist für mich zur Heimat geworden.“

Das Gespräch zum Nachhören

Anwalt Ario Dehghani über den Wunsch seiner Familie

Anwalt Ario Dehghani über den neuen Ukraine-Alltag

© HIT RADIO FFH

So geht es der Bevölkerung außerhalb der Städte

Anders als in der Haupstadt Kiew, wo die Menschen zur Arbeit gehen und Restaurants und Geschäfte sind zum Teil geöffnet sind, sieht es in den ländlichen Gegenden der Ukraine ist. Harry Weiss von der Gießener Hilfsorganisation Gain beschreibt, wie er die Situation erlebt.

So ist die Situation auf dem Land

Harry Weiss von Gain

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Vor einem halben Jahr hat Russland die Ukraine überfallen. Millionen Ukrainer…

Aus Sorge vor einem atomaren Unglück durch den Krieg in der Ukraine wird Europas…

Nach langem Gezerre hat ein milliardenschweres US-Hilfspaket für die Ukraine…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop