Nachrichten > Mittelhessen, Musik & Stars >

Gießener Kultursommer 2023: Michael Patrick Kelly auf dem Schiffenberg

Großes Finale beim Kultursommer - Michael Patrick "Paddy" Kelly in Gießen

Michael Patrick Kelly auf der Bühne
© FFH / Marc Adler

Für viele war "Paddy" früher der Teenieschwarm schlechthin und auch heute noch weiß Sänger Michael Patrick Kelly, wie man Herzen höher schlagen lässt. Das hat er heute (3. September) bei seinem Konzert auf dem Gießener Schiffenberg bewiesen.

Der 45-Jährige hat mit seinem über zweieinhalb-stündigen Konzert dem Gießener Kultursommer 2023 einen krönenden Abschluss beschert.

Heute Abend stimmte einfach alles auf dem Gießener Schiffenberg, finden die Fans: Das Wetter, die Stimmung beim Publikum und die Setlist von Michael Patrick Kelly sowieso. Von bewegenden Balladen wie "Blurry Eyes" oder "Holy", poppigen Radio-Ohrwürmern wie "Best Bad Friend", "Wonders" oder "Beautiful Madness" sowie den alten, geliebten Hits wie "iD" war alles dabei.

Konzert ist ausverkauft

Zuletzt war Kelly 2019 beim Gießener Kultursommer dabei, damals waren schnell alle Tickets weg. Viele der Konzertgäste heute waren dieses Jahr "Wiederholungstäter", sagen sie unserer Reporterin vor Ort. Insgesamt spielte "Paddy", wie er früher von seinen Fans genannte wurde, mit seiner fünfköpfigen Band heute vor 4700 Gästen, er schaffte also wieder die ausverkaufte Hütte.

Konfetti-Regen über Gießen

Mit reichlich Konfetti, etwas Pyro und einer großen Portion Ehrlichkeit präsentiert das drittjüngstes Mitglied der Kelly Family sein fünftes Studioalbum "B.O.A.T.S", also "Based on a true story". Die Lieder des Albums basieren nämlich auf wahren Geschichten, die Michael Patrick Kelly immer wieder in, für ein Pop-Konzert ungewöhnlich langen, Talks erzählt. Aber durch diese berührenden Hintergrundgeschichten wirken die dazugehörigen Songs um so stärker.

Scherze mit dem Publikum

Die Fans jubeln dem irisch-US-amerikanischen Sänger auf der Bühne vor den grün beleuchteten Klostermauern kräftig zu. Er selbst wirkt zeitweilig emotional, dann wieder vollkommen positiv und ist immer wieder zu kleinen Scherzen mit dem Publikum bereit. Wenn er zum Beispiel minutenlang den Gesang des Publikums per Pantomime dirigiert oder sich die Bühnenkamera schnappt und mit großer Freude sein Publikum für die Videowand filmt während er gleichzeitig einen Song singt. 

Optisch beeindruckende Show

Überhaupt spielt der riesige LED-Screen, der die komplette Rückwand der Bühne ausfüllt, während der Show immer wieder eine große Rolle. Mal dient er als Hintergrund, wenn der Sänger mit wehender gelber Fahne in der Hand das Cover seines Albums darstellt, dann zeigt er in übergroßen Lettern den Text des aktuellen Songs - alles stilsicher designed, so dass die Bühne zeitweise wie eine große Kunstinstallation wirkt.

Band im Rampenlicht

Immer wieder überlässt Paddy auch seiner fünfköpfigen Band das Rampenlicht, zieht sich Beispielsweise an den Rand der Bühne zurück, während sein Gitarrist ein minutenlanges, beeindruckendes Solo auf der Mandoline spielt oder holt alle Musiker nach vorne, um mit ihnen gemeinsam ein mehrstimmiges Akkustik-Stück zu singen.

Das ist das Highlight des Abends für die Zuschauerinnen und Zuschauer

FFH-Reporterin Dominique Bundt hört sich nach dem Konzert bei den Fans um.

© HIT RADIO FFH

Immer wieder sorgt Paddy für Gänsehaut bei den Fans: So erzählt der Sänger zwischendurch, wie er seiner Mutter, die mit nur 36 Jahren an Brustkrebs verstarb, als kleiner Junge selbstgepflückte Blumen zum Grab brachte.

Schweigeminute sorgt für Gänsehaut

Einen weiteren Gänsehautmoment erleben die Fans schließlich als Paddy zu einer Schweigeminute aufruft. Dafür läutet er eine 340 Kilogramm schwere Friedensglocke, welche aus altem Kriegsschrott wie Granathülsen und Panzerstücken aus der Ukraine gegossen wurde. Der Klöppel, mit dem er den Ton anschlägt, ist ein Gewehr. Dann herrscht Stille zwischen den großen Bäumen auf dem Open-Air-Gelände, wo vorher noch zu einem Gitarren-Battle abgerockt wurde.

Michael Patrick Kelly hat die Friedensglocke geläutet

Und das Publikum war sehr gerührt.

© HIT RADIO FFH

Zum Abschluss des Konzerts taucht der Sänger plötzlich in einem gelben Boot auf, mit dem er singend durch das Publikum fährt.

Letztes Konzert des Kultursommers 2023

Dieses Jahr gab es seit dem 24. August 11 Konzerte beim Gießener Kultursommer, darunter das Konzert von Revolverheld und den Fantastischen Vier. Trotz des durchwachsenen Wetters waren gleich mehrere Konzerte ausverkauft. Veranstalter Markus Pfeffer sagt abschließend gegenüber HIT RADIO FFH: "Der Kultursommer dieses Jahr war zum ersten Mal sehr nass, aber wir haben 6 von 11 Konzerten ausverkauft gehabt, gute Quote."

6 von 11 Konzerten waren ausverkauft

Markus Pfeffer vom Veranstaltungsteam zieht mit FFH Bilanz zur Veranstaltungsreihe in diesem Sommer.

© HIT RADIO FFH
Dominique Bundt

Redakteurin
Dominique Bundt

Auch interessant
Auch interessant

Mit Take That wurde er in den 90er Jahren berühmt, als Solokünstler wurde er zum…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop