Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen, Magazin >

Wer ist Boris Rhein? 10 Fakten zum neuen Ministerpräsidenten

Regierungswechsel in Hessen - Die wichtigsten Fakten über Boris Rhein

Boris Rhein bei einer Pressekonferenz

Boris Rhein bei einer Pressekonferenz

Er war Innenminister, Landtagspräsident und Oberbürgermeister-Kandidat in Frankfurt - und ist jetzt neuer hessischer Ministerpräsident. Wer ist Boris Rhein und was erwartet uns, wenn er regiert?

Hat er je etwas Anderes gemacht als Politik?

Boris Rhein ist studierter Jurist und hat nach seinem Staatsexamen einige Jahre als Rechtsanwalt gearbeitet. Seit er zum Minister ernannt wurde, hat er diese Tätigkeit ruhen lassen. Aber auch davor war Boris Rhein schon viel in der Politik aktiv. Seit seinem 18. Lebensjahr hat er in der Jungen Union, der CDU, im Frankfurter Römer, im Landtag und in der Landesregierung Politik gemacht.

Was unterscheidet Boris Rhein von Volker Bouffier? Wo steht Boris Rhein politisch?

Boris Rhein will die CDU „jünger, weiblicher und bunter“ machen. Er setzt dabei stark auf auf Öko- und Sozialthemen. Gemeinsam mit Bouffier ist ihm aber der Wunsch nach einem „starken Staat“, der den Menschen Sicherheit gibt. So ist er für härtere Strafen bei Angriffen gegen Polizisten und Amtsträger und will den Kampf gegen Terrorismus und Extremismus verschärfen.

Was war seine größte Niederlage?

Der Tiefpunkt seiner Karriere war 2012 die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt. Damals trat er als Nachfolger von Petra Roth an. Während er im ersten Wahlgang noch die meisten Stimmen holen konnte, verlor er in der Stichwahl deutlich gegen den SPD-Kandidaten und vermeintlichen Außenseiter Peter Feldmann. Viele in der Partei hatten Rhein danach so gut wie abgeschrieben.

Kann er mit der Unterstützung der Grünen rechnen?

Eine so enge Bindung, wie am Ende zwischen Volker Bouffier und der hessischen Grünen-Spitze bestand, gibt es noch nicht. Aber die Grünen haben bereits ihre hundert prozentige Unterstützung zugesagt. Und: Rhein hat als Landtagspräsident bewiesen, dass er auch auf politische Mitbewerber zugehen und Brücken bauen kann.

Steht die CDU Hessen komplett hinter Rhein als Bouffier-Nachfolger?

Natürlich gibt es bei manchen auch etwas Skepsis. Nicht zuletzt, weil auch andere CDU-Leute gerne Bouffier beerbt hätten. Allerdings muss man auch festhalten: Als Bouffier Rhein im Februar als seinen Nachfolger vorschlug, haben sich die Parteigremien einstimmig hinter Rhein gestellt.

Boris Rhein und Volker Bouffier
© dpa
Ministerpräsident und Wunschnachfolger

Boris Rhein und Volker Bouffier nach dem Künzeller Treffen, bei dem Rhein zum Bouffier-Nachfolger nominiert wurde.

Wird Boris Rhein auch CDU-Parteichef?

Ja, am 2. Juli beim Landesparteitag der Hessen-CDU will Bouffier auch das Amt des Parteichefs abgeben und er schlägt Rhein als Nachfolger vor.

Hat Boris Rhein Familie?

Ja, Boris Rhein ist verheiratet und hat zwei Söhne. Seine Frau Tanja Raab-Rhein ist Vorsitzende Richterin am Landgericht und im Ortsbeirat politisch für die CDU aktiv. Seine Söhne Bruno und Oskar sind 19 und 11 Jahre alt.

Hat er seine Frau gefragt, ob er Ministerpräsident werden soll?

Ja! Er selber sagt, dass er alles mit der Familie abspreche und auch diese Kandidatur zuerst mit Frau und Kindern besprochen habe. Dabei habe er gespürt: „Ich habe da Zuhause ein Team, das hinter mir steht“

Sein Erfolgsrezept?

Er selber schreibt seinen Erfolg seinem Motto zu: „Immer wieder Aufstehen“.

Hat er ein Laster?

Ja, seine Liebe zum Tabak. Er hat es zwar geschafft, das Zigarettenrauchen aufzugeben, pafft dafür aber gerne mal einen Zigarillo. Auch das würde er gerne aufgeben, schafft es aber bisher nicht so wirklich.

Warum trägt er immer Krawatte?

Egal zu welchem Anlass: Boris Rhein trägt fast immer eine Krawatte. Er selber sagt dazu, er mache dies „Aus Respekt gegenüber den Menschen, denen er begegnet“.

nach oben