Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

Mondfinsternis am 21. Januar über Hessen

Mondfinsternis - Sonne, Erde, Mond in einer Linie

© dpa

Der "Blutmond" heute früh über Hessen.

Es war mal wieder soweit: Auf seinen monatlichen Kreisen um die Erde erreichte der Mond heute früh eine Position, wo sich die Erde genau zwischen ihn und die Sonne schob. Ergebnis: Von uns aus gesehen war's dunkel auf dem Erdtrabanten. 

Mondfinsternis - Montagfrüh um 5:41 Uhr

Ungefähr im Westen war das Schauspiel bei klarem Himmel zu bewundern. Ab 4:34 Uhr wanderte der Mond in den Erdschatten, ab 5:41 Uhr war er dann total darin, die sogenannte Totalität. Ziemlich genau eine Stunde später um 6:44 endete die totale Abdeckung wieder. Der Rest der Finsternis (7.51 Uhr: Austritt des Mondes aus dem Kernschatten) passiert dann dicht am Horizont, wo der Mond kurz nach 8 Uhr morgens wieder als Vollmond untergeht.

Das Wetter spielte weitgehend mit

Fast überall konnten die Hessen die Mondfinsternis bewundern. In vielen Regionen des FFH-Landes blieb der Himmel in der Nacht zum Montag klar, nur in einigen Bereichen in Osthessen und in der Rhön trübte Hochnebel die Aussicht auf das Himmelsspektakel. Wer das Spektakel draußen bewundern wollte, musste sich wirklich dick einpacken, überall war es knackig frostig, in der Nordhälfte von Hessen unter -10° Celsius.

Mond nicht ganz dunkel

Weil durch die Erdatmosphäre noch einiges an Sonnenlicht gestreut und in Richtung Mond gelenkt wurde, verfinsterte er sich nie ganz, war nur deutlich dunkler und bekam einen rötlichen Schimmer. 

Mondfinsternis nicht jeden Monat 

Wenn die drei Himmelskörper Sonne, Erde und Mond ungefähr in einer Linie liegen, ist Vollmond. Von der Erde verdeckt wird der Mond aber nicht bei jeder Umrundung der Erde, weil die Umlaufbahn des Mondes um die Erde gegenüber der Erdbahn um die Sonne leicht gekippt ist. (Wer das alles auf die Bogensekunde genau wissen will, der guckt am besten hier.)

Wann passiert das wieder?

Die nächste Mondfinsternis findet wieder statt am 16. Juli 2019, allerdings wird unser Trabant da nur teilweise verdeckt. Das nächste Mal total verschattet wird der Mond erst wieder am 16. Mai 2022.

Auch interessant
Auch interessant

Pollen machen auch 2024 wieder die Runde: Wir haben Tipps für alle Leidenden und…

Über 25 Grad und Sonne - das sind die Wetteraussichten für den Samstag (06.04.)…

Es wird das erste richtig frühsommerliche Wochenende mit Sonne und bis zu 28…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop