NachrichtenMagazin >

Martin Rütter bei FFH: Tipps für neue Hundehalter

Hunde-Experte Martin Rütter - Tipps für neue Hundebesitzer

© dpa

Hunde-Profi Martin Rütter tourt gerade mit seinem Programm "Freispruch" und hat uns Tipps für alle frischgebackenen Hundebesitzer verraten...

Er ist Deutschlands bekanntester Hunde-Flüsterer: Martin Rütter macht TV-Formate, bringt seine Erfahrungen auf die Bühne und hat im FFH-Interview mit dem frischgebackenen Hunde-Papa Felix Moese gesprochen. Seine Tipps und Tricks für alle Hundebesitzer haben wir hier für euch!

FFH-Moderator Felix Moese und seine Frau Jenny sind vor Kurzem Hunde-Eltern geworden. Die kleine Wilma ist bei ihnen eingezogen und ist zuckersüß! Die französische Bulldogge ist jetzt etwa viereinhalb Monate alt und wird von Tag zu Tag frecher. Woran liegt das? Martin Rütter weiß Bescheid!

Martin Rütters Tipps für (neue) Hundebesitzer

Wie macht sich die Pubertät bei Hunden bemerkbar? Je nach Rasse kommt ein Hund zwischen dem 6. und 12. Monat in die Pubertät und sollte mit etwa 18 Monaten aus dem Gröbsten raus sein, sagt Martin Rütter im FFH-Interview. "Alles, was der Hund als Welpe konnte, ist dann plötzlich weg", erklärt er. Lief der Hund vorher prima bei Fuß, ist er jetzt gerne irgendwo im Umkreis von gefühlt 5 Kilometern zum Herrchen

Wie geht man mit pubertierenden Hunden um? Wichtig ist jetzt vor allem, dass man nicht besonders streng ist. Viel eher sollte man intensiv Zeit mit dem Hund allein verbringen und Spaß haben, sagt Martin Rütter. "Wichtig ist jetzt außerdem, dass man klare Spielregeln aufstellt", meint der Hunde-Experte. Konsequenz also ja, Strenge nein.

Was, wenn der Hund plötzlich Dinge im Haus kaputt macht? "Das ist ein Zeichen dafür, dass der Hund nicht weiß, wohin mit sich. Er ist nicht ausgelastet und muss beschäftigt werden", sagt Martin Rütter. Französische Bulldoggen so wie Wilma lieben es beispielsweise, Stöckchen oder Bällchen zu holen. Apportieren heißt das in der Fachsprache. Wichtig hierbei: Um die Konzentration des Tieres zu fördern, darf der Hund erst loslaufen, wenn Herrchen das Kommando gibt.

Wie bekommt man einen Hund stubenrein? Gerade Welpen können es noch nicht rechtzeitig anzeigen, wenn sie mal schnell an die frische Luft müssen und machen dann oft aus Versehen in die Wohnung. Damit das nicht passiert, rät Martin Rütter, den Hund nach jeder Aktivität zum Pinkeln vor die Tür zu lassen. Also nach dem Essen, nach dem Spielen, nach dem Trinken und nach dem Aufstehen sowieso. So lernt der Hund schnell, dass der richtige Ort zum Erleichtern draußen und nicht drinnen ist.

Was kann ich tun, damit mein Hund nicht zum Kläffer wird? Martin Rütter rät: "Man sollte genau beobachten, in welchen Situationen der Hund bellt. Bellt er, um Aufmerksamkeit zu bekommen? Dann ignoriert man es. Bellt er, weil er die Wohnung 'bewachen' will? Dann ihm direkt 'Nein!' sagen und ihn wegschicken. Bellt der Hund, weil er unsicher ist? Dann sollte man mit ihm zu der Person oder dem Objekt gehen, das ihn verunsichert hat und es ihm zeigen."

Wie transportiere ich meinen Hund im Auto? Martin Rütter selbst hat ein robustes Transportgitter in seinem Auto installiert, so dass die Hunde im Kofferraum Platz finden. Vom ADAC wird geraten, dass man den Hund mit einem Brustgeschirr an das Gurtsystem angurten soll. Viele nutzen aber auch fest installierte Boxen im Kofferraum. Wichtig ist, dass die Box tatsächlich gut festgemacht ist, nicht, dass der Hund am Ende mit der Box durchs Auto fliegt.

Wer Martin Rütter live erleben will, kann das tun! HIT RADIO FFH präsentiert sein neues Programm "Freispruch!"

Inhalt wird geladen
Johanna Herdejost

Reporter:
Johanna Herdejost

blog comments powered by Disqus
nach oben