Nachrichten > Top-Meldungen >

Wiesbaden - Grünen-Fraktionschef kritisiert schwarz-rot

Kritik an schwarz-rot in Hessen - Grüne werfen CDU/SPD Populismus vor

Hessens grüner Landtagsfraktionschef kritisiert die geplante Migrationspolitik von CDU und SPD.
© HIT RADIO FFH

Hessens grüner Landtagsfraktionschef kritisiert die geplante Migrationspolitik von CDU und SPD (Archivfoto).

Der Grünen-Fraktionschef Wagner lässt kein grünes Haar am frisch geschmiedeten schwarz-roten Koalitionsvertrag. Ein Thema sieht er besonders kritisch.

Der Fraktionschef der hessischen Landtags-Grünen, Mathias Wagner, hat die Tonlage im neuen schwarz-roten Koalitionsvertrag beim Thema Migrationspolitik als nicht akzeptabel kritisiert.

Akzentverschiebung

"Es gibt eine ganz klare Akzentverschiebung, dass es nicht mehr allein um die Lösung von Herausforderungen geht, sondern dass Stimmungen bedient werden, dass Ressentiments teilweise verschärft werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden. "Und das halten wir für den falschen Ansatz. Das wäre mit uns nicht machbar gewesen."

Zusammenhalten statt spalten

Demokratinnen und Demokraten müssten sich in Form und Inhalt von Populisten ganz klar unterscheiden, mahnte Wagner. "Im Inhalt muss es darum gehen, Lösungen zu finden statt Schuldige." In der Form müsse es immer darum gehen, die Gesellschaft zusammenzuhalten, statt sie zu spalten.

In Opposition dagegen stemmen

"Und alle, die da unklar werden, die werden nicht die Populisten klein machen, die werden sie stark machen", sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende. "Und deshalb werden wir in den kommenden fünf Jahren sehr stark darauf achten, welchen Kurs die Koalition hier einschlägt. Weil ein bisschen Populismus geht nicht." Das habe immer dazu geführt, dass am Ende die Dämme gebrochen und die Populisten noch stärker geworden seien.

Humanität und Ordnung

In der Migrationspolitik gebe es "ohne Zweifel viele Herausforderungen", sagte Wagner. "Das Asylrecht hat zwei Seiten: Den Schutz für Menschen, die unsere Unterstützung brauchen, aber auch die Tatsache, dass Menschen, die kein Anrecht auf Schutz haben, unser Land wieder verlassen müssen." Humanität und Ordnung wäre auch mit den Grünen machbar gewesen.

Vage Ankündigungen statt Ziele

Der fast 200 Seiten lange Koalitionsvertrag biete für die Opposition viel Angriffsfläche, kündigte Wagner an. Statt konkreter Ziele fänden sich nur vage Ankündigungen. Das Konkreteste im Bildungsbereich beispielsweise sei das Blockflöten-Projekt für Grundschulkinder. "Das ist mit Sicherheit keine Antwort auf die Probleme der Pisa-Studie", sagte Wagner.

Herausforderung Klimaschutz

Bei der großen Herausforderung Klimaschutz kneife die Koalition. "Das ist eine extrem kurzsichtige Politik. Wir werden mehr Klimaschutz brauchen", sagte er und befürchtet, dass es in der kommenden Legislaturperiode bei der Klimapolitik Rückschritte in Hessen geben wird.

"Blanke Ideologie"

"Es gibt noch nicht einmal mehr ein Ministerium, das Klimaschutz im Titel trägt. Das ist blanke Ideologie und geradezu Zukunftsverweigerung, die diese Koalition hier betreibt."

Auch interessant
Auch interessant

Im Präsidentschaftswahlkampf in den USA greift der republikanische Bewerber…

Die Flüchtlingskrise sorgte innerhalb der Union für Spannungen. In seinen…

Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat laut den…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop