Nachrichten > Top-Meldungen, Rhein-Main >

Warnstreik an 50 hessischen Kliniken: zentrale Kundgebung in Frankfurt

Kundgebung in Frankfurt - Warnstreik an 50 hessischen Kliniken

© dpa

Symbolbild

Im Tarifstreit um mehr Geld ruft der Marburger Bund Ärztinnen und Ärzte kommunaler Krankenhäuser in Hessen heute (09. Mai) erneut zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Planbare Termine und Untersuchungen in den Kliniken fallen deswegen teilweise aus.

Auf dem Frankfurter Römerberg ist am Mittag (13.00 Uhr) eine zentrale Kundgebung der deutschlandweiten Proteste geplant. Dazu erwartet die Ärztegewerkschaft rund 5.000 Teilnehmer.

Streik betrifft 50 Kliniken in Hessen

Hessenweit seien rund 50 Klinken vom Streik betroffen, kündigte der Marburger Bund Hessen an. Planbare Termine und Untersuchungen seien zum Teil verschoben worden. Um eine medizinische Notfallversorgung der Patienten sicherzustellen, seien den Krankenhäusern zudem Notdienstvereinbarungen angeboten worden.

Rund 50 Kliniken in Hessen betroffen

Bestreikt werden unter anderem das Klinikum Darmstadt, die Helios Dr. Horst Schmidt-Kliniken Wiesbaden, das Sana Klinikum Offenbach, das Klinikum Frankfurt-Höchst, die Hochtaunus-Kliniken, das Klinikum Kassel, das Klinikum Fulda sowie das Klinikum Hanau.

2,5 Prozent mehr Geld plus Inflationsausgleich

Mit dem Streik soll der Druck auf die Arbeitgeber nach bislang vier Verhandlungsrunden ohne Ergebnis erhöht werden. Der Marburger Bund fordert für die rund 55.000 Ärztinnen und Ärzte an den kommunalen Kliniken einen Inflationsausgleich für die Zeit seit der jüngsten Entgelterhöhung im Herbst 2021 sowie eine Gehaltsanhebung um 2,5 Prozent.

Arbeitgeber kritisieren Streik

Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) kritisiert eine mangelnde Kompromissbereitschaft des Marburger Bundes. Auch für den erneuten Warnstreik gibt es wenig Verständnis.

Verhandlungsführer: Streik wird auf Kosten der Patientinnen und Patienten ausgetragen

„Vor dem Hintergrund unseres Einigungswillens ist diese Drohkulisse, die der Marburger Bund mit seiner Streikankündigung aufbaut, völlig inakzeptabel“, so der Verhandlungsführer der VKA, Wolfgang Heyl. „Ich habe kein Verständnis, dass bei so weit fortgeschrittenen Verhandlungen erneut Warnstreiks auf dem Rücken der Patientinnen und Patienten ausgetragen werden.“

Nächste Verhandlungsrunde in zwei Wochen

Am 22. Mai wollen die Ärzte-Vertretung und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) zur fünften Verhandlungsrunde zusammenkommen.

Auch interessant
Auch interessant

Flugpassagiere müssen für den Sommer keine größeren Streiks im deutschen…

Flugreisende können aufatmen: Für die rund 25.000 Luftsicherheitskräfte an den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop