On AirSendungenKreuz & Quer >

Kreuz & Quer am 3. Juli: Gewissen, Dragqueens, Kirchen-Matsch

Kreuz & Quer am 3. Juli - Gewissen, Dragqueens, Kirchen-Matsch

Dieses Mal geht’s in der Kirchensendung um das, was wir alle mal haben: das schlechte Gewissen. Und wie wir da was Gutes draus machen können! Außerdem: Ein Pfarrer als Drag-Queen, durch-den-Schlamm-robben für einen guten Zweck und vieles mehr. Alle Infos hier

Dirty Church Run

Über Strohballen klettern, durch Matsch kriechen und sogar durch die Fulda schwimmen. Beim „Dirty Church Run“ am 17.  Juli im nordhessischen Malsfeld-Beiseförth gehen rund 700 Läuferinnen und Läufer an den Start. Das komplette Startgeld kommt drei sozialen Projekten zu gute. Anmeldungen für den 5 Kilometer langen Parcour sind noch möglich. Gelaufen werden kann im Team oder einzeln über verschiedene Distanzen. Alle Infos gibt es hier.

Ein Pfarrer als Drag-Queen

Schon lange kämpft Nulf Schade-James für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Jetzt feiert der Pfarrer der Kirchengemeinde Frieden und Versöhnung in Frankfurt eine Travestie-Show – und schlüpft dafür selbst in die Rolle einer Drag-Queen.

Das Privileg zu sein & ein Hit aus Hessen

2,7 Millionen mal ist dieses Lied auf Spotify gestreamt worden: es heißt "Das Privileg zu sein" und ist von einem Musiker aus Hessen! Samuel Harfst aus Hüttenberg bei Gießen hat mit diesem Lied was Besonderes geschaffen, das Tausende Menschen berührt hat.

Samuel Harfst hat jetzt ein Buch geschrieben, das genau so heißt: "Das Privileg zu sein". Darin geht's zum Beispiel darum, wie absolut unwahrscheinlich es eigentlich ist, dass jeder von uns lebt. Man könnte sagen: es ist so eine Art Anleitung, glücklich zu sein. Und zu entdecken, dass jeder Tag eigentlich voller Wunder steckt. Das Buch bekommen Sie für 20€ beim adeo Verlag.

Fest der Religionen in Hanau

Zehn verschiedene Glaubensgemeinschaften präsentieren sich und die BesucherInnen lernen den Mandelbaum als Symbol der Hoffnung kennen und können ein Mitmach-Kunstwerk mitgestalten. Junge Menschen tragen Worte zur Schöpfung aus den heiligen Büchern der Religionen vor und sorgen für musikalische Untermalung.

3. Juli, 14:00-17:00 Uhr in der Karl-Rehbein-Schule, Im Schlosshof 2, 63450 Hanau.
Organisiert wird das Fest vom runden Tisch der Religionen. Im Mittelpunkt steht das Thema „Schöpfung“. Der Eintritt ist frei.

Virtueller Rundgang durch die Elisabethkirche

Die virtuelle Führung gibt es, weil ein Teil der Elisabethkirche wegen der Sanierung noch weit über ein Jahr gesperrt ist und anlässlich des 800-jährigen Stadtjubiläums.
In die Führung wurden Kurzfilme zu den Ausstattungsstücken eingebunden. Diese Kurzfilme dauern zwischen 2 und 7 Minuten. Der Glockenfilm ist mit 11 Minuten am längsten. Hier geht es zum virtuellen Rundgang

Pilgern auf Radwegen

Die Evangelische Kirche hat für den Sommer im Internet Ausflüge mit dem Fahrrad und besondere Radwege zusammengestellt. Mit dem Rad oder auch zu Fuß finden sich interessante, leichte, aber auch herausfordernde Touren auf der Website. Die Radwege sind dabei zugleich als historische Pilgerrouten bekannt. Zum Beispiel der Lutherpilgerweg durch Mittelhessen und Frankfurt oder auch der biblische Weinpfad durch Rheinhessen entlang der Weingüter. Hier finden Sie das Angebot zu Rad- und Pilgerwegen im Netz

Tauffeste unter freiem Himmel in Fulda & Umgebung

Am 3. Juli
10.30 Uhr Im Petersberger Schwimmbad
11.00 Uhr im Künzeller Park
11.00 Uhr im Kirchgarten am Trätzhof
11.00 Uhr in Eichenzell an der Fulda

Getauft werden 39 Kinder und Jugendliche; mit dabei sein werden hunderte Angehörige und Freunde der Täuflinge. Die Kirchengemeinden, die bereits im zweiten Jahr zu Tauffesten unter freiem Himmel einluden, mussten viele Interessenten sogar vertrösten.

nach oben