On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 8. Mai - Muttertag

Kreuz & Quer am 8. Mai - Muttertag!

Sie hat uns morgens immer ein Brot geschmiert, uns zur Schule gefahren oder holt unsere Kinder vom Kindergarten ab, wenn wir mal länger arbeiten müssen - heute feiern wir sie und sagen: DANKE Mama!

Tipps für das perfekte Last Minute-Muttertagsgeschenk, unsere Muttertags-Playlist bei Spotify und schöne Gottesdienste für alle Mamas gibt’s bei Kreuz & Quer!

Muttertag - die Last Minute Geschenk-Ideen

„Mist, ich habe Muttertag vergessen!“ - wer kennt das nicht: Die Mama steht in einer Stunde auf der Matte, oder vielleicht sogar noch früher, und wir haben kein Geschenk? Bei Muttertag geht’s ja nicht unbedingt um große, teure Geschenke, sondern um die Geste, und deshalb haben wir zwei Last Minute-Geschenkideen zum Selbermachen für euch...

1.: Do It Yourself-Badesalz

Zeitaufwand: circa 10 Minuten

Ihr benötigt: 1 Einweckglas, 500g Meersalz, getrocknete Kräuter (aus dem Küchenschrank), ätherisches Öl (war da vielleicht noch was im Badezimmer?) und wahlweise noch 2 EL Pflanzenfett (z.B. Mandelöl oder Kokosöl)

Alle Zutaten miteinander vermischen bis keine Klumpen mehr zu sehen sind und in das Einweckglas füllen. Wichtig ist, dass der Behälter luftdicht verschlossen werden kann, damit das Salz nicht feucht wird und klumpt. Das Glas könnt ihr zum Beispiel noch mit einer Kordel und einem Gänseblümchen verzieren und: Fertig ist das selbstgemachte Badesalz für Mama!

2. Glücks-Teelicht

Zeitaufwand: circa 5 Minuten

Ihr benötigt: Teelicht, Papier, Stift, Schere

Ihr nehmt das Teelicht auseinander, d.h. ihr holt Wachs und Docht aus dem Metallgehäuse. Dann schneidet ihr ein kreisrundes Stück Papier aus, das genau auf den Boden des Metallgehäuses passt. Auf das Papier schreibt ihr eine kleine Glücksbotschaft, z.B. „Du bist die beste!“ oder „Danke für alles!“. Dann stecht ihr den Docht von unten durch das Blatt Papier und dann wieder durch das Wachs und legt das Ganze zurück in das Gehäuse. Schon habt ihr ein total süßes Glücks-Teelicht.

Eure Botschaft wird sichtbar, sobald Mama das Teelicht anzündet und das Wachs weich und durchsichtig wird.

Weil wir euch lieben: Unsere Muttertags-Playlist

Von lustig bis schräg haben wir hier für euch viele Songs drauf gepackt, die alle etwas mit dem Menschen zu tun haben, den wir so sehr lieben: Unserer Mama! Mit dabei: Queen, die Spice Girls, Helge Schneider, Sido und viele andere.

Hört euch gerne unsere Muttertags-Playlist bei Spotify an

Gottesdienste für Mamas

Diesen Sonntag ist Muttertag. Und da gibt es Blumen und viele andere kleine Geschenke für unsere Mütter. Und auch in Hessen finden deshalb viele besondere Gottesdienste statt. Dabei werden die Mütter mit einem speziellen Segen oder einer geschenkten Rose besonders geehrt. In Wiesbaden findet ab 10 Uhr in der Kirche der Evangelischen Kreuzkirchengemeinde ein spezieller Gottesdienst statt. Außerdem veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde Messel ab 10 Uhr einen Muttertags-Gottesdienst.

CatCalls of Wiesbaden

Für viele Frauen ist es leider Alltag, dass ihnen sexistische oder anzügliche Sprüche hinterhergerufen werden. Zum Beispiel sowas wie: „Hey Süße, bleib‘ mal stehen, du bist genau mein Typ!“ Die 22-jährige Laura aus Wiesbaden hat selbst ähnliche Erfahrungen gemacht und deshalb die Instagram-Seite „CatCalls of Wiesbaden“ gegründet. Dort können sich Frauen melden, die Ähnliches erfahren haben. Laura und ihre Mit-Aktivistin Tayla schreiben die Erfahrung dann mit Kreide auf den Boden und zwar genau an dem Ort in der Stadt, wo dieser sogenannte „CatCall“ passiert ist. So wollen die Aktivistinnen öffentlichen Sexismus sichtbar machen und anprangern.

Die erste CatCall-Seite gab es übrigens in New York. Mittlerweile gibt es in jeder größeren Stadt in Deutschland eine solche Instagram-Seite, etwa auch in Gießen, Offenbach oder Kassel. Mehr und ein Video

Pfarrer und Nerd werden romantisch

In ihrer neuen Podcast-Folge werden Pfarrer Martin Vorländer und Nerd Sebastian Jakobi aus der FFH-Kirchenredaktion ein bisschen romantisch. Aber nicht so, dass es peinlich wird beim Zuhören, keine Sorge. Außerdem sprechen die beiden unter anderem über die schlechtesten Konzerte der Welt und die Frage: kann man falsch trauern? Immerhin ist es ein Jahr her, dass Martins Hund gestorben ist – da wird der Pfarrer schon mal melancholisch. Die neue Folge (und alle alten) gibt’s hier: www.indeon.de/pfarrerundnerd

Tipps zum erfolgreichen Spendensammeln

Wie ich als Gemeinde, Stiftung oder kirchliche Einrichtung erfolgreich Spenden sammeln kann - darum geht’s beim Fundraising-Forum am 17. Mai in Frankfurt. Mit dabei ist Kabarettist, Arzt und Fernsehmoderator Eckart von Hirschhausen. Als Gründer seiner eigenen Stiftung „Gesunde Erde - Gesunde Menschen“ gibt er Tipps fürs Spenden-Sammeln. Außerdem sind viele Seminare und ein Einsteiger-Workshop geplant. Der Tag findet komplett digital statt und anmelden geht noch bis einschließlich 8. Mai beim Fundraising-Forum Frankfurt 2022.

Mainuferfest in Hanau-Großauheim

Endlich kann wieder gefeiert werden bei leckerem Essen, spannenden Bühnen-Acts und jeder Menge Live-Musik. Auch die Kirchengemeinden sind beim Mainuferfest am 7. und 8. Mai mit einem Bibel-Erzählzelt dabei. Vorlesen werden Ehrenamtliche und Pfarrer. Aber auch Eltern, Großeltern und Kinder können sich in den großen Sessel setzen und das Publikum auf den Hockern um sie herum unterhalten. Am Sonntag findet um 10.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst auf der Bühne am Mainufer statt.

Biker-Gottesdienst in Stadtallendorf

Am 14. Mai um 13 Uhr ist Start in die Motorradsaison in Stadtallendorf mit Gottes Segen. Zum 25. Mal laden die "Motorradfreunde Marburger Land“ zu einem ökumenischen Gottesdienst in die evangelische Stadtkirche mit Pfarrerin Svenja Neumann und Pfarrer Diethelm Vogel. Die Kollekte ist für das Sankt Elisabeth-Hospiz in Marburg. Für Musik sorgt die Band Gospop aus Lumda. Und ein schönes Highlight: Ein Biker-Pärchen lässt sich im Gottesdienst trauen. Außerdem lesen die Motorradfahrer selbst Psalme und Gebete. Anschließend geht´s im Korso mit Polizeistaffel durch den Ostkreis Marburg-Biedenkopfs und auf dem Vorplatz der Kirche gibt es ein Fest mit Kaffee, Kuchen, Würstchen, Steaks und kühlen Getränken.

Perspektiven suchen und Hoffnung schaffen

Die palästinensische Friedensaktivistin und Autorin Dr. Sumaya Farhat-Naser ist am Dienstag, 10. Mai, im Gemeindezentrum der ev. Reformierten Gemeinde in Frankfurt zu Gast. Die 73-jährige engagiert sich für Versöhnung und Aufbau in den Palästinensergebieten. So hat sie beispielsweise kollektive Aktionen ins Leben gerufen, wie Gemüsegärten anlegen und Bäume pflanzen, und will Frauen, Kinder und Jugendliche so ermutigen, Angst und Hassgefühle zu überwinden, trotz der widrigen Umstände, in denen sie leben müssen. Ihr Vortrag mit Diskussion startet um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum in der Freiherr-vom-Stein-Straße 8 in Frankfurt.

nach oben