Nachrichten > Top-Meldungen >

Mehrheit hält maximal 49 Euro für Deutschlandticket für akzeptabel

Verbraucher Umfrage zeigt - Preis für Deutschlandticket ist ok

Auf einem Bahnhof ist Werbung für das 49 Euro Ticket zu sehen.
© dpa

Das Deutschlandticket für 49 Euro ist ein Verkaufsschlager, aber die Finanzierung für die Zukunft ist noch unklar und mehr Geld würde die Mehrheit der Nutzer dafür auch nicht ausgeben. (Symbolbild)

Mehr als die geltenden 49 Euro im Monat darf das Deutschlandticket für den Regionalverkehr aus Sicht der meisten Verbraucher einer Umfrage zufolge nicht kosten. Rund 43 Prozent der Befragten halten diesen Preis für maximal akzeptabel, wie das Institut Yougov ermittelte.

Jeder Fünfte hält demnach auch einen höheren Preis für das Monatsticket für angemessen. Elf Prozent der Befragten fänden einen Preis von höchstens 59 Euro für hinnehmbar. Für sechs Prozent gingen laut Yougov bis zu 69 Euro in Ordnung. Zwei Prozent finden einen noch höheren Preis akzeptabel.

Enorme Ersparnis für Verbraucher

Das Monatsabo gibt es seit Anfang Mai. Es gilt bundesweit und ist monatlich kündbar. Bus- und Bahnfahrgäste können mit dem Angebot bis zu dreistellige Summen im Monat im Vergleich zu bisherigen Zeitkarten sparen. Das Deutschlandticket gilt als Nachfolger des im vergangenen Jahr auf drei Monate beschränkten 9-Euro-Tickets und soll Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr einfacher und erschwinglicher machen.

Verluste der Verkehrsunternehmen müssen ausgeglichen werden

Der Umfrage zufolge hat rund dreieinhalb Monate nach dem Start fast jeder Vierte das Ticket mindestens einmal bezogen. Finanziert wird der Tarif jeweils zur Hälfte vom Bund und von den Ländern. Seit jeher gibt es Streit über die Finanzierung. Durch das günstigere Angebot machen die Verkehrsunternehmen deutliche Verluste, die ausgeglichen werden müssen. Bund und Länder sehen dabei den jeweils anderen in der Hauptverantwortung.

Finanzierung für 2024 steht noch nicht

Dass das Ticket dauerhaft 49 Euro kosten wird, gilt deshalb als unwahrscheinlich. Die Debatte über die weitere Finanzierung nach 2023 hat begonnen.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop