On AirGuten Morgen, Hessen! >

Julias Zwiebelkuchen-Rezept

Wirklich eine Premiere - Julias Zwiebelkuchen-Rezept

Man glaubt es kaum: Unsere Chef-Bäckerin vom Dienst Julia Nestle aus FFH Guten Morgen, Hessen hat tatsächlich noch nie einen Zwiebelkuchen gebacken. Bis jetzt! Heute hat sie diese Lücke in ihrer Back-Vita geschlossen und Johannes Scherer ist direkt begeistert!

Zwiebelkuchen ist wohl der Klassiker unter den herzhaften Kuchen. Ein leckerer Hefeteig unten. Oben drauf gehören viele Zwiebeln, Schmand und Speck - und bei Julia auch eine dünne Schicht Reibekäse. Und wenn jetzt einige Zwiebelkuchen-Puristen die Nase rümpfen: "Mein Papa ist Schwabe, da geht ohne Käse gar nichts", verteidigt sie sich. Wer sich die Arbeit mit dem Hefeteig sparen will, der kann auch im Supermarkt einen leckeren Fertigteig kaufen.

Julias Zwiebelkuchen-Rezept

Für den Teig:
500 g Mehl
250 ml Milch
60 g Butter (zimmertemperatur)
1 Ei
25 g frische Hefe
etwas Öl und Salz

Für den Belag:
1,5 kg Zwiebeln
250 g Speck
4 Eier
300 g Schmand
100g Reibekäse
Muskatnuss
Salz
Pfeffer
Öl

Die Zubereitung

Zuerst die Milch vorsichtig erwärmen, bis sie lauwarm ist. Die Hefe zerbröseln und in der Milch auflösen. Eine Prise Salz unter das Mehl in einer Rührschüssel mischen. Eine Kuhle in das Mehl drücken und hier das Ei, die Butter und die Milch hinzugeben. Entweder per Hand oder mit dem Knethaken solange kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Zwiebeln klein schneiden und den Speck fein würfeln. Etwas Öl oder Butter in einer Pfanne erhitzen und Speck und Zwiebeln darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Eier mit dem Schmand verrühren und ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Muskatnuss dazu geben. Dann die Zwiebeln und den Speck untermischen.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine Springform oder ein hohes Backblech einfetten und den Teig gleichmäßig in die Form drücken, so dass ein dünner Boden und ein hoher Rand entstehen. Die Eimasse in die Form füllen und (für Julias Vater) mit einer dünnen Schicht Reibekäse bestreuen.

Den Kuchen ca. 30 bis 45 Minuten backen und dann warm oder kalt genießen.

nach oben