On AirGuten Morgen, Hessen! >

Hessen testen 4-Tage-Woche

Hessische Betriebe testen - Wie funktioniert die 4-Tage-Woche?

Ob im Handwerk oder im Büro: das 4-Tage-Modell ist für viele Branchen interessant.

Seit Monaten wird immer wieder darüber diskutiert: Ist die 4-Tage-Woche eine gute Variante für Arbeitnehmer?

Diverse Umfragen zeigen, dass immer mehr Mitarbeiter dafür sind. Allerdings unter einer Bedingung: Der Lohn darf nicht sinken.

Auch Hessische Betriebe testen 4-Tage-Woche

In verschiedenen Ländern wird das Modell bereits getestet. Ob Belgien, Schottland, Wales oder Finnland: verschiedene Unternehmen und Branchen überprüfen, wie sinnvoll das verkürzte Modell für sie ist.

Auch in Hessen testen mittlerweile einige Betriebe, welche Vorteile eine 4-Tage-Woche mit sich bringt. Einer davon ist die IT-Firma BLUPRNT in Offenbach.

CEO Dinu Manns ist begeistert.

Schon seit Gründung der Firma arbeiten die Mitarbeiter nicht jeden Tag, sondern immer Montag bis Donnerstag.

Dinu Manns: Abläufe und Strukturen optimieren.

Den Arbeitsablauf optimieren und die Strukturen anpassen - Stück für Stück. Und so sieht man mit der Zeit, wie es funktionieren kann.

© HIT RADIO FFH

Fazit in Pohlheim: das Modell funktioniert.

Auch der Malerbetrieb Großhaus aus Pohlheim-Garbenteich arbeitet jetzt im 4-Tage-Modell. Sie wollen damit attraktiver werden für junge Leute, hoffen auf weniger Krankheitsfälle und produktivere Arbeitstage. Großhaus-Chef Dirk Großhaus sagt: es gibt gleiches Gehalt, aber drei von vier Freitagen sind frei. Also scheinbar eine Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. 

© FFH

Der Malerbetrieb Großhaus testet ab sofort bis Ende des Jahres das neue Arbeitszeitmodell. Danach entscheidet Chef Dirk Großhaus zusammen mit seinem Team ob die Vier-Tage-Woche zum Dauerkonzept wird.

Ein Modell mit Vor- und Nachteilen!

Die Vorteile liegen grundsätzlich für viele auf der Hand: Mehr Zeit für Familie, Freunde, Freizeit. Das Thema Work-Life-Balance nimmt immer mehr Fokus ein – eine verkürzte Arbeitswoche würde demnach die mentale Gesundheit fördern. Denn wer ausgeglichener ist, ist tendenziell seltener krank und hat somit weniger Fehltage bei der Arbeit.

Außerdem sinken bei vielen Unternehmen auch die Betriebskosten, wie Heizung und Strom, wenn beispielweise an einem Wochentag gar nicht mehr gearbeitet wird.

Natürlich gibt es laut Experten auch Nachteile - beispielweise im Stress-Pensum. Denn die gleiche Arbeit muss in weniger Zeit geschafft werden. Wer an vier Tagen länger als sonst auf der Arbeit ist, kann den zusätzlichen freien Tag wahrscheinlich dann auch kaum genießen. Noch dazu: Bei der Arbeit bleibt weniger Zeit für kleine Pausen. Und natürlich kann es auch Kürzungen beim Gehalt geben, wenn die Wochenarbeitszeit im Zuge der 4 Tage Woche reduziert wird.

Für einige Branchen ist eine 4-Tage-Woche nur schwer umzusetzen. Beispielsweise auch dann, wenn das Unternehmen viel mit Kunden zu tun hat. Dann sind die Mitarbeiter eben nicht täglich für Kunden und Rückfragen zu erreichen.

Erstes Fazit von Malergeselle Thomas Funk:

"Wir haben uns Gedanken gemacht, aber auch das Gehalt ist gleichgeblieben. Das ist schon gut."

Thomas Funk: Freien Tag sortieren.

"Ich wusste gar nicht, was ich machen sollte an dem Freitag. Ich bin dann zum Friseur gegangen und habe das Auto gewaschen."

© HIT RADIO FFH

Verschiedene Modelle für eine 4-Tage-Woche

Eine verkürzte Arbeitswoche klingt per se für viele super. Aber unter welchen Bedingungen und wie sieht das Modell in der Praxis aus? Welche Variante besser ist, kann dabei von Branche zu Branche unterschiedlich sein. Denkbar sind sogar unterschiedliche Reglungen innerhalb einer Firma, wenn die Bedingungen individuell abgesprochen werden. 

Variante 1:

Der Arbeitnehmer arbeitet weniger Tage und auch weniger Stunden. Das heißt beispielsweise: er arbeitet statt 40 Stunden nun 32 Stunden pro Woche. Das Gehalt kann im Normalfall trotzdem gleich bleiben - dann muss aber jeder Angestellte seine Arbeit in der reduzierten Zeit schaffen. Allerdings gibt es auch eine Variante dieses Modells, bei dem durch weniger Arbeitsstunden auch das Gehalt gekürzt wird.

Variante 2:

Hier werden die Arbeitsstunden pro Tag erhöht – zum Beispiel auf 10 Stunden. So kommt der Mitarbeiter auf die regulären 40 Stunden pro Woche.

In bestimmten Branchen ist es eher schwierig, die Arbeitszeit insgesamt zu verkürzen – deshalb ist dieses Modell mit gleichbleibenden 40 Stunden etwas einfacher. Gerade auch dann, wenn in Schichten gearbeitet wird. Viele Firmen müssten dann auch andere Schichten einführen. Da haben die einen zum Beispiel Freitag, Samstag, Sonntag frei. Die andere Schicht Samstag, Sonntag und Montag. In einigen Handwerksbetrieben wäre das zum Beispiel denkbar.

Inhalt wird geladen
nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop