Nachrichten > Top-Meldungen, Wiesbaden/Mainz >

Minister Poseck fordert: Sondertribunal zu Russlands Angriffskrieg

Justizminister Poseck fordert - Sondertribunal zu Russlands Angriffskrieg

Hessens Justizminister Poseck will die Einrichtung eines Sondertribunals für die russische Führungsrige bei der nächsten Länderkonferenz einbringen (Archivbild).
© dpa

Hessens Justizminister Poseck will die Einrichtung eines Sondertribunals für die russische Führungsrige bei der nächsten Länderkonferenz einbringen (Archivbild).

Hessen dringt bei den Bundesländern auf Zustimmung für die Einrichtung eines internationalen Sondertribunals, um die russische Führungsriege für den Angriffskrieg in der Ukraine zur Rechenschaft zu ziehen.

Der hessische Justizminister Roman Poseck (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur, einen entsprechenden Vorschlag habe er den Justizministern der Länder für ihre Konferenz am 25. und 26. Mai in Berlin vorgelegt. Darin heißt es, der Krieg bedrohe nicht nur Europas Friedensordnung: "Er könnte auch autoritäre Regime weltweit ermutigen, Angriffskriege wieder als Mittel der Politik zu betrachten".

Grundsätziche Einigkeit unter Justizministern

Unter anderem Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne), das EU-Parlament und der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hatten bereits für die Einrichtung eines Sondertribunals geworben. Auch den Landesjustizministern würde es laut Poseck "gut anstehen", sich so gegen Kriegsverbrechen in der Ukraine zu positionieren. Große Widerstände in der Justizministerkonferenz erwartet der Jurist nicht: Er vermute, "dass sich alle der Bedeutung einer rechtsstaatlichen Aufarbeitung bewusst sind und wir deshalb eine grundsätzliche Einigkeit haben".

Eigenes Tribunal in europäischer Stadt

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag komme dafür bei der Moskauer Führungsriege mangels Anerkennung etwa von Russland und auch den USA nicht infrage. Ein eigenes Sondertribunal sollte daher in einer europäischen Stadt eingerichtet werden, beispielsweise in Warschau, Straßburg oder Brüssel, "da auch dieser Krieg leider in Europa stattfindet".

Neutralität sehr wichtig

Die Ukraine selbst sieht Hessens Justizminister nicht als geeigneten Standort für ein internationales Tribunal, "weil es da Zweifel mit der Neutralität geben könnte". Diese sei aber sehr wichtig. Mit Blick auf die Ukraine ergänzte Poseck: "Keine Frage, Russland ist der Aggressor und die allermeisten Verbrechen gehen von russischer Seite aus - aber es sollte auch nicht von vornherein ausgeschlossen werden, dass auch etwaige ukrainische Taten während des Krieges dort zu einer Verhandlung führen können."

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop